You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

61

Thursday, March 15th 2012, 10:47pm

Um mal das gute Wetter dieser Tage aus zu nutzen, ist mein Sorgenkind heut nun nach draußen gewandert. Insgesamt ist er doch recht vergeilt und lehnte zu dem noch lässig gegen's Fenster, so daß das Blatt nun nicht mal mehr von alleine steht. :icon_motz: Dafür ist es nun ohne Topf über 1,80 m hoch. :D

Kann ich die Knolle beim Umtopfen deutlich tiefer setzen, um den Stiel zu stabilisieren, oder kann's dann Probleme geben?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,318

Location: Uetze

  • Send private message

62

Thursday, March 15th 2012, 11:01pm

Moin HerrR,

ich glaube nicht, daß tiefer Topfen der Pflanzen schadet; sehr tief getopfte Knollen treiben ihre Knospe ja auch bis zur Substratoberfläche, was dann ja auf das selbe wie tiefes Topfen heraus kommt.
Die tief (um)getopfte Knolle wir Dir gegen Ende der Saison natürlich den Topf (nach) unten völlig ausbeulen.......

Happy (re)potting, Bernhard.

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

63

Thursday, March 15th 2012, 11:38pm

Es hätt ja sein können, daß bei späterem "Tieferlegen" der Stiel weggammelt oder so. Ich dacht mir ich frag lieber vorher mal nach, als daß ich später das Nachsehen habe. :icon_wink2: Genau so hab ich ja durchaus Bedenken, daß sich daß Blatt nun nen amtlichen Sonnenbrand holt oder ich die nächsten Tage nen Nachtfrost verpenne und die Nerverei der letzten Wochen war prompt umsonst... aber manchmal muß man sein Glück dann auch herausfordern. :D

Beim Umtopfen muß ich ohnehin nochmal schaun, wohin die Reise geht. Der Mörtelkübel als erste Wahl wäre ja in der Tiefe kaum ein Gewinn. Ich hätte dann noch ne undichte Regentonne rumstehen, aber mit 200-300l wäre die dann doch etwas überdimensioniert. :icon_confused: Aber irgendwas passendes wird sich da schon noch anfinden.

Anbei noch noch ein Foto von heute.



PS: Ich hab das Bild grad dreimal hochgeladen, weil es in der Vorschau immer im Querformat angezeigt wurde... :D

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,318

Location: Uetze

  • Send private message

64

Friday, March 16th 2012, 7:12am

Moin HerrR,

jetzt wo ich das Foto sehe, stellt sich mir nicht so sehr die Frage, ob der Pflanze das Tiefertopfen schadet, sondern eher die, wie Du sie unbeschadet aus den Topf bekommen willst.
Vielleicht läßt Du es so, wie es ist - diese Galgenkonstruktion hat was.............. :icon_winkgrin:

Happy growing, Bernhard.

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

65

Friday, March 16th 2012, 11:25am

Hallo,

ich würde sie auch so stehen lassen. Allerdings würde ich dir Raten, die Schnur gegen was breites zu ersetzen. Einen alten Gürtel oder so etwas. Oder aber du legst ein weiches Tuch zwischen Schnur und den Stiel.

Durch das Gewicht des Blattes schneidet sich die Schnur ins Blatt.

Hatte ich schon mehrfach gehabt.

MfG
Stephan

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

66

Saturday, June 16th 2012, 12:25pm

Kurzer Nachtrag zum letzten Jahr: Die total verknitterte Triebspitze nach dem Ausbuddeln hatte keinerlei Einfluss auf das nachfolgende Blatt meiner 2,5 kg konjac (!)

Momentan sieht das ganze... trotz Hagelunwetter letzten Montag... recht gut aus!
Oldi has attached the following image:
  • compressed_0440.jpg

WalleW

Trainee

Posts: 77

Location: Waiblingen

  • Send private message

67

Saturday, June 16th 2012, 5:24pm

Hi
Whoow, der Wahnsinn! Die ist ja schon richtig schön gewachsen :icon_respekt:
Da kann ich nicht mithalten! Meine konjacs schauen gerade mal 10-15cm aus der Erde und bei meiner Größten zeigt sich noch gar nix :icon_frown:
War aber letztes Jahr so ähnlich. Da gings auch erst im Juli so richtig los :icon_coolnew:
Viele Grüße Walter

68

Saturday, June 16th 2012, 7:14pm

Ich kann mich da Walter nur anschließen, bei mir ist auch noch nichts zu sehen.
Wird dann wahrscheinlich im Herbst wieder etwas doof, wenn ich die großen Pflanzen mit Blatt in die Wohnung stellen muss.

Ciao Tobias

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

69

Monday, July 30th 2012, 1:56am

irgendwie scheint sich der Zeitpunkt, wo´s losgeht von Jahr zu Jahr nach hinten zu verschieben ; -woran liegt`s?
Dixon

Rene

Trainee

Posts: 161

Location: Zürich

  • Send private message

70

Tuesday, August 7th 2012, 8:20pm

Wie überwinterst du deine Knollen Dixon?
Ich habe die erfahrung gemacht dass die Knollen bei zu langer, kalter Überwinterung (8-10°C) eher spät austreiben.
Seit ich sie ab Januar in den gut temperierten Heizungskeller (15-20°C) stelle treiben sie auch wieder zuverlässig im späten Frühjahr aus.

Gruss Rene

Schorsch79

Beginner

  • "Schorsch79" started this thread

Posts: 32

Location: Ostermünchen

  • Send private message

71

Saturday, February 23rd 2013, 7:00am

Mein großer schiebt langsam an....


Aber habt ihr sowas schon gehabt?!?!
Die Knolle von letzten Jahr hat sich nicht aufgelöst!!!

Sind fest miteinander verwachsen....
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

This post has been edited 1 times, last edit by "Schorsch79" (Feb 23rd 2013, 7:42am)


Schorsch79

Beginner

  • "Schorsch79" started this thread

Posts: 32

Location: Ostermünchen

  • Send private message

72

Saturday, February 23rd 2013, 7:06am

P. S.
Die doppel-Knolle hat knapp 15 Kilo, 28 cm Durchmesser, 85 cm Umfang und ist gute 20 cm hoch.
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

Posts: 56

Location: Grossraum Stuttgart

  • Send private message

73

Saturday, February 23rd 2013, 7:10am

Reste von der alten Knolle hatte ich auch schon, aber nicht so groß im Verhältnis zur Neuen wie auf Deinem Bild.

Gruß
Peter

Schorsch79

Beginner

  • "Schorsch79" started this thread

Posts: 32

Location: Ostermünchen

  • Send private message

74

Saturday, February 23rd 2013, 8:02am

Schon seltsam...
Der "alte" Teil ist eigentlich genausogross wie sie letztes Jahr war als ich sie versenkt hab.... :icon_irre:

Kann es daran liegen, dass das Blatt erst seeeehr spät ausgetrieben hat und dann ziemlich früh vom ersten Frost gekillt wurde?!?!

Wobei mit dem Knöllchen eh irgendwas nicht stimmt....
Die Blüte letztes Jahr is ich schätz mal ca 5 Tage vorm Aufblühen eingeschlafen... :icon_erschreckt:

Mal schauen. was das heuer wird..........
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 316

Location: Bochum

  • Send private message

75

Saturday, February 23rd 2013, 11:05am

Wow, eine unglaublich große Knolle! Bitte berichte von der Monster-Blüte!! Das noch Reste vom Vorjahr dran waren hatten wir auch schon, liegt wohl wirklich an zu kurzer Vegetationszeit.

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

76

Saturday, February 23rd 2013, 11:43am

Meine beiden großen konjac-Knollen schieben gerade ihre Blüte... die 10 kg Knolle ist aktuell bei 90 cm und die 13.5 kg Knolle bei 45 cm.
Die große Knolle kommt aber gar nicht in die Gänge; kaum Wachstumszunahme seit Tagen :icon_nosmile: Bei der kleinen Knolle kommt derzeit auch schon die Spadix zum Vorschein -> Wachstumshöhepunkt erreicht, oder? :icon_slash:

Was schätzt ihr, wie groß werden die Blüten noch?
Oldi has attached the following image:
  • compressed_0708.jpg

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

77

Saturday, February 23rd 2013, 11:53am

Schon seltsam...
Der "alte" Teil ist eigentlich genausogross wie sie letztes Jahr war als ich sie versenkt hab.... :icon_irre:

Kann es daran liegen, dass das Blatt erst seeeehr spät ausgetrieben hat und dann ziemlich früh vom ersten Frost gekillt wurde?!?!

Wobei mit dem Knöllchen eh irgendwas nicht stimmt....
Die Blüte letztes Jahr is ich schätz mal ca 5 Tage vorm Aufblühen eingeschlafen... :icon_erschreckt:

Mal schauen. was das heuer wird..........
Ja daran liegt es,dass die alte Knolle nicht verbraucht wurde. Wenn eine Pflanzen in Ihrem Wachstum zu schnell unterbrochen wird, dann bleiben Reste übrig. Ist aber kein Problem. Das wird in der kommenden Saison mit verbraucht

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 316

Location: Bochum

  • Send private message

78

Saturday, February 23rd 2013, 7:32pm

Sehen super aus die beiden Prachtexemplare. Wir können ja mal einen Schätzwettbewerb machen. Wir sagen die kleine wird 190cm und die große 230cm.
Die Spatha kommt zwar schon zum Vorschein, aber es ist ja noch gar kein ,,richtiger'' Stiel dran, die wachsen noch einiges!

Schorsch79

Beginner

  • "Schorsch79" started this thread

Posts: 32

Location: Ostermünchen

  • Send private message

79

Saturday, February 23rd 2013, 8:44pm

Das glaub ich allerdings auch!
Da geht noch was!
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

80

Saturday, February 23rd 2013, 11:25pm

Na da bin ich ja mal gespannt ;) Ich schätze, dass die 10kg Knolle 175cm schafft, die 13.5kg Knolle 150cm. Ich werde mich überraschen lassen müssen... Wenn noch jemand möchte, kann er gerne seinen Tipp hier abgeben! :icon_thumbs1:

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?