You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

101

Sunday, June 2nd 2013, 9:49pm

....Auf Bild 2 im Nubicum-Beitrag hat die Knolle auf der Seite eine Vertiefung mit einer runden Marke – was kann das sein? Dasselbe haben meine auch. Ich habe mal gedacht, dass es die Stelle wo der Blütenstand rausgekommen ist, die dann beim Wachsen zur Seite wandert, aber das kann wohl nicht sein denn die alte Knolle wird doch von der Neuen verbraucht ??

Gruß Olvi
Hallo Olvi,

es hat etwas gedauert mit der Anfrage bei und der Antwort von der aroid-L, da es Probleme mit dem mailserver dort gab und ich momentan kaum Zeit erübrigen kann.....

Dein erster Gedanke war der richtige und der zweite nicht, obwohl ich auch der Meinung war, bis ich mir meine Knollen, die geblüht haben, einmal näher angesehen habe.

However, hier spricht Lord P.(ureWisdom):
"Such a mark is the scar of the previous inflorescence (-peduncle). It is
also a clue as to the "new"tuber is built from the previous one. The old one
is obviously not just "swallowed up" by the new growth but only partly and
then new tissue is added. It is in fact a vertical rhizome, that builds a
new module every year and discards of most of the pre-last module in the
process but not all of it.

Cheers,
WIlbert"

siehe auch:
http://www.aroid.org/aroidl-archive/showthread.php?id=7167
oder hier:
http://www.hort.net/lists/aroid-l/jun13/msg00003.html

Happy growing, Bernhard.

102

Wednesday, June 5th 2013, 2:34pm

So, habe gestern mal alle meine typhonium Knollen getopft und ab morgen kommen sie raus :-D
Reicht da, helle Nordseite? :icon_confused:
Dennis has attached the following images:
  • image.jpg
  • image.jpg

ronnyede

Intermediate

Posts: 312

Location: Heidenau

  • Send private message

103

Wednesday, June 5th 2013, 2:43pm

Ich denk mal Deine Töpfe sind viel zuklein,meine waren letztes Jahr in 12 bzw. 20 L Baueimer und die waren voll ausgefüllt.

104

Wednesday, June 5th 2013, 2:47pm

Ich denk mal Deine Töpfe sind viel zuklein,meine waren letztes Jahr in 12 bzw. 20 L Baueimer und die waren voll ausgefüllt.
Oh okay, wobei die kleinen Knollen in etwa so groß sind wie eine Murmel, und die 4 größeren gerade mal so groß wie ein Tischtennisball.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

105

Wednesday, June 5th 2013, 11:18pm

Sind ja Plastiktöpfe. Da geht das. Sobald die Ausbeulen,wird es Zeit, umzutopfen :D

Besser wäre eine halbschattige Südseite.

106

Wednesday, June 5th 2013, 11:52pm

Da hast du recht haha :D
Aber meint ihr echt, dass die so stark wachsen?
Sind kleine Knollen von 2-8 g.

ronnyede

Intermediate

Posts: 312

Location: Heidenau

  • Send private message

107

Thursday, June 6th 2013, 3:52pm

Hier sind mal 2 Bsp.,die Knollen hatten 5cm Durchmesser,vielleicht werden sie ja auf dem Fensterbrett nicht ganz so groß.
In 3 Monaten werden wirs sehen.
ronnyede has attached the following images:
  • DSC01942.JPG
  • DSC01944.JPG

108

Thursday, July 11th 2013, 11:32pm

Hey Leute :)
Hab mal wieder eine Frage!

Wenn aus den kleinen Brutknollen, die in meinen Pflanzen wachsen, jetzt schon neue Triebe sprießen, soll ich die lieber irgendwie abschneiden, damit die Mutterpflanze ihre ganze Energie in die neue Knolle steckt?
Oder soll ich die einfach wachsen lassen?

Gruß Dennis.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

109

Friday, July 12th 2013, 7:01am

Hallo Dennis,

ich entferne die Brutknollen immer vorm Topfen und lasse die Schnitt- bzw. Bruchstellen immer gut abtrocknen bevor die Mutterknolle in die Erde kommt.

Wenn bei Dir nicht entfernte Brutknollen austreiben, würde ich die Pflanze in Ruhe lassen; evtl trennen sich die Brutknollen auch von selber von der Mutterknolle.

Vielleicht hat aber jemand Erfahrung mit dem Abtrennen von Brutknollen während des Wachstums......

Happy growing, Bernhard.

110

Friday, July 12th 2013, 11:41am

Ja gut, dass weiß ich so hätte ich das auch gemacht, dass ich die Brutknollen entfernen würde, aber es sind ja die Brutknollen die nach dem jetzigen eintopfen gewachsen sind. Die treiben jetzt schon bei einer Größe von nicht einmal einem centimeter.
Deswegen wundere ich mich so.

Aber danke.

111

Sunday, July 14th 2013, 8:44pm

Weiß da keiner einen Tipp?
Bin echt hin und her gerissen ob nun abschneiden oder wachsen lassen.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

112

Sunday, July 14th 2013, 9:26pm

Hallo Dennis,

auch die würde ich wachsen lassen, da eine Entfernung eine Wunde bedeuten würde und die wäre dann natürlich unter der Substratoberfläche und somit eine Eintrittspforte für Pilze und Bakterien.
Mag sein, daß die Knolle das wegsteckt und die Wunden einfach verschließt, ohne daß es zu einenm Schaden kommt, aber das weiß ich nicht, ob das so passiert.

Alternativ eine wachsende Knolle ausbuddlen und bis zum Trocknen der Wunden ohne Substrat liegen zu lassen, halte ich auch für keine gute Idee...... ;)

Happy growing, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

  • "olvi2004" started this thread

Posts: 292

Location: Nummela

  • Send private message

113

Sunday, July 14th 2013, 10:02pm

Hallo Dennis,

Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du die Brutknollen beim Pflanzen der Knolle nicht gesehen, da sie noch nicht so weit entwickelt waren, dass sie „rausgeguckt“ haben. Solche Augen schneide ich immer weg ehe ich die Mutterknolle in die Erde setze. Tut man es nicht sieht es später aus wie im Bild unten, und im Herbst kann es aussehen wie im zweiten Bild; die Knollen sitzen alle an der Mutterknolle fest und haben alle ungefähr die selbe Größe.

Irgendwo hier im Forum gab es mal den Rat (konnte die Stelle nicht mehr finden) die Erde vorsichtig weg zu graben und die Blatttriebe der Brutknollen wegzuschneiden bzw. zu zerstören. Wenn dann etwas fault, sind es nur die Brutknollen und nicht die Mutterknolle.

Ob es funktioniert weiß ich nicht, ich habe es nicht ausprobiert.

Gruß Olvi
olvi2004 has attached the following images:
  • Bild01 (351x384).jpg
  • Bild02 (354x310).jpg

ronnyede

Intermediate

Posts: 312

Location: Heidenau

  • Send private message

114

Thursday, September 19th 2013, 12:12pm

Hallo,

gestern war es so weit,da die Blätter durch den Wind abgebrochen waren,hab ich mal angefangen zu buddeln.

das kam dabei raus, 4,8Kg so wie sie da liegt.

In 2 Jahren von 1 kg auf dieses Gewicht.

LG
Ronny
ronnyede has attached the following images:
  • 20130919_120226.jpg
  • 20130919_120240.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

115

Monday, November 11th 2013, 9:07pm

update Herbst 2013

Fans der Indischen Giganten,



da gibt es diesen Herbst zu meiner 'Indian Giant' nicht viel zu schreiben -

Frühjahr 2013 ohne Brutknollen ------ Durchmesser 23 x 21 cm - Höhe 13,5 cm - 3420 g ohne Brutknollen

Herbst 2013 (24.10.2013) ------------- Durchmesser 25 x 23 cm - Höhe 14,5 cm - 4990 g mit Brutknollen ( 5 große, 1 kleine )
---------------------------------------------------------------------------------------------- 4110 g ohne Brutknollen

Nachdem ich das Jahr für die Freilandkultur meiner Indian Giant, konjac und anderer Arten als nicht besonders gut eingeschätz hatte, ist der Zuwachs doch nicht so schlecht....

Weiter geht's im nächsten Jahr.... ;)

Happy growing, Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

116

Monday, November 11th 2013, 9:33pm

wieder mal dasselbe in "nubicum"

Knollenfans,

interessanter als bei der IG war es da schon bei der "nubicum", bei der ich ja im Frühjahr alle Augen der neuen Brutknollen weggeschnitten hatte:



ø 26 x 21 cm - h 16,5 cm - 5060 g ohne Brutknollen

und so sah es am 24.10.2013 aus:



ø 26 x 25 cm - h 15,5 cm - 6100 g
ohne Brutknollen - 5290 g ("Brutknollen" 660 und 150 g)

Fazit: Im Frühjar werde ich versuchen, alle Augen der Brutknospen zu erwischen, um den gesamten Zuwachs der Knolle zukommen zu lassen.....
Wie sagte der Kaiser doch so schön: "Schaun 'mer mal, dann werdn mer's sehen....."

Happy growing, Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

117

Saturday, April 4th 2015, 6:53pm

Frühjahr 2015

Indian-Giant-Fans,

im Herbst habe ich leider nicht die Maße genommen, aber es war auch schon "schwer" genug, die Knollen in den Keller zu verfrachten.....
Dass ich aber nicht, wie geplant, alle Brutknollenansätze erwischt hatte, war jedoch offensichtlicht....

Heute habe ich die Knollen aus dem Keller geholt und fotografiert, gewogen und vermessen - seht selbst:

Indian Giant:

Gewicht: 9190 g Höhe: 17,5 cm Maße (Mutterknolle): 28 x 22 cm / Gesamt: 29 x 23 cm


"nubicum":

Gewicht: 9000 g Höhe: 18 cm Maße (Mutterknolle): 35 x 28 cm / Gesamt: 35 x 32 cm


Happy viewing, Bernhard.

P.S.: Ich werde dieses Jahr den Dingen ihren Lauf lassen, also keine Brutknollenansätze wegschneiden oder ähnliches....
Die Knollen kommen so wie sie sind einfach in 90-L-Maurerkübel....

AGM_de

Administrator

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

118

Saturday, April 4th 2015, 11:32pm

Wow,

das ist ja mal ein Anblick. O-Ton meiner Freundin: Die sieht aus wie ein Alien. :)

Gruß
Andreas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,000

Location: Uetze

  • Send private message

119

Saturday, April 4th 2015, 11:59pm

Hallo Andreas,

ich bin auch ganz angetan...... und bedaure, dass ich das Gewicht im Herbst nach dem Austopfen nicht genommen habe.
Das müßte bei beiden Knollen über 10 kg gewesen sein.

Wenn die beiden dicken Brummer blühen, stell ich einmal Fotos ein.....

Happy growing, Bernhard.

120

Sunday, April 5th 2015, 9:32am

Wow der Wahnsinn die Knolle die ich mal vor ca 1 Jahren von dir gekauft habe hatte im herbst ca 6 kg Gewicht ! und hatte vor ein paar wochen eine Riesige ca 130 cm höhe blüte

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?