Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2014, 19:26

hewittii Samen Anzucht

Da einige hier aus dem Forum in den nächsten Wochen hewitti-Samen bekommen werden, würde ich hier meine verläufige Planung verkünden.

Die (Wild)Fische werden freigelassen und die Amorphos ziehen ins Aquarium. :P
Mit 20w Heizmatte und der Abwärme von den Leuchtstoffröhren sollte ich so zwischen min. 20°C (nachts ) und max. 35°C am Tag rauskommen.

Ich habe mal ein Klimadiagramm aus ost-Malysia rausgesucht, warm is es dort in jedem Fall.
http://www.klimadiagramme.de/Australien/kotakinabalu.html

Meine 15 Samen würde ich in verschiedenen Substraten anziehen um die Unterschiede zu sehen.
1: normale Erdmischung
2: seramis
3: seramis + Zusatz (welcher ??)
4: seramis-erstatz ( Bims, lava, Winterstreu ??)
5: sermis-ersatz + Zusatz ?

Soweit der Plan, warte schon auf die Sämchen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »100gButter« (1. November 2014, 22:32)


2

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 14:18

I was planning on doing the same as with all the Amorphophallus seeds I got. I will plant them in Canna Seed Mix with extra perlite, coarse sand, clay minerals and a little charcoal and put the pots in a curverbox (big plastic box) and heat it to around 25 degrees. So far I had good results with this method.

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 18:29

Ich bin sehr stark am überlegen, ob ich mal n Versuch mit "katze-klo-katze-klo" mache. :icon_blush_ORG:
Es gibt mineralisches Streu mit viel Bentonit, Montmorillonit, Sepiolith und ähnlichen porösen Materialien.
Das Katzenstreu (Aldi) was ich bisher getestet habe war wahrscheinlich auf Lehm-Basis, nach dem Wässer wars es nur noch "Schlamm"

AGM_de

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Wohnort: Duisburg

Hobbys: Aroids, US-Cars, Nerdy gardening, and much more

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 21:12

Ich habe vor zwei Jahren mal mit Katzenstreu experimentiert. Die Idee dahinter ist Schimmelvermeidung bei Langsamkeimern. Ich habe es damals mit Avocados getestet.

Positiv war, dass es tatsächlich keinen Schimmel gab und nach dem Keimen konnten man sehrt einfach in richtige Erde umtopfen, weil die Streu abkrümelte.

Negativ war, dass bei einem späteren Keimversuch mit Avocados in Anzuchterde die Kerne viel schneller keimten.

Ich kann jetzt nicht sagen ob das Zufall war, aber in Katzenstreu dauerte die Keimung meiner 3 Samen zwischen 8 und 20 Wochen, in Erde waren es eher so 4-6 Wochen.

Gruß
Andreas

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 21:41

Hattest du das Streu vorher gespült ?
Bei einigen Sorten gibts auch "duft-Katzenstreu",evtl. hätte das einen einfluss.

AGM_de

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Wohnort: Duisburg

Hobbys: Aroids, US-Cars, Nerdy gardening, and much more

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Oktober 2014, 11:30

Ich habe darauf geachtet, dass es ein mineralisches Streu ohne Duft und ohne Zusätze ist. Ich meine, ich habe es damals bei dm gekauft, weiß aber nicht mehr die Marke. Und da beim ersten Angießen durch die Körnigkeit viel Wasser aus den Abflusslöchern direkt wieder herausläuft ergibt sich automatisch eine kleine Spülung.

Aber warum fragst du nach dem Spülen? Dabei werden doch nur die zerriebenen Krümel rausgewaschen. Das dürfte auf die Keimung keinen Effekt haben.

Gruß
Andreas

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. Oktober 2014, 16:02

Ich hatte eher an die Zusätze gedacht, die evtl. das keimen verzögern.
1-2 Samen werd ich mal in Streu stecke, mal sehen was rauskommt ;)

8

Samstag, 1. November 2014, 19:23

würdest Du die Samen direkt im Seramis ohne Sphagnum etc. keimen lassen?

100gButter

Schüler

  • »100gButter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. November 2014, 21:37

Bei meinen wenigen Anzuchten aus Samen (dacylifer und 2x paeoniifolius [beides eher koratensis, da rötlicher Stamm] ) habe ich die immer in Sphagnum keimen lassen. Wenn die Wurzeln gekommen sind habe Ich die Samen mit etwas Moos einfach in den Topf gesetzt und mit Substrat bedeckt.

10

Mittwoch, 5. November 2014, 14:22

hewittii first strike

zuerst in spagnum gepackt - und heute getopft in ziemlich lockeres substrat.

und jap - das sind die ersten 3 keimlinge von bernhards bestellung
»Lord.Maso« hat folgendes Bild angehängt:
  • hewittii.jpg

titanutzz

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: utah

Hobbys: way to many to list LOL

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. November 2014, 15:55

lord M.. most excellent..:) great looking starts on your hewittii !!!
my hewittii are also sprouting..with starts of 1st petioles..
i started mine in 10cm pots..3/4 fill with porus potting mix.topped with
sphagnum moss..seeds covered with the moss just barely..
i like this new method im using..having great success with germination.

Flutblumen

Schüler

Beiträge: 159

Wohnort: Buchholz

Hobbys: Garten, was sonst

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. November 2014, 17:19

Ich traue mich bei meinen nicht nachzusehen.
Ich habe die einfach mit in das umfunktionierte Aquarium gesetzt in dem auch meine Orchideen munter durcheinander wachsen und der Topf mit der Titanum steht.

Keimen die immer so schnell aus?

13

Donnerstag, 6. November 2014, 08:08

Hey titanutzz,
thanks alot!

your method sounds very good - that must work.
i hope my one is also efficient - i took my amorpho-soil - put a lot perlite, vermiculite and peelings from cocoa to a more (i think) comfortabe mixture for the hewittiis.

@flutblumen - die kerlchen waren schon etwas angetrieben als sie am freitag angekommen sind - bernhard hatte sie sin feuchte küchenrolle gewickelt.

Shreck

Administrator

Beiträge: 969

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. November 2014, 11:42

Bei meinen tut sich noch nichts

Flutblumen

Schüler

Beiträge: 159

Wohnort: Buchholz

Hobbys: Garten, was sonst

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. November 2014, 21:30

Meine kamen auch sehr verpackt an, das auspacken war sehr spannend und das einpflanzen ein Kinderspiel...es fehlte nur noch die Schokolade.
Ich glaube jetzt weiß jeder wie die verpackt waren :icon_lachtot:

Angetrieben hatten die aber noch nicht.

16

Donnerstag, 6. November 2014, 21:46

hahahahaha - jap - so wars bei mir auch - da fühlte man sich gleich ein paar jahre jünger :-)

AGM_de

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Wohnort: Duisburg

Hobbys: Aroids, US-Cars, Nerdy gardening, and much more

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. November 2014, 06:24

Meine waren auch so verpackt. Somit wissen wir jetzt alle was Bernhard den ganzen Tag nascht. :)

Gruß
Andreas

Mr. Titanum

Moderator

Beiträge: 1 744

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

18

Freitag, 7. November 2014, 08:42

Das muss ich aber nun doch 'mal aufklären...... Ich zehre von den Reckbeständen gesammelter leerer Verpackunseinheiten... meine lieben Kleinen sagen mittlerweile: "Schau mir in die Augen, Kleiner.... " :icon_winkgrin: und sorgen schon lange nicht mehr für Nachschub... :icon_nosmile:

Happy germinating, Bernhard.

P.S.: Bei mir ist eine weiße Wurzelspitze zu sehen und bei zwei weiteren ist die Stelle, wo die Keimwurzel herauskommt, geschwollen :icon_thumbs1:

Mr. Titanum

Moderator

Beiträge: 1 744

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. November 2014, 13:29

.... nun nun vier Samen mit Keimwurzeln - liegen alle noch auf feuchtem Küchenpapier... werde sie demnächst in Sphagnum legen....

Happy germinating, Bernhard.

titanutzz

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: utah

Hobbys: way to many to list LOL

  • Nachricht senden

20

Samstag, 15. November 2014, 02:25

all my gigas and hewittii are germinated now.. its great seeing tiny white roots.with a coloured baby petiole popping
out of the seed..:)
?? once the petiole is up a cm or so..then you start fertilizing?
currently with watering..i add kelp powder,and water soluable amino acids..

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?