You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tom

Beginner

  • "Tom" started this thread

Posts: 22

Location: Würzburg

  • Send private message

1

Wednesday, May 1st 2019, 7:24pm

Unbekannte - wer kann helfen?

Hallo und schönen ersten Mai!
Bei mir blüht z. Zt. ein Amorphophallus zu dem ich leider kein Etikett habe... weiß jemand um was für eine Art es sich handelt.
Gruß Tom
Tom has attached the following images:
  • unbekannt 1.jpg
  • unbekannt 2.jpg
  • unbekannt 3.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,352

Location: Uetze

  • Send private message

2

Thursday, May 2nd 2019, 11:04am

es scheint eher yunnanensis zu sein.....

Hallo Tom,

ich habe gestern kurz bei 5 echten Experten mit link zum Forum nachgefragt, was das sein könnte....
4 haben bislang geantwortet und übereinstimmend yunnanensis genannt.

Am detailiertesten war diese Antwort:

"Everything is said but it was a nice opportunty to check where the differences actually lie between these species.
And there seems to be quite some variation within these species (and I mean within, not between).
One of the main differences between dunnii and yunannensis is stigma appearance, dunnii "differs in the much larger stigma's" but when you read the stigma description from yunannensis
"stigma variable, usually distinctly broader than the style-diameter, disciform to subhemisphaeric, more rarely superficial, punctiform, circular or oval in outline, with a shallow central depression to clearly bilobed, pale yellowish or dirty brownish, lobes rounded, surface verrucate, 0.6 - 1.2 mm in diam., 0.4 - 0.6 mm high".
Could be anything.

Well.....anyway. Yunannensis is fine."

Also lag ich mit dunni und meiner zweiten Vermutung kachiensis ziemlich daneben.... und yunnanensis scheint bei der Variabilität der Art am wahrscheinlichsten oder zumindest nicht unwahrscheinlich.

Siehe Auch hier:
http://www.aroid.org/genera/speciespage.…ies=yunnanensis
https://alangallowaybotanicals.com/plant…id/yunnanensis/

Happy growing, Bernhard.

Tom

Beginner

  • "Tom" started this thread

Posts: 22

Location: Würzburg

  • Send private message

3

Thursday, May 2nd 2019, 9:14pm

Hallo Bernhard!
Vielen Dank für die Mühen! und wieder ein Rätsel gelöst!
Nochmals Danke!
Tom

4

Thursday, May 2nd 2019, 9:20pm

Sieht toll aus, auch die Maserung des Stiels.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,352

Location: Uetze

  • Send private message

5

Friday, May 3rd 2019, 7:15am

Hallo Tom,

oh, ich sehe gerade, dass es sich bei der unbekannten und den im Vordergrund stehenden Pflanzen hier:
Wie gehts Euren Konjacs?!?
ja um zwei verschieden Pflanzen/Klone handelt.... die unbekannte ist dort ja hinter den konjac zu sehen.
Beim Übersichtsbild denke ich nach wie vor, dass das im Vordergrund dunnii sein sollte.

Happy growing, Bernhard.

musa

Professional

Posts: 625

Location: Wien

  • Send private message

6

Saturday, May 4th 2019, 9:01am

Tolle Zeichnung, Tom.
Ich finde auch sehr schön, wie das Muster direkt in die Spatha übergeht.
Michael

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?