You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,109

Location: Uetze

  • Send private message

81

Tuesday, September 28th 2021, 12:44pm

Hallo Olvi,

wenn es geht, topfe ich vorsichtig aus und entnehme die eingezogenen Knollen und lasse den Rest weiterwachsen; aber oft lasse ich es auch und warte bis die übrigen Blätter auch gelb werden.
In der Regel geht das gut, ohne dass die zuerst eingezogenen Knollen faulen; das gilt aber hauptsächlich für die Arten, die auch in der Ruhezeit im (leicht feuchten) Substrat bleiben....

Happy growing, Bernhard.

82

Tuesday, September 28th 2021, 12:52pm

15-er Töpfe sind für dich schon Kübel? Wie bezeichnest du dann 50-er (45 l) und 60-er (90 l) Kübel?

Ich warte mit dem Ernten meist nicht bis alle eingezogen haben. Andererseits topfe ich aber auch nicht gleich aus, wenn die erste eingezogen ist.

Beim Ernten versuche ich die noch im Blatt stehenden Pflanzen heil zu lassen (gelingt nicht immer bei allen) und topfe die dann wieder, häufig in etwas kleinere Töpfe und meist als Bündel. Ich mache mir da selten die Mühe die Pflänzchen einzeln mit Abstand in die Töpfe zu pflanzen. Zumal die oft 2 oder 3 Wochen später dann doch schon am Einziehen sind.

Ich hatte dadurch bisher keine Ausfälle feststellen können.

olvi2004

Intermediate

Posts: 305

Location: Nummela

  • Send private message

83

Tuesday, September 28th 2021, 2:52pm

Sehr gute Hinweise,
ich werde sie nächsten Sommer ausprobieren. :icon_thumbs1:

Vielen Dank
Olvi

84

Tuesday, September 28th 2021, 5:46pm

Moin,

Ich hatte mir schon gedacht, dass das nach diesem Frühjahr kein super Herbst wird, habe aber leider einige Ausfälle die schade sind.
Ein Schadbild ist bei mir besonders häufig, nämlich kaum entwickelte aber aufgerissene Knollen, dazwischen Faulstellen.
Habe ich bei mehreren Gattungen beobachtet, betrifft also nicht nur Amorphophallus.

Bilder von
Arisaema concinnum
Spathantheum orbignianum
Und leider meiner größten A. Mary sizemore.


Gruß Lukas
Amorpho Keimling has attached the following images:
  • D339E8FD-4394-446E-893A-CE9017C95FD9.jpeg
  • 206FBE1E-8C5B-47B6-9D30-E9FA77B41636.jpeg
  • CD727886-D227-4C72-BD08-DAD51B56F116.jpeg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,109

Location: Uetze

  • Send private message

85

Wednesday, September 29th 2021, 9:46am

Hallo Lukas,

tja, ich denke, dass das Jahr zu wechselhaft feucht und zT auch zu kalt war.

Eine Spathantheum sieht bei mir genauso aus - ich habe bei anderern Arten aber noch kein Bild der Situation....

Unhappy, Bernhard.

86

Wednesday, September 29th 2021, 4:21pm

Sind da nur Pflanzen betroffen welche draußen standen?

87

Wednesday, September 29th 2021, 5:06pm

Hi,
Ich habe über den Sommer alle meine Pflanzen draußen, von daher habe ich leider keinen Vergleich.
Ich gehe aber auch mal von zu kalt und zu nass aus, Mir scheint die Phase des Austriebs viel Einfluss zu nehmen.
Habe den Eindruck wenn der Austrieb ins stocken gerät, dann hat man im Herbst Probleme.

Gruß Lukas

88

Thursday, September 30th 2021, 6:34pm

Hallo,

Meine Indian Giant hat genau das gleiche Problem, ist aufgerissen und etwas angefault. Sie ist auch von 900 auf 700 g geschrumpft.
Eine ausgepflanzte normale venosum dagegen hat von 170g auf über 400g zugenommen, die hatte aber auch etwas Regenschutz durch die großen Blätter von einem tetrapanax daneben.

89

Friday, October 1st 2021, 2:10pm

S. venosum 'Indian Giant'

Die ersten IGs in diesem Jahr. Alle gesund.



Hier eine Brutknolle mit 3 Triebspitzen:


Die große Knolle wiegt ohne Brutknollen immerhin noch 5,8 kg. Beim Pflanzen im Frühjahr hatte ich diesmal die Knospen nicht entfernt. Ebenso hatte ich die nicht richtig ausgebildeten Brutknollen belassen. Eine davon ist da wohl samt Nebenknospe ausgetrieben. Die 6 dazu gesteckten Brutknollen (diesmal aber keine mit 70-90 g wie im letzten Jahr) haben zwischen gut 400 g bis etwas über 900 g erreicht.

Sämtliche Knollen stammen aus einem 90 l Baukübel, der nicht mehr rund war. Aber wenigstens ist der heil geblieben. Alle zusammen in Summe gut 12,5 kg.

This post has been edited 2 times, last edit by "Mistkäfer" (Oct 2nd 2021, 1:18am)


90

Saturday, October 2nd 2021, 8:19pm

A. Titanum

Mein titanum hat sich leider auch geteilt und den ersten Teil konnte ich heute, zur ersten Ruhephase, ernten. Die Knolle wiegt (mit Petiolenrest und ein paar Wurzeln) über 1kg. Die andere Knolle, die noch im Blatt steht, schätze ich auf 500-700g aktuell.

Viele Grüße,
Lukas
LukasM has attached the following images:
  • 20211002_185223_copy_567x1008.jpg
  • 20211002_185304_copy_567x1008.jpg

91

Monday, October 4th 2021, 11:35am

S.venosum

Mein Erstanbau, die Knolle ist zur Ernte größer als im Frühjahr und hat 6 kleinere Knollen produziert.
Meine wiegt knapp unter 400g.
Wie schwer kann denn die normale S.venosum werden?
Botanicus has attached the following images:
  • 5431A1A5-6394-402F-BC20-07BC782514D5.jpeg
  • 05D6F04C-221F-4AF8-A0C8-F040BF112A88.jpeg

92

Monday, October 4th 2021, 6:21pm

Meine schwersten waren bisher knapp über einem Kilo. Im Forum gab es aber mal eine mit 1,5 kg (inklusive Brutknollen) und dann auch mal eine mit etwas über 2 kg, wobei ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen kann, ob das mit oder ohne Brutknollen war.

93

Tuesday, October 5th 2021, 8:09pm

Verstehe, dann ist also noch Luft nach oben. :-D

94

Tuesday, October 5th 2021, 9:01pm

S. venosum

Heute geerntet:


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,109

Location: Uetze

  • Send private message

95

Tuesday, October 5th 2021, 9:25pm

Botanicus,

bei Mistkäfers Brutknollen sieht man doch auch sehr schön die Spitze bzw die Stelle, wo die Knospe dann austreibt....

96

Tuesday, October 5th 2021, 9:34pm

Ja, die liegen alle mit der Spitze nach oben auf der Waage. Die übersieht man auch nicht mehr so leicht beim Ernten und wachsen dann später auch nicht irgendwo, wo sie eigentlich unerwünscht sind.

97

Tuesday, October 5th 2021, 11:06pm

1.3kg stattlich!

98

Wednesday, October 6th 2021, 7:05pm

Sauromatum venosum 'Indian Giant'

Die nächste IG, von 1640 g auf 4500 g:


99

Thursday, October 7th 2021, 4:40pm

Erntezeit

Man merkt, dass es Herbst und damit Erntezeit wird. Die Eidechsenwurze sind weitgehend am Einziehen und liegen mit gelben schrumpeligen Blättern flach am Boden. Die Giganteum sind bis auf ein paar Ausnahmen längst geerntet und auch die ersten Konjacs werden gelb.

Nicht nur draußen sind die Pflanzen am Einziehen. Auf dem Fensterbrett ziehen die Pseudomuelleri, Myosuroides, zwei Operculatus, eine Atroviridis und eine Ferruginosus ein.

This post has been edited 1 times, last edit by "Mistkäfer" (Oct 7th 2021, 4:55pm)


100

Thursday, October 7th 2021, 5:01pm

S. venosum & A. konjac 'Leo Song'

Die nächste normale Venosum:


Drei kleine Leo Song samt Brutknollen. Alles aus dem gleichen Topf. Im Frühjahr waren die 3 noch nahezu gleich groß.

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?