You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, December 9th 2012, 11:31am

Haltung A. galbra und A.discophorus

Hai



Ich habe ne Frage welche Erfahrungen und Tips ihr mit A. galbra und A.discophorus habt?

In der Dormacy Liste steht bei beiden "Store in Soil".

Habt ihr evtl. ein paar speziellere Tips für mich?`



MFG

Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

2

Sunday, December 9th 2012, 2:33pm

Hallo,

die Arten sind nicht hochkompliziert. Das mit der Lagerung hast du ja schon gelesen. Ansonsten wie jedere andere Art auch.
gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten. Gut durchlässiges, luftiges Substrat nutzen. Am besten Perlit und andere Bodenverbesserer mit einmischen.
Ich empfehle 20 - 30 % Perlit, Holzkohlegriess und Pinienrinde. Letzteres kann man auch weglassen,wenn man es nicht hat. Aber Holzkohlegriess hat viele positive Eigenschaften.

Meine discophorus treibt jetzt nach nur 2 Monaten Pause wieder aus. Ich habe sie in in Erde gelassen und diese fast ganz trocken gehalten. Nur alle Paar Wochen mal die Oberfläche besprüht oder etwas Wasser gegossen. Ich habe die Töpfe aber in einem Anzuchtgewächshaus zu stehen gehabt. Da war immer hohe Luftfeuchte. Dieses stand dann in der Nähe eines Heizkörpers.

3

Sunday, December 9th 2012, 3:07pm

Hai



Mal ne blöde Frage: Wenn man Knollen trocken lagern soll, heißt dies dann die Knollen ausgraben und Knochentrocken ohne 1 Tropfen Wasser im Warmen zu lagern bis sie austreiben? Die kommen wirklich wieder ohne Wasser?

Holzkohlegries: Wie mache ich das? Einfach Grillkohle kaufen und zerkleinern? Woher bekomme ich Perlit? Im Baumarkt?

Gemischt hätte ich das mit normaler Blumenerde. Aber ich habe auch hier im Forum gelesen, dass ihr ganz bestimmte Erde (Einheitserde) verwendet.

Wie kritisch ist es diese nicht zu nehmen, sondern meine Blumenerde die eh zuhause habe?


MFG

Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

4

Sunday, December 9th 2012, 8:07pm

Ja genau das heißt trockene Lagerung ;) Ich habe meine ohne Substrat bei ca. 22 Grad im Schrank zu liegen. Man kann sie auch in trockene Erde lagern. Die muss dann aber knochentrocken sein.

Holzkohlengrieß kann man so machen,wie du es beschrieben hast oder aber auch kaufen. Das ist dann aber nicht gerade billig.

Perlit bekommt man im Internet oder aber auch im Baumarkt. Im Baumarkt dann aber drauf achten,dass es unbehandelt ist. Manches Perlit aus dem Baumarkt ist so behandelt,so dass es kein Wasser aufnimmt.

Ich habe immer Isoself von Knauf. Normale billig Blumenerde würde ich nicht nehmen. Dann schon eher hochwertige Erde.


Hier mal ein Paar Beitrag aus dem Forum zum Thema Erde :

Erde, die Qual der Qual der Wahl


Welche Erde? Knolle in der Erde lassen? Herkunft?


Welche Erde nehmt ihr

5

Monday, December 10th 2012, 8:00am

Hai



Ach du meine Güte, da muss ich mich erst mal einlesen. Aber Erde und Dünger sind anscheinend eine Wissenschaft für sich.

Kann man nicht einen Thread aufmachen wo alles kurz und übersichtlich aufgelistet ist, also etwa so:

1) Erdzusammensetzung

2) Dünger

3) Bilder

4) Zeitraum der erfolgreichen Kultur



Gibt es sowas?



MFG

Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

6

Monday, December 10th 2012, 11:59am

Das wird sich schlecht vereinheitliche lassen, weil fast jeder da so sein eigenes "Rezept" hat. Am besten,du liest die das mal durch und entwickelst daraus dein eigenes Rezept.

Da du sicherlich nicht an Torfkultursubstrat herankommen wirst,würde ich dir raten, mal nach Neudohum Pflanzerde von Neudorff zu schauen. Die Erde scheint sehr gut zu sein.

Mein Geheimtipp ist immer, dass man bei ebay mal nach Erde aus dem Cannabis Grow bereich schauen kann. Die ist zwar teuer, aber es ist eine echt hochwertige Torferde. Oder aber man geht mal zu einem Gärtner in seiner Nähe und fragt ihn mal, ob man bei ihm ein Paar Eimer Einheitserde abkaufen kann.

Sicherlich wird es auch mit billiger Erde aus dem Baumarkt gehen,wenn man sie entsprechend aufwertet. Ich habe aber in den letzten Jahren damit schlechte Erfahrungen gemacht.

Perlit, Holzkohlegrieß und andere Zuschlagstoffe findest du bei ebay, oder hier :

http://www.susterra.de/


http://www.goetzpflanzenzubehoer.de

7

Monday, December 10th 2012, 12:14pm

Hai

OK, dann werde ich mal mir ein Rezept zusammenstellen und versuche mich daran.

MFG

Dominic

8

Monday, December 10th 2012, 12:16pm

Hai



Ach ja: hat jemand Erfahrung mit solchen Wasserspeicherkugeln aus dem Dekofachhandel. Die gibt es in ganz bunten Farben und speichert total viel Wasser. Kann man diese Perlen auch untermischen?

MFG

Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

9

Monday, December 10th 2012, 12:17pm

Du kannst dich da an das Rezept von Bernhard halten.

1/3 Erde
1/3 Perlit
1/3 Holzkohlegriess

oder 20 - 30 % Perlit und 10 - 20 % Holzkohlegrieß in die Erde geben.

Das sollte reichen.

10

Monday, December 10th 2012, 12:42pm

Hai



OK, ich werde mich mal daran versuchen.

Kann man "falsche" Holzkohle nehmen? Ich hätte normale Grillkohle verwendet und die zerkleinert.

Hast du Erfahrung mit diesen Wasserspeicherkugeln?

MFG

Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

11

Monday, December 10th 2012, 1:47pm

"Falscher Holzkohlegriess" ist das Selbe,wie richtiger Grieß, nur eben schon zerkleinert und auf die passende Größe gesiebt.

Du kannst auch ohne Probleme Holzkohle klein hauen und selber sieben.

Wasserspeichergranulat bitte nicht nehmen. Das speichert zu viel Wasser. Da würde es Probleme geben. Erde speichert ausreichend Wasser.

12

Monday, December 10th 2012, 3:36pm

Hai

OK. Also ist dieses Speichergranulat nicht sinnvoll?

Gibt dieses Substrat dann die Feuchtigkeit nimmer ab?



MFG


Dominic

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

13

Monday, December 10th 2012, 9:25pm

Doch das tut es. Es hält es zu lange im Substrat. Man braucht es nicht. Perlit und die Erde speichern genug Feuchtigkeit,

Mit diesem Gel könntest du Probleme mit Fäule bekommen. Das käme Staunässe sehr nah.

Also am Besten das Gel schnell wieder vergessen

14

Monday, December 10th 2012, 11:11pm

Moin - Moin in die Runde,

die Rezept-Erde ergänze ich noch mit kleingeschlagenen Eierschalen. Man bekommt sie auch mit der Kaffeemühle klein. Hab ich ausprobiert - gibt aber heftig Ärger.
Perlite aus dem Baumarkt sind auch meine Wahl. Aufpassen - es gibt auch silikonimprägnierte. Die sollte man über die Feuerschale wandern lassen.

Ach so: Die Feuerschale liefert wichtige Rohstoffe. Holzasche enthält viel Kalium, ist aber stark alkalisch, eventuell mit Eisendünger versetzen. Essig geht auch, allerdings kann ich nicht sagen wie stabil die Acetate sind und über welchen Zeitraum durch den Zerfall pflanzenverfügbares Kalium zur Verfügung steht.

Die Reste aus der Feuerschale wandern bei mir immer auf den Kompost.

Ganz wichtig Holzkohle. Den Gries stelle ich selber her. In einem Mörtelkübel habe ich auf kurzen Brettern eine Beton-Gehwegplatte. Darauf zertrümmere ich mit der Rückseite eines Beiles gewöhnliche Holzkohle. Sehr effektiv und außerdem preiswert.

Ach so, Holzkohle. Den Gries lasse ich noch mit einigen Schippen Kompost drei Wochen ruhen. Zum "aktivieren".


Grüne Grüße Uwe

15

Tuesday, December 11th 2012, 7:58am

Hai



OK. Mein Plan:

Ich bestelle mir erst mal Perlite. Holzkohle habe ich sowieso und die werde ich so weit es geht zertrümmern. Dann habe ich meine Basiserde nach Bernhards Rezept.

Das mit verbrannter Holzkohle habe ich zum Teil auch schon mal versucht, aber nur Ansatzweise. Werde ein Winter-Grillen veranstalten um an Asche zu kommen.



Wie sieht es denn mit Eierschalen aus? Verfaulen die nicht?

MFG

Dominic

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,030

Location: Uetze

  • Send private message

16

Tuesday, December 11th 2012, 9:46am

Ammorphophile,

bevor sich das hier als "Bernhards Rezept" festsetzt, der Hinweis auf die eigentliche Quelle, an die ich meine Mischung angelehnt habe:
http://web.archive.org/web/2006030420404…aroids_pg10.htm

Da Malesiana die Empfehlung irgendwann einmal aus der Internetseite entfernt hat, findet man sie dort heute nicht mehr.....



Happy mixing, Bernhard.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

17

Tuesday, December 11th 2012, 1:48pm

Hallo Bernhard,

das wurde nicht entfernt. Hier findest du es bei Malesiana :

http://malesiana.com/index.php?option=co…d=90&Itemid=224

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,030

Location: Uetze

  • Send private message

18

Tuesday, December 11th 2012, 2:44pm

Hallo Stephan,

warum müssen diese Webseitengestalter eigentlch ständig die Internetauftritte umbauen, so daß die alten links nicht mehr funktionieren..... :icon_confused:

Aber schön, daß es die Infos noch gibt, obwohl ich mir recht sicher bin, daß die eine Weile nicht verfügbar waren.
Damals hatte ich mich schon gewundert, warum malesiana diese wichtigen Infos nicht mehr in ihrem Auftritt hatte...

Happy mixing, Bernhard.

19

Wednesday, December 12th 2012, 8:24am

@ Dominic,

bei Eierschalen brauchst Du keine Angst zu haben. Das bisschen organische Material (Proteine) zersetzt sich in gesunder Erde ruckzuck, bringt etwas Schwefel und Phosphor.
Hauptbestandteit ist neben Magnesiumkarbonat Kalk in einem günstigen Verhältnis.

Zusammensetzung Eierschale:
CaCO3 97 %

MgCO3 2 %

Rest Proteine

Grüne Grüße Uwe

20

Wednesday, December 12th 2012, 8:29am

Hai



OK, dann werde ich mir mal ein paar Schalen besorgen.

Wieviel würdest du rein machen?



MFG

Dominic

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?