You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

1

Tuesday, December 10th 2013, 11:41am

A. titanum und das Licht...

Hallo,

Seit ca. zwei Monaten färben sich die Blätter meines nun 18 Monate alten A. titanum gelb. Ich bin mir aber nicht sicher ob er einzieht oder ob er evtl. eine "Sonnenbrand bekommen hat; denn der Stiel des Blattes sieht noch aus wie frisch und bei anderen Arten merkt man ja den Einzug zuerst am schrumpeligen Stiel. seit 1.Okt. steht er in einem Minigewächshaus mit 13 Stunden Licht von 4x 15 Watt Pflanzenlicht (ESL). Ich hab vorsichtshalber schon länger eine Lampe weggeschaltet, aber das Vergilben schreitet voran wie die Bilder zeigen (wobei der Große "Brandfleck schon im Sommer unter echter Sonne entstand).

Meine Fragte also: sieht das nach Einziehen aus oder Sonnenbrand aus?

Und: Wieviel Licht braucht A. titanum? In den Kulturanleitungen findet sich da leider nix genaues, ich weiß auch nicht, wie man Lichtmenge richtig beschreibt, kommt ja auf das Spektrum, Entfernung zur Quelle und was noch alles an. Vielleicht habt Ihr mir da ein paar Anhaltspunkte. Ich hab noch ein paar Sämlinge in der selben Box und die will ich nicht schon zu Beginn grillen...

Ganz herzlichen Dank schon mal für Eure Hilfe

Michael

(Die Bilder sind von 27.10., 30.11. und 9.12.2013)
musa has attached the following images:
  • 1 titanum 27.10.2013 Einziehen.jpg
  • 2 titanum 30.11.2013 Einziehen.jpg
  • 3 titanum 8.12.2013 Einziehen.jpg

2

Tuesday, December 10th 2013, 1:56pm

Sieht wirklich aus wie Sonnenbrand .

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

3

Tuesday, December 10th 2013, 10:03pm

Hallo Michael,

eigenartig, aber für mich sieht das auch eher nach einem Lichtschaden aus.

Du hast recht, beim Einziehen schrumpelt zeitgleich der Blattstiel und das Blatt vergilbt gleichmäßiger, wo hingegen bei Dir die Blattrippen noch auffällig dukelgrün sind.

Welchen Abstand hat das Blatt zur Energiesparlampe?
Reagieren andere Pflanzen auch so?
Wenn nicht, sind die Blätter weiter weg von der Lampe?

(un)Happy growing, Bernhard.

4

Wednesday, December 11th 2013, 2:00am

i would think same..to much intense light..but on the other side.i had my 3 largest titanums in south
facing getting close to full sun..only with late afternoon slight shade.. the petioles did get sunburned..
but the leaves were fine..
ive read many growers discussion on..how much light..in relation to height obtained by the plant
more light giving a slightly shorter plant..if thats so..my largest titanum ( just under 9ft..270 cm) im
wondering..?? how tall would it have gotten in semi shade?? a monster..LOL :)
i currently am giving my inside titanums alot of sun, i have 5 X 2 54watt T5 grow lights on them..with
6400K spectrum (blue light). they are going great..
one thing mr titanum said..i think is good advice..distance from light source.. it could be your
plants are just getting to much light intensity/to close to light source..??
hope your plants recover..and get big for you.. good luck...

AGM_de

Administrator

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

5

Wednesday, December 11th 2013, 9:54am

Es überrascht mich dass es zuviel Licht sein soll. Meiner Erfahrung nach stehen Pflanzen eher zu dunkel als zu hell. Bei mir sind gerade ein paar Sauromatum venosum ausgetrieben, die in einem Raum mit einer 400 W MH Lampe stehen, trotzdem sind sie leicht vergeilt.

Meine Titansämlinge stehen unter einer 36W Neonröhre. Sie sind so sehr gewachsen dass sie die Lampe berühren. Mein neues Gewächshaus wird aber erst am Wochenende fertig. Daher mussten sie mit dieser Situation seit ca einem Monat leben. An den Blättern ist nicht eine Spur von Verbrennung zu sehen.

Hast du mal die Lichtstärke gemessen? Ich hab grad die Zahlen nicht mewhr im Kopf, aber ich meine ich habe selbst direkt an der Neonröhre noch unter 2000 Lux gehabt.

Gruß
Andreas

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

6

Wednesday, December 11th 2013, 4:17pm

Hallo,

danke erst mal für Eure Antworten.

Bei meinen Lampen handelt es sich um vier Energiesparlampen von Megaman Plantlamp W1215P / MM 152, 15 Watt. Das sind eigentlich billigsdorfer Pflanzenlampen von Obi, weshalb ich eigentlich dachte, daß eine Überdosis Licht gar nicht möglich ist. Im Netz hab ich gefunden, daß die Lampen 400 Lumen haben und je 75 Watt entsprechen, allerdings ohne Gewähr. Von Herstellerseiten gibt es keine Angaben zu technischen Daten. Ich hab allerdings dort angefragt und warte auf Antwort.

Die Distanz zu den Lampen sind 10 cm, allerdings hab ich die Birne direkt über der betroffenen titanum schon seit den ersten Anzeichen der Vergilbung ausgeschaltet. Heute hab ich eine weitere weggeschaltet, so daß jetzt nur noch zwei Lampen neben der Pflanze brennen. Die Zeit hab ich auf 10 Stunden reduziert. Ich hoffe, daß das jetzt nicht zu wenig für die Jungen Titanen ist, die ja zudem auch eine größeren Abstand (ca. 24cm) haben. Haltet Ihr das für sinnvoll? Ich hab ja auch schon überlegt auf's Ganze zu gehen und dem absterbenden Blatt noch alles verfügbare Licht zu bieten, für den "letzten" Schub...

Den Kleinen geht's momentan ganz gut. Sie sind noch sehr hellgrün, denke aber, daß das bei jungen Pflanzen normal ist.

Anbei noch Fotos des Spektrums der Lampen und der ganzen Box, in der 23 - 35°C und 65 - 99% RLF herrschen.

Liebe Grüße

Michael
musa has attached the following images:
  • Spektrum.jpg
  • Gewächshaus.jpg
  • Gewächshaus offen.jpg

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

7

Friday, December 13th 2013, 12:47pm

Hallo,

hab mit ein Luxmeter zugelegt und auch gleich gemessen:

Mit 4 Lampen hab ich in ca 8-10cm Entfernung 15.000 Lux, bei 19-20cm 8300 Lux und in 35 cm Distanz noch 3000 Lux gemessen.

Mit 2 Lampen, die jetzt nur noch brennen sind es noch 6000, 3500 und 1600 Lux. Gemessen jeweils in der Mitte der Box.

Das ist nicht wenig, gemessen an einem hellen Sommertag aber immer noch nicht übertrieben viel. Allerdings weiß ich nicht, in wieweit die Werte zu gebrauchen sind, da die Spektralempfindlichkeit des Luxmeters ziemlich genau entgegengesetzt zur Farbverteilung des Spektrums der Lampen verteilt ist.

Die Verbrannten Blätter hatten ca. 10.000 Lux und stehen jetzt bei 3200.

Die Blätter der Sämlinge stehen jetzt mit 2 Lampen bei ca. 3500 Lux. Ich weiß nicht ob das zu wenig ist oder gar zuviel.

Liebe Grüße

Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "musa" (Dec 13th 2013, 1:06pm)


Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

8

Saturday, December 14th 2013, 3:23pm

Ich glaube hier eher,dass die Pflanze zu nasse Füße hat. Ich glaub ,da gibt es einen Wurzel-/Knollenschaden

Du brauchst bei der titanum keine Technik :) Meine steht im Wohnzimmer an einem Nordfenster und sie steht bombenfest im Substrat. Indirektes Licht ist da für die Pflanzen besser

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

9

Sunday, December 15th 2013, 11:43am

Hallo,

Wurzel- oder Knollenschaden würde mir gar nicht gefallen. Macht es Sinn, da mal nachzubuddeln? Würdest Du auch Sämlinge im Wohnzimmer halten? Hab mich das nicht getraut, da die Kulturanleitungen die so zu finden sind schon von speziellen Bedürfnissen sprechen. Bei mir hat es auch nachts sicher mal unter 20°C und mit Altbaufenstern hab ich an den Fenstern auch einen ziemlichen Zug...

Die zu nassen Füße könnten schon sein, das Substrat ist immer leicht feucht, obwohl ich seit sicher über einem Monat nicht mehr gießen mußte, das Kondenswasser nachts hat bisher ausgereicht.

Werd erst mal den Deckel mit Distanz aufsetzen, dann hab ich niedrigere RLF und Temperatur und mehr Abstand zum Licht.

Michael

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

10

Sunday, December 15th 2013, 3:23pm

Nachtrag zu Knolle und Wurzeln...

hab bischen gebuddelt und auf den ersten Blich sieht Knolle und Wurzeln gut aus. Komisch ist nur, daß die Knolle einseitig vom Stamm wächst, gegenüber der alten Samenhülse. An komplett anderer Stelle bildet sich jetzt auch schon ein Neutrieb (links im Bild), kommt mir komisch vor.
musa has attached the following image:
  • klein.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

11

Sunday, December 15th 2013, 3:58pm

Hallo Michael,

bezüglich des neuen Triebes lies einmal hier nach ( post # 84,87,88 ):
Amorphophallus titanum bei Ebay

Happy reading, Bernhard.
P.S.: noch ist das Bild der versteigerten titanum von d.regul1991 zu sehen.....

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

12

Sunday, December 15th 2013, 9:42pm

Also anhand des 2.Fotos würd ich auch eine defekte Knolle tippen. Solange die Pflanze fest im Boden steht, würde ich nicht nachbuddeln.

Ja ich habe einen Sämling einfach so am Nordfenster stehen. Direkt über einem Heizkörper. Macht ihm gar nichts.

MfG
Stephan

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

13

Saturday, December 21st 2013, 2:21pm

Hallo,

Herzlichen Dank für Eure Antworten, halte meine Kleinen jetzt trockener. Bin auch neugierig, wie sie über die Feiertage eine Woche allein durchkommen.

Schöne Weihnachten

Michael

14

Sunday, January 19th 2014, 6:44pm

currently i am growing my amorphs under T5,and T8 grow lights..with 6500K spectrum(blue light)
ive read alot ..mostly comming from europe..of great success growing plants under LED lights..
i know the technology with LED lights has greatly improved in just the last couple years..
?? does anyone use LED lights on there amorphs?
it will be a big jump in cost for me to switch over to LED lighting..but the electrical savings are
certainly there..
much thanks..

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

15

Thursday, January 23rd 2014, 4:58pm

Kurzes Update:

meine Kleinen entwickeln sich ganz gut mit schönen dunkelgrünen Blättern (Bild 1), nur zwei haben ein kleines Problem, sie haben ähnlich der großen (s.o.) hellere Blätter mit dunklen Blattadern (Bild 2); kann sein, daß die immer noch etwas zu feucht stehen, oder anderweitig Mangelerscheinungen haben (tippe auf Mg oder Fe).

Aber: der ältere Sämling hat nun nach knappen 18 Monaten und oben beschriebenen Problemen das erste Blatt eingezogen; und siehe da, die Knolle scheint gesund zu sein, wenn auch mit einem zweiten Trieb (Bild 3). Sie wiegt 61gr. und ist schon wieder in der ''Erde versenkt. Bin neugierig wie das weitergeht...

@ titanutzz: I dont have any experience with LED grow lamps, but I'd wait as long as possible because LED's get better and cheaper from day to day.
musa has attached the following images:
  • DSCF2026 klein.jpg
  • DSCF2018 klein.jpg
  • DSCF1959 klein.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

16

Thursday, January 23rd 2014, 9:49pm

Hallo Michael,

also bei dem Aussehen der Knolle, hast Du keinen Grund unzufrieden zu sein - die sieht klasse aus, sehr gesund, keine braunen, verkorkten Stellan auf der Knolle.... etc - super :icon_thumbs1:

Aber wo siehst Du einen zweiten Trieb an der Knolle??? Ich sehe beim besten Bemühen nur eine Knospe mit einem davor stehenden Hüllblatt.....

Happy growing, Bernhard.

musa

Professional

  • "musa" started this thread

Posts: 1,055

Location: Wien

  • Send private message

17

Friday, January 24th 2014, 11:32am

Hallo Bernhard,

danke für die Blumen, ich bin auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Wegen des zweiten Triebes hier noch ein Foto:

Liebe Grüße

Michael
musa has attached the following image:
  • DSCF1963 klein.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

18

Friday, January 24th 2014, 12:21pm

OK, jetzt sehe ich ihn auch..... ;)

Viel Erfolg mit der Weiterkultur !

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

19

Friday, January 24th 2014, 2:54pm

currently i am growing my amorphs under T5,and T8 grow lights..with 6500K spectrum(blue light)
ive read alot ..mostly comming from europe..of great success growing plants under LED lights..
i know the technology with LED lights has greatly improved in just the last couple years..
?? does anyone use LED lights on there amorphs?
it will be a big jump in cost for me to switch over to LED lighting..but the electrical savings are
certainly there..
much thanks..
I think most of us has no experience in growing titanum under LED light.

Seiti

Trainee

Posts: 165

Location: Mürzhofen

  • Send private message

20

Friday, January 24th 2014, 3:48pm

ich habe mir 2mal 5 Meter LED Stripes gekauft(liegen schon seit einiger Zeit bei mir jetzt rum, wird Zeit das ich die auch verwende), nachdem ich kaum noch Platz an den Fenstern habe. Geplant ist unteranderem das ich Karnivoren darunter kultivieren wäre. Aber aller vorausichtlich auch Amorphophallus und diverse exotischen Pflanzen. Wird aber noch etwas dauern bis ich ich Erfahrungsberichte liefern kann.

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?