You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, February 28th 2019, 6:19pm

Substratfragen

Hallo zusammen,
wie wahrscheinlich viele von euch auch bin ich aktuell am topfen...und dabei kommt bei mir auch meist Perlite zum Einsatz. Da ich mir in letzter Zeit jedoch vermehrt Gedanken mache zu Natur und Umwelt, frage ich mich, was ich statt der Perlite nehmen kann, was ich bedenkenlos in der Natur entsorgen kann.

Natürlich gibt es da eine Menge, doch mich würde interessieren, was ihr verwendet. Dieses Jahr versuche ich eine Mischung Blumenerde mit feinem Rindenmulch. Kokoshum als Zuschlagstoff sollte auch funktionieren, denke ich. Dann natürlich Blähton und Lavastrat.

Was verwendet ihr als Ersatz für Perlite? Oder verwendet ihr das Substrat auch mal mehrere Jahre?

Viele Grüße Ralf

musa

Professional

Posts: 720

Location: Wien

  • Send private message

2

Friday, March 1st 2019, 11:25am

Hallo Ralf,
bei den "einfachen" Arten nehme ich nur Blumenerde ohne Zuschläge.
Wegen des Umweltschutzes denkst Du dabei an den Talkabbau? Die Entsorgung von Perlit erscheint mir, da es ja ein reines Naturprodukt ist, als unproblematisch.
Lava erscheint wegen Abbau und Transport wohl auch eher problematisch (ich hab allerdings kein Problem sie zu verwenden); Rindenmulch geht sicher, übersäuert aber evtl. das Substrat ein bisschen.
Michael

Tom

Beginner

Posts: 32

Location: Würzburg

  • Send private message

3

Sunday, March 3rd 2019, 6:26pm

Hallo!
vorne weg: Ich habe nur pflegeleichte Arten, nix tropisches, anspruchvolles!
Meine großen/blühfähigen Knollen sind in 50cm Töpfen und werden nur alle 2 Jahre umgetopft. Als Substrat nehme ich eine Kübelpflanzenerde (Torf, Ton, Lava), das bleibt strukturstabil und setzt sich nicht zusammen.
Junge Knollen werden in das getopft was gerade da ist. Gerne nehme ich torfreduzierte Substrate z.B. Poinsettienerde aus Torf, Kokos, Holzfaser, Perlite. Die geht wenn die Kulturzeit nicht zu lange ist, über ein Jahr würde ich da nichts rein topfen.
Gruß Tom

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,485

Location: Uetze

  • Send private message

4

Tuesday, March 5th 2019, 1:47pm

Hallo Ralf,

ich verwende das Substrat vom Vorjahr schon mal wieder, aber über mehrere Jahre ist das sicher nicht so gut, vor allem, wenn man kalkhaltiges Gießwasser hat.

Happy growing, Bernhard.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?