You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, May 31st 2022, 4:41pm

So meine erste Arisaema flavum ssp. flavum blüht! Schöne Blüte, ich hoffe die Spatha stellt sich noch etwas auf.
Botanicus has attached the following image:
  • 68300DC8-74E5-4614-AB5D-7FC3320A0F3C.jpeg

22

Tuesday, May 31st 2022, 5:06pm

Da wird sich eher nichts mehr aufstellen.

Hier blüht auch gerade die erste Arisaema flavum ssp. flavum. Farblich leider genau wie bei dir. Ich hatte auf richtig kräftiges Gelb gehofft. Naja, es gibt ja noch 3 weitere, die gerade erst aus der Erde kommen. Die andere von Ada kommt gerade erst aus der Erde, wobei die Brutknollen teilweise schon beim Entfalten des Blattes sind.

Die Fargesii kommt auch schon aus der Erde und die Candidissimum ziert sich noch.

This post has been edited 1 times, last edit by "Mistkäfer" (May 31st 2022, 5:13pm)


23

Thursday, June 2nd 2022, 10:18pm

Die Fargesii treibt bei mir auch und eine Speciosum kommt auch bald, hab ich beim dazupflanzen von Taubnesseln entdeckt.
Ich hab bei 2 Töpfen Taubnesseln dazugepflanzt, die passen vom Lichtanspruch, hellen die dunklen Subtrate auf und blühen noch dazu.

24

Thursday, June 2nd 2022, 10:31pm

Meine kleine A. kiushianum:
Botanicus has attached the following image:
  • 010261DB-EAA2-41D9-980D-E8D1914A4793.jpeg

25

Tuesday, June 7th 2022, 10:12pm

Hier blüht auch gerade die erste Arisaema flavum ssp. flavum. Farblich leider genau wie bei dir. Ich hatte auf richtig kräftiges Gelb gehofft.
Inzwischen ist die in der Tat richtig gelb. Fliegen waren heute auch zu Besuch. Es war also noch zu früh.
Die Fargesii kommt auch schon aus der Erde und die Candidissimum ziert sich noch.
Die Fargesii ist jetzt etwa 10 cm hoch und die Candidissimum kommt auch schon aus der Erde.

26

Monday, June 20th 2022, 9:15am

Cool :icon_thumbs1:

Meine A.ciliatum var. liubaense treibt jetzt auch aus.
Im gleichen Topf hatte ich die Samen vom Fruchtstand(?) letzten Herbst verteilt und wie es aussieht ein Sämling hat gekeimt!
Dachte das würde 2 Jahre dauern, weil die Sämlige im ersten Jahr nur eine Knolle bilden :icon_confusednew:
Oder trifft das nicht auf alle Arisaema zu?

Im gleichen Topf wächst übrigens Ajuga repens , der kriechende Günsel. War eine Rettungsaktion. Unsere „Supergärtner“ von der Hausverwaltung rupfen gnadenlos weg was nicht deutlich nach Strauch aussieht.
Botanicus has attached the following image:
  • 95EFCC3E-5316-4A8E-AD9F-DE6997454497.jpeg

27

Monday, June 20th 2022, 5:14pm

Im gleichen Topf hatte ich die Samen vom Fruchtstand(?) letzten Herbst verteilt und wie es aussieht ein Sämling hat gekeimt! Dachte das würde 2 Jahre dauern, weil die Sämlige im ersten Jahr nur eine Knolle bilden :icon_confusednew:
Äh, wie soll ein Sämling ohne Blatt eine Knolle bilden?

28

Monday, June 20th 2022, 6:59pm

Es gibt einen fotodokumentierten englischsprachigen Bericht im Netz, wo wenn ich mich recht erinnere, aus den Samen im ersten Jahr nur Knöllchen entstehen und daraus im 2. Jahr erst Blätter kommen. Wenn ich den Link finde(evtl. gespeichert) poste ich es hier.
Ich weiß grad nur nicht mehr ob sich dies nur auf bestimmte Arisaemas bezog.

29

Monday, June 20th 2022, 7:02pm

Wie soll das denn funktionieren? Die Samen sind doch nur etwa Stecknadelkopf groß. Wie soll daraus ohne Blatt eine Knolle entstehen?

30

Monday, June 20th 2022, 11:24pm

Hier der Link, viel Spaß beim lesen.
Zitat:“ Also, for reasons I do not fully understand, sometimes seed may display hypogeal germination (ie, it germinates and forms a tiny tuber with no seed leaf), even when this behaviour is not typical for that species.“
Quelle:
http://arisaema-resource.co.uk/growing-arisaema-from-seed

Wenn ich richtig verstehe, bilden manche Samen erst eine Knolle und im 2. Jahr erst ein Blatt.

31

Tuesday, June 21st 2022, 4:11pm

Danke für den Link. Was ich mich da aber frage: Woher weiß er, dass die zum Teil im ersten Jahr erst eine Knolle ohne Blatt bilden, wenn er die erst nach der 2. Vegetationsperiode aus- bzw. umtopft? Ich halte es da für wahrscheinlicher, dass da einzelne Samen über ein Jahr zum Keimen gebraucht haben.

Wenn da aus dem Samen ohne Blatt eine Knolle gebildet würde, hätte die nur ein Bruchteil der Größe des Samens. Das wäre z. B. bei Flavum mit ihren Stecknadelkopf großen Samen schwer vorstellbar.

Ich kenne allerdings etwas vergleichbares bei "Garten"-Fresien. Die bilden häufig statt Blattriebe neue kleinere Zwiebeln (geschätzt etwa ein Viertel der ursprünglichen Größe, auf keinen Fall mehr als ein Drittel), wenn man zu lange mit dem Pflanzen wartet. Kleinere Zwiebeln überleben so etwas oft nicht (neue Zwiebel zu klein oder als ganzes dehydriert). Aber auch mit frühzeitigen Pflanzen schon im März hatte ich wenig Glück. Die kamen dann oft trotzdem erst Ende August/Anfang September aus der Erde, wobei deutlich weniger kamen als gepflanzt wurden und die dann kamen waren mickrig für die Größe der gepflanzten Zwiebeln. Da hat sich dann der Rhythmus eingestellt, der für die Fresien, die ich damals als Jugendlicher ausgesät oder als Zwiebeln gepflanzt hatte, ganz normal war. Die Zwiebeln wurden August/September getopft. Die Pflanzen blühten dann Jan. oder Feb. Ausgesät wurde Juni oder Juli, wobei bei früher Aussaat die Chance für eine Blüte schon im ersten Jahr höher war.

olvi2004

Intermediate

Posts: 329

Location: Nummela

  • Send private message

32

Tuesday, June 21st 2022, 7:30pm

Das ist ja super interessant, hier ist meine Beobachtung zum Thema:

Mit Eidechsenwurz Samen habe ich „Hypogeal germination“ 3-mal erlebt.
Aber, da ich nicht glauben wollte was ich gesehen habe, habe ich leider keine Notizen gemacht.

Wie der Ablauf beim letzten Mal war kann ich mich noch erinnern:
Im Winter 2019 habe ich Samen im Kühlschrank gelagert und im Frühling gesät.
Im Topf hat sich im Sommer 2020 nichts getan. Im Herbst habe ich im Topf gegraben und Knöllchen mit einem Durchmesser von etwa 3 mm gefunden.
Die Knöllchen kamen zurück in die Erde und der Topf später in den Kühlschrank.
2021 habe ich den Topf wieder hinausgestellt aber nichts hat sich getan. Im Herbst habe ich keine Knöllchen mehr im Topf gefunden.
Ich nehme an die Knöllchen sind wegen Trockenheit im Winter im Kühlschrank eingegangen.

Was aus den Knöllchen bei den zwei ersten Versuchen geworden ist kann ich leider nicht mehr erinnern.

Da ich jetzt weiß, dass ich mich nicht geirrt habe, sondern richtig gesehen habe, werde ich bei Gelegenheit den Versuch wiederholen.

Gruß Olvi

33

Thursday, June 23rd 2022, 5:30pm

So die nächste tolle Blüte:
Vielen Dank nochmal an Mr. Titanium!
Botanicus has attached the following images:
  • DF83380A-50A5-4D8A-86F2-087E5CA3E154.jpeg
  • 30D93432-D389-4E67-AF77-93835D269280.jpeg

34

Thursday, June 23rd 2022, 6:03pm


35

Friday, June 24th 2022, 7:10am

Produziert die A.fargesii auch problemlos Samenstände?
Ich frage weil diese sehen ja auch spektakulär aus bei den Arisaema!

36

Friday, June 24th 2022, 5:16pm

Fargesii und Candidissimum haben bei mir im letzten Jahr Beeren gebildet, den Samenstand dann irgendwann aber doch abgeworfen, weil unbefruchtet. Bei Flavum gab es dank Selbstbefruchtung einen reifen Samenstand, der im Vergleich zur Blume riesig war.

37

Friday, June 24th 2022, 5:35pm

Dann bin ich mal gespannt!

38

Sunday, July 3rd 2022, 6:01pm

Mich wundernd warum meine A.speciosum nicht endlich austreibt, hab ich mal die Knolle ausgebuddelt.
Sie ist leider verfault obwohl ich sie seitlich liegend einpflanzte im Frühjahr oder das Substrat war zu feucht. Schade, das 2. mal mit dieser Species. Die Knolle war recht groß und hätte sicherlich geblüht.
Ich hab mal den matschigen Bereich weggekratzt an einer Stelle scheint ein neuer Trieb/Knospe zu entstehen.
Ich lasse die Knolle mal an der Luft abtrocknen und Pflanze sie dann wieder ein.
Botanicus has attached the following image:
  • 118763BF-F0E7-48B9-9A02-44EA63B5C761.jpeg

39

Tuesday, July 5th 2022, 6:40pm

Meine dritte Art blüht, Arisaema ciliatum var liubaense.
Sehr hübsch, ich mag die welligen Blattränder plus die langen runterhängenden Fäden, allerdings wunder ich mich sehr über die Blütenfarbe, die sollte eigentlich dunkel gestreift sein!!
Hab ich evtl. eine andere Art oder Variante?
Botanicus has attached the following images:
  • 5FAF03C4-517E-42F7-96D9-B42EA85CAC88.jpeg
  • 812FBB37-435D-485D-ACFB-DDA59F8B9324.jpeg
  • 8423A9EC-0856-414D-B625-DCE1DDE2C3C8.jpeg
  • DD75DF74-03B0-4726-9546-6F9249AF8685.jpeg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,365

Location: Uetze

  • Send private message

40

Tuesday, July 5th 2022, 6:56pm

Hallo Botanicus,

cooles Blatt, coole Blüte - eine wirklich ausgesprochen schöne Art !

Happy blooming, Bernhard.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?