You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

caesi

Trainee

  • "caesi" started this thread

Posts: 53

Location: Rheinbach

  • Send private message

1

Tuesday, July 23rd 2013, 8:02pm

Vereinzeln oder nicht...??!

Hallo die Herren (und Damen?) Experten... :)

auf dem Bild weiter unten seht ihr meine A. bulbifer, welche ich dieses Jahr aus Samen gezogen habe.

Es sind hier 6 Stk. an der Zahl in einem 17er Topf, welche inzwischen jeweils ihr zweites Blatt hervorbringen.

Nun die Frage aller Fragen: Sollte ich die Pflänzchen noch vereinzeln oder eher in diesem Jahr in dem jetzigen Topf belassen?

Ich will die Kameraden ja nicht unbedingt stören. Allerdings möchte ich ihnen auch nicht den evtl. benötigten Platz vorenthalten...

Ursprünglich habe ich so gesät, dass die Pflanzen jeweils 3cm Platz zueinander haben, was die zweiten Blätter aber nicht im
entferntesten zu interessieren scheint... :icon_confused:

Was meint ihr? Vereinzeln (in 11er Töpfe) oder eher nicht?

Vielen Dank schon mal vorab für eure Empfehlungen!

Liebe Grüße aus dem (immer noch) heißen Rheinbach

Jens
caesi has attached the following image:
  • Abulbifer.jpg

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 358

Location: Bochum

  • Send private message

2

Tuesday, July 23rd 2013, 8:16pm

Man kann die ruhig noch vereinzeln, vorsichtig natürlich. Die bringen sicher noch ein drittes, vielleicht noch ein viertes Blatt, der Platzbedarf ist dann entsprechend.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

3

Tuesday, July 23rd 2013, 10:33pm

Ich würde die auch in 7er oder 9er Töpfe vereinzeln. Aber vorsichtig sein,damit die Wurzeln nicht kaputt gehen.

caesi

Trainee

  • "caesi" started this thread

Posts: 53

Location: Rheinbach

  • Send private message

4

Wednesday, July 24th 2013, 6:11am

Danke Stinkmorchel und Shreck für die Tips!

Dann muss ich mal wieder Töpfe kaufen gehen... :icon_blushnew:

LG

Frangipani

Trainee

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

5

Wednesday, July 24th 2013, 5:13pm

Hi,
nur so interessehalber, hätte man als Notlösung auch alles zusammen in einen wesentlich größeren Pflanzetopf setzen können, dass sie einfach mehr Wurzelraum bekommen?
LG Frangi

caesi

Trainee

  • "caesi" started this thread

Posts: 53

Location: Rheinbach

  • Send private message

6

Wednesday, July 24th 2013, 5:55pm

Hi Frangi,

ich mache mir da eher weniger Sorgen um die Wurzeln als um die Knollen, welche sich ggf. in Laufe der Zeit gegenseitig behindern könnten... :icon_erschreckt:

LG

Jens

Frangipani

Trainee

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

7

Wednesday, July 24th 2013, 5:59pm

Das ist natürlich ein Argument!
Daran habe ich jetzt garnicht gedacht, meinst du vom Samen zur Knolle wird es so einen Sprung geben?

This post has been edited 1 times, last edit by "Frangipani" (Jul 25th 2013, 1:27pm)


Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

8

Wednesday, July 24th 2013, 9:24pm

Das wäre nicht sehr hilfreich,da von jedem Sämling eine Knolle wächst und sich dann die Knollen den Platz wegnehmen.

Ich würde die Sämlinge vorsichtig aus der Erde spülen und einzeln in Töpfe setzen.

9

Thursday, July 25th 2013, 12:03am

@Shreck
Ist das wirklich sinnvoll, die Pflanzen jetzt zu vereinzeln und sogar die Erde von den Wurzeln abzuspülen? Kommt mir etwas extrem vor. Sicher sind auch die Wurzeln schon so verflochten, dass man sie kaum unbeschadet auseinander bekommt.

Also ich würde die einfach jetzt so wie sie sind in einen größeren Topf setzen, bis sie einziehen. Ist ja nicht mehr so lange bis zum Herbst. Solange das Substrat locker ist, drücken sich die wachsenden Knollen schlimmstenfalls ein bisschen zur Seite. Oder kann sonst noch irgendwas passieren?

Wenn die konjac-Ausläufer gegen den Topfrand wachsen, schadet das denen ja auch nicht... die werden nur krumm und hässlich, aber wir haben sie trotzdem lieb! ;-)
Gruß,
Christian

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

10

Thursday, July 25th 2013, 11:59am

Das Problem dabei ist,dass die Sämlinge wohl nicht im Herbst einziehen sondern durchwachsen und da wird es zu eng im Topf. Versuchen kann man es,aber ich persönlich würde sie vereinzeln,damit jeder Sämling genug Platz hat.

caesi

Trainee

  • "caesi" started this thread

Posts: 53

Location: Rheinbach

  • Send private message

11

Thursday, July 25th 2013, 3:38pm

Na ja, die Frage ist dann ja auch noch, ob jede einzelne Pflanze genug Licht abbekommt, wenn es oben rum immer dichter wird... :icon_question2:

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

12

Thursday, July 25th 2013, 6:07pm

Ja das ist ebenfalls ein Aspekt,der für das vereinzeln spricht.

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 358

Location: Bochum

  • Send private message

13

Thursday, July 25th 2013, 6:35pm

Die kann man ruhig vereinzeln, die sind robust. Aber man sollte sie nicht abspülen. Es ist besser für die Wurzeln, wenn noch Erde dranbleibt!

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?