You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, December 6th 2021, 5:31am

A. operculatus treibt schon wieder

Die operculatus aus Ernte 2021 und Ernte 2021 fangen schon wieder zu treiben an. Lediglich das seitliche kleine aufgeplatzte Knollenstück von der bei der Ernte zerbrochenen Knolle ruht noch. Ich hatte gehofft, dass die sich diesmal ein wenig länger ruhen. Denn das gibt jetzt leider unschöne vergeilte Blätter. So etwas wie die 90 cm hohe Atroviridis, die auch noch gestützt gestützt werden muss, ist nicht schön. Ein Vorteil hat das aber auch, kommen sich die Pflanzen weniger in die Quere, wenn die Blätter sich in unterschiedlichen Höhen ausbreiten. Das war auch ein Grund, warum die Ferruginosus aufgebockt auf dem Fensterbrett standen.


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,214

Location: Uetze

  • Send private message

2

Monday, December 6th 2021, 10:34am

Hallo Mistkäfer,

ich denke, Du kannst das noch herauszögern, indem Du einfach nicht topfst; falls die Knospen dann anfangen sollten einzutrocken, kannst Du immer noch die Notbremse ziehen und topfen.

Happy potting, Bernhard.

3

Sunday, December 19th 2021, 7:01pm

Das untere Bruchstück ist getopft. Notbremse war das aber nicht. Ich wollte vermeiden, dass mir die Knospen wie beim nicht verbrauchten Bruchstück zusammenschrumpeln. Ob die da neu ausgetrieben ist oder eine andere aktiviert wurde, kann ich allerdings nicht sagen. Jedenfalls war da das Blatt unerwartet klein.

Die großen Knollen bzw. -stücke werde ich in diesem Jahr nicht mehr topfen. Allerdings bezweifle ich, dass es mir gelingt, das bis Ende Februar, Anfang März hinauszuzögern.

Das seitliche Knollenstück zeigt immer noch keine Aktivität. Da klappt das mit dem Topfen Ende Februar, Anfang März vielleicht.

4

Thursday, December 23rd 2021, 3:08pm

Bei der großen Knolle entwickelt sich am unterem Ende eine Knospe. Vielleicht sollte ich die Knolle teilen. Andererseits brauche ich eigentlich keine weiteren Pflanzen mehr. 6 Stück reichen da völlig.


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,214

Location: Uetze

  • Send private message

5

Saturday, December 25th 2021, 6:22pm

Teile würde vermutlich gutgehen, aber ich würde es nicht machen, wenn Du eh schon viele hast....

Happy growing, Bernhard.

6

Saturday, December 25th 2021, 8:28pm

Wegen dem Teilen hätte ich keine Bedenken. Nur wozu, wenn ich eigentlich schon genügend Pflanzen habe? Bei aktuellen Wetter ist ein Verkauf einer Knolle auch etwas schwierig.

So wie es aussieht, werde ich es wohl bei keiner der Knollen das Pflanzen bis zum Frühjahr hinauszögern können. Auch bei der letzte Knolle schwillt inzwischen die Knospe. Die Knollen etwas kühler stellen, um das Treiben zu verzögern, ist auch nicht einfach. Die einzige Möglichkeit, die ich da habe, ist der Abstellraum mit aktuell etwa 8 °C und bei aktuellem Wetter mit fallender Tendenz. Auf längere Sicht ist das wohl zu kalt.

olvi2004

Intermediate

Posts: 308

Location: Nummela

  • Send private message

7

Saturday, December 25th 2021, 8:43pm

Hallo,

A operculatus ist ja eine Art die beim Wachsen nach unten wächst, also an Länge zulegt.

Wenn unten jetzt eine Knospe (Blatt?) kommt,
wird die Knolle von dort sicher nicht nach unten weiterwachsen.
Der neue Zuwachs fängt eventuell irgendwo an der Knollenseite an, und im Herbst 2022 hat die Knolle dann zwei Beine.

Was meint ihr, kann das stimmen oder theoretisiere ich nur?

Gruß Olvi

8

Saturday, December 25th 2021, 10:47pm

Nein, die neue Knolle von der Pflanze wird schon nach unten wachsen. Habe ich bei einer josefbogneri in diesem Jahr erlebt. Da hab ich durch ein Missgeschick beim Teilen die Hauptknospe abgebrochen und die Knolle trieb dann am unteren Ende des kleineren von 2 Seitenarmen aus und die neue Knolle wuchs dann weiter nach unten. Das obere alte Knollenstück wurde nicht aufgezehrt und ist bei der Ernte abgebrochen.

Ernte 2021
Ernte 2020

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?