You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

61

Tuesday, March 8th 2011, 8:23pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Hallo Philipp,

sie hätte vielleicht noch ein bißchen gestreckt; der Kolben guckte noch nicht aus dem Hüllblatt. Ob ich sie im nächsten Frühjahr blühen lasse oder evtl die Knospe früher abschneide, weiß ich noch nicht.
Ich habe mittlerweile von einer 8-kg-Knolle gehört. Daher läuft es eher auf Abscheiden hinaus......
Eine tretraploide 'Indian Giant' ist ein netter Gedanke - oder eher ein beängstigender? :gruebel:

Happy growing, Bernhard.

Philipp

Intermediate

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

62

Tuesday, March 8th 2011, 9:09pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Wäre wohl auf jeden Fall interessant. Aber momentan fehlt mir noch das Know-How um polyploide Mutanten zu erzeugen, ist vielleicht auch besser so! ;-)

63

Saturday, March 12th 2011, 11:53pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Wow Bernhard
Dieses Monster, es wächst und wächst :D
Allein mit den Brutknollen könnte man jemanden erschlagen, die haben ja so schon Blühgröße :lol:
Glückwunsch zu dieser riesen Knolle.

PS. Mir scheint als verliert die indian Giant extrem viel Wasser über den Winter.
Könnte man sie nicht nach der Ernte mit nassem Lehm einschmieren und dann trocknen lassen? So als Verdunstungsschutz.
Bei Karotten lässt man ja auch die Erde dran damit sie sich länger halten.

Gruß Lukas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

64

Sunday, March 13th 2011, 12:29pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Hallo Lukas,
der Gewichtsverlust in den letzten drei jahren durch Wasser und die (abgeschnittene) Blüte von 1 bis 1,5 kg von Herbst bis Frühjahr ist schon recht drastisch. Dein Vorschlag eines Lehmmantels als Verdunstungschutz klingt recht interessant. Man mußte zwei Knollen etwa gleichen Gewichts für einen Vergleich haben (ich arbeite dran...).
Ich bin gespannt, wie es mit meiner Knolle weitergeht, da sie mit zwei Vegatationspunkten (siehe 3. Bild vom 13.01.11) in die neue Saison geht. Ich hoffe, daß sie sich nicht teilt...
Happy growing, Bernhard.

65

Sunday, March 13th 2011, 2:28pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Moin Bernhard

Das mit dem teilen wäre natürlich schade,
aber ich werde dieses Jahr wohl etwas rabiater an die Knollen rangehen, gerade diese robusten Arten haben ja
enorme Selbstheilungsmöglichkeiten. Falls meine große Konjac dieses Jahr mit mehreren Trieben austreibt(wovon
ich ausgehe) werde ich versuchen alle anderen Triebe außer den Haupttrieb unten an der Knolle so früh wie
möglich abzuschneiden oder ich versuche die Vegetationspunkte dieser Triebe zu beschädigen, sodass
Wirklich nur 1 Trieb zum Blatt wird. Müssten die eigentlich verkraften können.

Experiment im letzten Jahr:

Letztes Jahr habe ich bei T. venosum und A. konjac die Erfahrung gemacht, dass bei größeren Knollen, bei
starkem Düngen, die neu angesetzten Brutknollen austreiben.
Ich habe 2 normale venosum Knollen von etwa 300g unterschiedlich wachsen lassen. Beide haben im Frühjahr geblüht.

Ich habe bei Knolle 1 direkt als die Kleinen die Oberfläche durchbrachen, ein bisschen nachgegraben und die Triebe an der Knolle samt Vegetationspunkt herausgeschnitten

Bei Knolle 2 habe ich alles so wachsen lassen wie sie wollte. Waren an die 10 bis zu 50cm hohe Blätter.


Das Ergebnis war bei Knolle1 eine neue Knolle ohne Faulstellen oder ähnliches von 564g. Schiebt gerade einen Blütentrieb.

Die 2. bringt etwa 200g auf die Waage. und will ein Blatt schieben(vermehrter Wurzelansatz)

Ich Könnte mir vorstellen, dass dieser Schub an Nährsalzen die Pflanzen noch mal zum treiben der Brutknöllchn angeregt hat. Knolle 2 wurde von daher durch die neuen Kindel so stark ausgelutscht.


Gruß Lukas

Rene

Trainee

Posts: 161

Location: Zürich

  • Send private message

66

Sunday, May 1st 2011, 6:48pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Mein Indian Giant hat nun auch geblüt, schon schön wie gross der wird 8-)




Gruss Rene

67

Sunday, May 1st 2011, 7:35pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Schönen Hoschi hast Du da.
Ich habe nur die mormale Form, die wird ja nicht annähernd so groß.
Gruß Achim
--------------------------------------
northwestern part of Germany -
elevation 42 m
yearly precipitation 791,5 mm - climate zone 8a
sunshine duration 1.443,3 hours - mean annual temperature 8,2 °C

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

68

Tuesday, May 3rd 2011, 10:55pm

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Hallo Rene!
Ihr Zwei habt mir so gut gefallen, daß ich nicht widerstehen konnte...... ;-)
Mit Blüte, meine als T. nubicum erhaltene, die aber vermutlich auch "nur" eine 'Indian Giant' ist;
ohne Blüte, meine größte 'Indian Giant', die dringend getopft werden müßte.
Enjoy, Bernhard.
P.S.: Man nehme freundlich zur Kenntnis, daß die Fliegen nur auf der Blüte (und nicht auf mir!) sitzen... :d
Mr. Titanum has attached the following images:
  • P1020912.JPG
  • P1020917.JPG

Rene

Trainee

Posts: 161

Location: Zürich

  • Send private message

69

Wednesday, May 4th 2011, 8:33am

Re: Typhonium venosum im Originalzustand?

Ihr drei seid aber auch ganz hübsch... :d

Deine Riesenknolle kommt aber heute noch in den Boden!!! Versprochen? ;-)

Gruss Rene

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

70

Monday, October 10th 2011, 7:02pm

Hallo Rene,
die Meldung kommt zugegebenermaßen etwas spät, aber ich habe Deine Anweisung natürlich stante pede befolgt :icon_wink2:
Happy selling, Bernhard.

Rene

Trainee

Posts: 161

Location: Zürich

  • Send private message

71

Wednesday, October 12th 2011, 6:54pm

Manchmal braucht's halt eben ein bisschen mehr Zeit... :icon_blushnew: :icon_wink2:

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

72

Wednesday, October 12th 2011, 8:31pm

Hallo Rene,

schön, daß Du das mit eidgenössischem Langmut nimmst.... :icon_wink2:

Der Pflanze ging es diesen Sommer nicht so gut; massive Spinnmilbenprobleme.
Ich muß dieser Tage einmal nach der Knolle schauen; eingezogen ist sie schon....

Happy digging, Bernhard.

73

Sunday, November 6th 2011, 7:39pm

Moin

@Bernhard
Das Experiment läuft:
Ich habe mir jetzt eine in Lehm eingematschte und getrocknete T.v.Indian Giant neben die Kontrollknollen gelegt.
Mal gucken was im Frühjahr frischer ist ;)

Gruß Lukas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

74

Monday, November 7th 2011, 11:27am

Hallo Lukas,

schön, daß Du den Lehmmantelversuch tatsächlich umsetzt. Danke, ich bin auf das Ergebnis schon jetzt bespannt.

Meine größte Knolle mit den zwei Vegatationspunkten hat sich übrigens geteilt.... Sch... :motz: schade...
Ich werde demnächst solche zusätzlichen Knospen ausschneiden.
Ich stelle demnächst ein paar Bilder ein......

Happy storing, Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

75

Tuesday, December 6th 2011, 10:32pm

update 2011

'Indian Giant'-Fans,
hier nun ein Foto......
Wie geschrieben, hat sich die Knolle leider geteilt.

Gesamtknollengewicht: 4200 g
ohne Brutknollen: 3670 g
Brutknollen: 530 g
============================================
die große: 2815 g
die große ohne Brutknollen: 2385 g
============================================
drei ca. faustgroße Tochterknollen: 1385 g
dito ohne Brutknollen: 1285 g

Im Frühjahr geht es nun mit der großen ohne Brutknollen und ohne Knospenansätze weiter....

Happy growing, Bernhard.

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

76

Wednesday, December 7th 2011, 12:33am

Seh ich das richtig, daß das Gewicht der gesamten Ernte geringer ist als das Gewicht der ursprünglichen Knolle?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

77

Wednesday, December 7th 2011, 9:03am

Hallo HerrR,

ja, Du kannst offenbar Zahlen vergleichen....... :icon_wink2:

Herbst 2010: 5750 g
Herbst 2011: 4200 g Ich müßte die gestern bei schummriger Beleuchtung ermittelten Werte noch einmal nach unten korrigieren...... :icon_nosmile:

Das Negativ"wachstum" ist sicher durch den schlechten Sommer (all meine Amorphophallus sind schlecht gewachsen) und den massiven und leider zu spät bekämpften Spinnmilbenbefall bedingt.

Happy growing, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

  • "olvi2004" started this thread

Posts: 292

Location: Nummela

  • Send private message

78

Saturday, April 7th 2012, 6:17pm

Hallo Lukas,

Ich nehme an Du hast schon angefangen die grossen T venosum Knollen
für den Sommer vorzutreiben. Ich habe jedenfalls schon welche auf dem Küchentisch. :-D

Wie ist nun der Versuch mit dem Einbacken der Knolle im Lehm über den Winter gelaufen?
Kannst Du bitte ein paar Zeilen darüber schreiben - und vielleicht ein bild anhängen?

Ich könnte mich gut vorstellen, dass eine solche Knolle wegen dem feuchten Mantel
allzu früh anfängt zu wachsen, oder liegt sie vieleicht im Kühlschrank?

Gruss Olvi

Roli22

Beginner

Posts: 27

Location: Tägerwilen, Schweiz

  • Send private message

79

Sunday, April 8th 2012, 10:34am

Hallo zusammen

Ich muss schon zugeben, dass ich mir das Erwachen an einem Ostersonntag schon etwas angenehmer vorgestellt habe.
Ich öffnete nichts ahnend die Tür zu diesem Zimmer, indem ich meinen T.venosum Indian Giant den ich von Bernhard erhalten habe, aufbewahre. Es fühlte sich an, als würde ich in eine Wand laufen :D Der Gestank der Blüte ist einfach umwerfen und ich muss zugeben, dass mir der Geruch von A.konjac doch schon fast angenehmer erscheint. :D Der Kolben ist richtig heiss! Wäre ich ein Aaskäfer, ich würde mich mit Hochgenuss in die Blüte stürzen. :icon_lachtot:
Die Blüte ist insgesamt 83cm hoch.

Wünsche allen ein schönes Osterfest!

Gruss Roland

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

80

Sunday, April 8th 2012, 6:30pm

Hallo Roland,

freut mich, daß die kleine :icon_wink2: Knolle schon geblüht hat....

Und mir ist es nach wie vor schleierhaft, wie eine Pflanzen dem originalen Geruch eines frischen Kuhfladens nachahmen kann.
Konzentriert bei geschlossener Tür mag der Duft noch etwas anders empfunden werden - das kann ich vermutlich morgen oder übermorgen einmal im Wintergarten erschnuppern.....

Happy sniffing, Bernhard.

@Lukas: Ich schliesse mich hiermit Olvis Neugierde. was den Lehmmantel angeht, ausdrücklich an........

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?