Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 14:51

Winterstreumittel von Aldi im Substrat

Nachdem ich die Beiträge zum Themenkomplex "Erde" gelesen hatte, habe ich mich entschlossen meine beschränkten Erfahrungen kund zu tun.
Ich mische nun seit 3 Jahren (bei Amorphophallus nur 1 Jahr) meine Pflanzenerden mehr oder weniger stark mit dem gebrochenen Blähton, der in den Aldi-Märkten als Winterstreumittel verkauft wird.

:icon_arrow2: http://www.discounterangebote.de/Produkt…nterstreumittel
oder auch "überteuert" als Liaflor
:icon_arrow2: http://www.liapor-shop.de/shop/article_1…aid%3D102241%26

Im letzten Februar konnten man das Streugut für 1€/10l kaufen, im Moment sind es 2,5€/10l.
Man sollte es vorher spülen, sonst bilden sich gelblich-rötlich-bräunliche Ausblühungen.
Ein Bekannter von mir hat es in seinem Garnelen-Aquarium als Filtermaterial und bisher keine Probleme.

Dieses Frühjahr habe ich dann meine ersten beiden Konjacs in 50% Baumarktblumenerde, 30% Blähton und 20% gesiebter Komposterde gepflanzt.
Die Knollen haben recht gut zugelgt, obwohl ich die Pflanzen 4 mal im Garten versetzt habe, weil mir der Standort nicht gefallen hat.
169g -> 790g +80g Ableger
211g -> 930g +100g Ableger

Ingesamt habe ich den Eindruck, dass Wasser besser aufgenommen und gleichmäßig gespeichert wird und dass sich das Substrat weniger verdichtet.
Im kommenden Frühjahr werd ich ein paar Versuche mit A.albus und A.konjac in verschiedenen Erden machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »100gButter« (5. Dezember 2013, 21:31)


Seiti

Schüler

Beiträge: 166

Wohnort: Mürzhofen

Hobbys: meine Tiere, sammeln von Pflanzen und Edelsteinen, zeichnen, fotografieren

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 15:14

Habe mir mal Wintersteuspltt aus Lavagranulat gekauft. Hat hier jemand bereits Erfahrung mit Lavagranulat gemacht? Mir kommt vor früher war Blähton um einiges günstiger als Heute. Der gebrochene Blähton als Winterstreumittel ist da wirkich günstig im Vergleich dazu.

SleipnirHH

Moderator

Beiträge: 318

Wohnort: Ravsted

Hobbys: alles Gruene in Haus und Garten

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Dezember 2013, 16:32

Ja als Zusatz für Kakteen super geeignet. :D
MfG Volker

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?