You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mr. Titanum

Administrator

  • "Mr. Titanum" started this thread

Posts: 3,074

Location: Uetze

  • Send private message

1

Wednesday, January 27th 2021, 10:31pm

paeoniifolius Samen bei i-bäh

Knollenfans,

rel günstige Samen aus Spanien... wer noch keine hat....

https://www.ebay.de/itm/Amorphophallus-p…Z4AAOSwcGtgEJ1f

Happy buying, Bernhard.

2

Sunday, January 31st 2021, 5:58pm

Hallo Bernhard,

danke für den Hinweis. Ich habe schon länger mit meinem ersten Amorphophallus-Anzuchtversuch geliebäugelt. Dieses Mal blieb es allerdings nicht beim Liebäugeln, denn dieses Mal habe ich zugeschlagen. Ich werde berichten.

Viele Grüße
André

musa

Professional

Posts: 1,122

Location: Wien

  • Send private message

3

Monday, February 1st 2021, 8:47am

Hallo Andrè,

freu mich schon auf Deinen Bericht!

Liebe Grüße
Michael

4

Sunday, August 8th 2021, 12:46am

Hmm, scheinen wohl leider nichts geworden zu sein. Oder er hat einfach nur vergessen, dass er berichten wollte. Ich hoffe letzteres.

olvi2004

Intermediate

Posts: 302

Location: Nummela

  • Send private message

5

Sunday, August 8th 2021, 2:30pm

Zwei Knöllchen…

2020; Anfang September kamen meine Samen aus Portugal an, 15 flache Samen die trocken aussahen. Sie wurden sofort gesät. 3 St. fingen an zu wachsen (20%). Sie haben dafür 4, 7 und 11 Wo gebraucht.

Der erste Sämling hat drei Blätter gemacht, die anderen nur zwei. Das Problem war natürlich das geringe Licht im Winter. Der erste Sämling hat sich doch bis Ende April gehalten, die zwei anderen bis Mitte März.

Zwei Sämlinge haben Knollen gemacht, Ø7 und Ø5 mm. :icon_eek: Der dritte hatte nur Wurzeln. Um austrocknen zu verhindern wurden die Knollen zurück in den Töpfen gesetzt und jetzt am 5. Juli bzw 1. August trieben sie aus.

Noch etwas:
Alle Blätter haben sich nicht mit gelbwerden verabschiedet, sondern mit braunen oder schwarzen Flecken die sich ausgebreiten. Bei kleinen Amos sehe ich das ab und zu, aber habe keine Ahnung was die Ursache ist. Erst dachte ich, dass das Licht nicht ausreicht, aber auch im Sommer draußen kommt das vor. Das letzte Bild ist eine Am maxwellii mit solchen Flecken. Was jemand was das ist – eine Krankheit?

Gruß Olvi

...

6

Sunday, August 8th 2021, 6:33pm

Liebe Leute,

leider ist aus den Samen nichts geworden. Sie waren innerhalb weniger Tage matschig und verschimmelt. Frisch waren sie jedenfalls nicht. Als weiterer potenzieller Grund des Scheiterns kommen aber auch die Minusgrade infrage, die beim Versand herrschten.

Viele Grüße
André

7

Sunday, August 8th 2021, 6:53pm

Schade. Bei meinen "Muelleris" hatte ich auch befürchtet, dass sie Frost abbekommen hatten, zu mal die möglicherweise bei mir auch noch über Nacht im Briefkasten waren. Ist aber gerade so noch mal gut gegangen. Nur Muelleris sind das leider nicht.

8

Tuesday, August 10th 2021, 6:22pm

Für A. Muelleri and A. Paeoniifolius, Adventurous Plants aus UK ist zuverlässiger. Der Typ ist ein richtiger Aroid Spezialist. Kein Chance, dass die Samen trocken sind. Vielleicht zu nass und leicht schimmlig, aber nie trocken!
https://adventurousplants.co.uk/product-…ds/aroid-seeds/

Leider versendet er keine Knollen mehr in EU.

9

Tuesday, August 10th 2021, 9:31pm

Samen würden ja völlig genügen. Die Knollen produzieren wir dann schon selber.

This post has been edited 1 times, last edit by "Mistkäfer" (Aug 10th 2021, 10:00pm)


Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?