You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

1

Sunday, July 1st 2012, 1:11pm

Unwetter

Mit Orkanböen bis 130 km/h und darüber fegte gestern ein schweres Unwetter über den Rems-Murr-Kreis hinweg... ihr könnt euch sicher denken, was bei Orkan in 15min lang anhaltender Stärke mit meinen Stinkern passiert ist :icon_frown:

Bevor das Unwetter begann zu wüten, konnte ich noch alle Stinker bis auf meine beiden großen konjacs in Sicherheit bringen. Die Blätter der beiden Großen wurden während des Orkans regelrecht hinundher geschmissen, gequetscht und gewirbelt. Nachdem alles vorüber war, waren zwar beide Blätter noch dran, aber sie ''standen'' bzw. lehnten in einem 30 Grad Winkel nach Norden geneigt. Die Blattfiedern waren teils abgeknickt und weggerissen.
Meine Sorge ist, dass die Blätter unterirdisch zerstört wurden durch die abrupten Richtungs- und Geschwindigkeitsänderungen des Orkans (von den Wurzeln abgetrennt). Ich hatte mich so auf eine tolle Saison gefreut und jetzt das. Vor einigen Wochen wurden sie schon von Hagel getroffen.
Ich wohne echt am falschen Ort....

Was denkt ihr, wird das noch was? Meine Wünsche von über 5 kg kann ich zumindest schonmal abhaken :icon_frown:

So sah mein 2,5 kg konjac nach dem wiederaufrichten aus. Die Blattfiedern kann ich teilweise schon abhaken :icon_explode:



Wer von euch wurde noch von Unwettern getroffen?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,740

Location: Uetze

  • Send private message

2

Sunday, July 1st 2012, 1:30pm

Hallo Oldi,

die Schilderung hört sich ja recht dramatisch an.......
Aber nach einem Blick auf Dein Bild würde ich doch noch einmal relativ gelassen abwarten; so schlimm sieht das gar nicht aus. In Japan soll es ja auch öfter stürmen :icon_wink2:

Stell doch noch einmal in 2-3 Wochen ein Bild ein, dann kann man vermutlich sehen, wie stark das die Pflanze mitgenommen hat.

Happy growing, Bernhard.
P.S.: Gestürmt hat es hier im RAum östlich von Hannover auch schon, aber so heftig wie bei Dir war's wohll nicht.......

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

3

Sunday, July 1st 2012, 3:08pm

Hallo Bernhard,

das oberiridische ist wirklich nicht so tragisch, der Großteil ist ja noch dran und könnte weiter Fotosynthese betreiben. Meine Sorgen liegen aber unter der Substratoberfläche. Durch das andauernde Rütteln und Schleudern vermute ich, dass Wurzeln abgebrochen sind, evtl. sogar ein Bruch an der "Schnittstelle" Knolle/Blattstiel. Es war jedenfalls sehr locker...

Ich werde abwarten müssen.

Gruß,
Oldi

WalleW

Trainee

Posts: 77

Location: Waiblingen

  • Send private message

4

Monday, July 2nd 2012, 5:59pm

Hi
Deine "Große " sieht ja schon etwas mitgenommen aus, aber ich glaube so schlimm ist es nicht. Noch steht das Blatt ja wie eine Eins und das ist wichtig! Abgebrochene Wurzeln wachsen schnell nach, da lässt sich die Knolle sicher nicht dran hindern. Zeit zum Wachsen haben wir ja noch genug, also sollte dieses Unwetter kein Hindernis für eine dicke, fette Knolle werden.

Ich wurde glücklicherweise verschont, meine Pflanzen standen durchs Haus geschützt im Windschatten!
In meinen Garten 8km weiter sah es schon anders aus, da hat es mir zwei 8m hohe Bäume entwurzelt :icon_explode:
Viele Grüße Walter

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

5

Monday, July 2nd 2012, 6:13pm

Hi WalleW,

immerhin welkt das Blatt bis jetzt nicht, was bedeutet, dass es noch mit Wurzeln verbunden sein muss! Na immerhin das... :icon_thumbs1: Hoffentlich wird das noch was mit der Knolle. Bin jetzt umso gespannter, wieviel kg am Ende dann doch rauskommen :icon_wink2: Mit einem kleinen Abstrich muss ich wohl rechnen, aber nicht mit einem Totalausfall :icon_smilenew:

Im Wald bei Schwaikheim hat es komplette Waldareale zerstört, laut Schadensklassifikation müssen das Windgeschwindigkeiten bis 200 km/h gewesen sein. Zum Glück nicht hier, obwohl nur 2 km entfernt....

Grüße,
Oldi

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

6

Tuesday, July 3rd 2012, 2:47pm

Na das sieht ja nicht sehr toll aus.
Das ist genau der Grund,warum ich meine Stinker alle wieder rein geholt habe.

Dann drück ich dir mal die Daumen, dass alles glimpflich abgelaufen ist.

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

7

Tuesday, July 3rd 2012, 4:17pm

:D Reinholen... schön wärs, wenn ich das könnte. Große Amorphophallus haben da auch ihre Nachteile.... :icon_winkgrin:

Aber Danke für die Wünsche! Sieht momentan wirklich nicht so übel aus. Sofern wirklich nichts beschädigt wurde unter der Erde könnte das doch noch was ordentliches werden.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

8

Wednesday, July 4th 2012, 4:30pm

Naja man hätte sie doch bestimmt irgendwo unterstellen können oder ?

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

9

Wednesday, July 4th 2012, 4:57pm

hm...
Den 60 kg schweren Kübel allein einen Hang heruntertragen und dabei das Blatt nicht zu verletzen wäre schonmal problematisch geworden. Und zum Anderen hätte ein Unterstellen nichts genützt, da der Orkan genau an dieser Stelle die meisten Schäden verursacht hat (höhere Windgeschwindigkeit bei Verengung des Weges).

Aber das bringt ja jetzt nichts mehr, passiert ist passiert. Wenn letztendendes unterirdisch nichts passiert ist, dann bin ich froh. Ich zeig euch nachher nochmal ein Foto. Er sieht wieder top aus :icon_smilenew:

btw. Im Nachbarort Schwaikheim Tornadoverdacht... super :icon_confused: http://www.tornadoliste.de/

Oldi

Trainee

  • "Oldi" started this thread

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

10

Wednesday, July 4th 2012, 5:43pm

Mit dem Bambusstab stütze ich einen abgeknickten ''Ast'' :icon_wink2:

Alles wieder in Ordnung. Hoffentlich auch unter der Erde! Blattdurchmesser 1,80 m :icon_thumbs1:
Oldi has attached the following image:
  • compressed_0487.jpg

Posts: 56

Location: Grossraum Stuttgart

  • Send private message

11

Wednesday, July 4th 2012, 9:53pm

Bei mir in Rommelshausen sieht es auf dem Balkon auch verheerend aus. Amorphis, Tomaten, Lilien - alles ein bunt gehäckselter Salat. Bin mal gespannt, wie das weitergeht. mit geknickten Teilblättern kamen meine Konjaks bisher immer gut zurecht, das verwächst erstaunlich schnell. Ich drücke uns allen und unseren Schätzen die Daumen!

Gruß
Peter

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

12

Thursday, July 5th 2012, 3:04pm

Naja das Bild lässt ja hoffen. Sieht doch sehr gesund aus.

WalleW

Trainee

Posts: 77

Location: Waiblingen

  • Send private message

13

Thursday, July 5th 2012, 3:30pm

Bei mir in Rommelshausen sieht es auf dem Balkon auch verheerend aus.

Hi
Ach aus "Rom" bist du :D
Dort hab ich ein Gärtle! 2 Bäume (Tanne/Birke) lagen flach. Wenigstens sind meine Obstbäume verschont geblieben. Hatte beim Hinfahren schon das Schlimmste befürchtet, so wie es da ausgesehen hat und noch aussieht!
Viele Grüße Walter

Posts: 56

Location: Grossraum Stuttgart

  • Send private message

14

Friday, July 6th 2012, 7:42am

Es ist erstaunlich. Ich habe einen Garten in Grunbach, Hanglage. Da pfeift der Wind eigentlich immer, selbst bei ruhigem Wetter. Aber es liegen nur ein paar kleine Zweige am Boden. Ich hatte auch schon übelste Befürchtungen... scheinbar war das Unwetter großräumig und dennoch lokal unterschiedlich.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

15

Friday, July 6th 2012, 5:38pm

Bei uns war gestern Abend Chaos. Alle paar Sekunden Blitzeinschläge direkt in die Ortschaften und in manchen Gebieten 45 liter Regen pro m²
Mit allem,was man sich denken kann. Kein Kabelfernsehen mehr, Telefonleitungen kaputt, Strom und Wasser in der Nacht ausgefallen....


Und das nächste Unwetter rollt gerade heran *kotz*

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?