You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

61

Thursday, September 29th 2022, 5:39pm

Amorphophallus muellerii

Ich musste letzte Woche meine Am. muellerii vorzeitig ernten (Herbstwetter, zu kleiner Topf).

Aus einer 4g Knolle sind es zwei Knollen und drei Blattbulbillen geworden. Die Knollen hatten heute ein Gesamtgewicht von 66g.
Die dritte Blattbulbille war so klein, Ø2 mm, dass ich sie schon verloren habe. Die 4g-Knolle kam übrigens aus Österreich von Lord Maso.

Jetzt weiß ich nicht ob ich die Bulbillen topfen muss oder ob ich sie bis März 2023 in der Wohnung lagern kann.
Weiß jemand?

Gruß Olvi

62

Friday, September 30th 2022, 8:55pm

S. venosum 'IG'

Heute habe ich meine beiden größten IGs geerntet: 2,5 und 3 kg, inklusive Brutknollen. Dass das dieses Jahr nicht optimal läuft, war ja schon abzusehen, aber so schlimm hatte ich das jetzt nicht vermutet.

63

Sunday, October 2nd 2022, 3:56pm

Ebenfalls geerntet: Die große Bulbifer von Tom. Das Blatt lag auf der Seite weil es sich teilweise von der Knolle gelöst hatte. Das habe ich dann zum Anlass genommen, die Bulbifer auszutopfen.


olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

64

Sunday, October 2nd 2022, 6:49pm

Am. henryii

Auch diese Knollen habe ich letzte Woche aus einer 4,5 L Topf geholt.
Ich habe im Frühling den Fehler gemacht und die Brutknollenansätze nicht weggeschnitten.
Naja, man lernt immer dazu… Die Knolle die ich im Frühling getopft habe wog 73 g.

Der Topf wurde sehr früh zu klein, die Pflanze hat aufgehört zu wachsen und stand nur da.
Das Gesamtgewicht in meiner Hand ist 410 g.

Gruß Olvi

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,622

Location: Uetze

  • Send private message

65

Sunday, October 2nd 2022, 7:08pm

Hallo Olvi,

also mit dem Zuwachs wäre mehr als zufrieden !

Happy grwoing, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

66

Monday, October 3rd 2022, 4:54pm

Am. cirrifer

Heute habe ich diese Am cirrifer wegen Herbstwetter, geringem Licht und zu kleinem Topf geerntet.
Das Blatt war 60 cm hoch. Die Knolle wiegt 185g, beim Pflanzen im April wog sie 19g.
Der 2 L Topf hatte sowohl seitlich als auch im Boden Beulen.

Der Topf war nur 20 cm tief, für 2023 muss ich mir tiefere Töpfe besorgen.

Gruß Olvi


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,622

Location: Uetze

  • Send private message

67

Monday, October 3rd 2022, 6:02pm

Meine Güte Olvi,

war das der finnischen Ausnahme-Sommer, der das verursacht hat ???
Die Zuwächse, die Du beschreibst, sind beneidenswert !

Happy growing, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

68

Tuesday, October 4th 2022, 7:50am

Hallo Bernhard,

Wettermäßig war der Sommer gut aber kein Super-Sommer.
Der große Erfolg mit den Pflanzen ist meiner Meinung nach eine Summe von mehreren Faktoren:

- Ich hatte die Töpfe so umplatziert, dass es tagsüber nicht zu warm wird. Die Pflanzen haben nur direkte Sonne 2…3 Stunden in der Früh und wieder ab 15 Uhr am Nachmittag bekommen. Ich hatte Thermometer an verschieden Stellen aufgestellt. Die höchsten Temperaturen die ich gemessen habe waren „nur“ 32…34 C°.

- Die Prozedur beim Topfen habe ich so geändert, dass keine Knolle mehr ein zu kaltes Substrat bekommen hat.

- Blähton habe ich nicht mehr ins Substrat gemischt, ich hatte nur eine dünne Schicht am Boden vom Topf. So sind keine Schäden/Faulstellen mehr an den Knollen beim Wachsen entstanden.

- Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal ein grobes handelsübliches Moosssubstrat benutzt. Es gibt auf dem Markt ein feines und ein grobes Substrat. Das feine, Mossgrow, habe ich nur für kleine Knollen benutzt. Das Grobe, Mooserde, ist eine Mischung von Moos, Bio-Kohle, Gartenerde... Es funktioniert super und für die großen Knollen, die ich hier gezeigt habe, habe ich das Substrat benutzt. Ob man beide Substrate auf dem Markt bei dir finden kann weiß ich nicht. Für die Mooserde habe ich nur eine einheimische Internetseite gefunden, aber Google hilft beim Übersetzen. :icon_slash:

Gruß Olvi

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,622

Location: Uetze

  • Send private message

69

Tuesday, October 4th 2022, 9:36am

Hallo Olvi,

das Substrat, vor allem das grobe mit der Biokohle (was immer auch "Bio"kohle genau ist) hört sich sehr gut an; offenbar aus lebendem, also nachwachsendem Sphagnum, Kompost(?) und Holzkohle hergestellt; das entspricht ja ziemlich genau unseren Mischungen aus Standarderden (Torf + Ton), Holzkohle und Perlite; ich denke, dass das Sphagnum dabei noch von Vorteil ist gegenüber dem Hochmoortorf in unseren Mischungen.
Holzkohle war ja schon immer ein häufig geäußerter Tip und wenn man an den (berechtigten) Hype um Terra preta denkt, ist an dem Einsatz von Holzkohle wirklich was dran.

Interessante Infos - danke !

Happy growing, Bernhard.

70

Tuesday, October 4th 2022, 6:27pm

A. candidissimum

Heute geerntet: Arisaema candidissimumvon 66 g auf 178 g zuzüglich 9 weitere Knollen von 0.6 bis etwa 40 g.

This post has been edited 2 times, last edit by "Mistkäfer" (Oct 5th 2022, 5:10pm)


71

Wednesday, October 5th 2022, 5:15pm

A. fargesii

von 273 g auf 404 g zuzüglich 5 Brutknollen mit zusammen 254 g. 4 der Brutknollen hatten schon ein Blatt.


olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

72

Thursday, October 6th 2022, 10:53am

Am Atroviridis

Noch ein Bild, ich habe jetzt meine Atroviridis Knollen geerntet.



Ich lese ab und zu von Knollen die eine Vegetationsperiode überspringen, und habe es selbst ein paar Mal gesehen.
Zum ersten Mal, ganz am Anfang von meinem Hobby, hat eine Sauromatum venosum Knolle den Sommer übersprungen und fing im Jahr danach normal an zu wachsen. Heute würde ich eine solche S. venosum Knolle nicht mehr aufheben und über den Winter lagern!
Es wäre interessant zu wissen was die Ursache sein kann, eine Erklärung dafür habe ich nie gesehen.
Vielleicht eine Art von Stress beim ersten Versuch…


Gruß Olvi

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,622

Location: Uetze

  • Send private message

73

Thursday, October 6th 2022, 11:39am

Hallo Olvi,

sehr schöne atroviridis-Knollen !

Auf Deine Frage habe ich leider keine Antwort....

Happy grwoing, Bernhard.

74

Thursday, October 6th 2022, 3:34pm

Ja schöne Knollen. Mit ein wenig Glück gibt es im nächsten Frühjahr eine oder gar 2 Blumen.

75

Thursday, October 6th 2022, 11:53pm

Pinellia ternata var. atropurpurea


76

Thursday, October 6th 2022, 11:55pm

Pinellia pedatisecta


olvi2004

Intermediate

Posts: 389

Location: Nummela

  • Send private message

77

Saturday, October 8th 2022, 10:55am

Am. cirrifer

Meine zweite Am. cirrifer auf dem 2L Topf aus dem ich sie gestern rausgeholt habe, Gewicht 210 g.

Aus Neugier habe ich im Frühling einige Töpfe mit zwei Substratschichten abgefüllt; die untere Hälfte
mit hochwertiger Gartenerde und die obere mit Mooserde.
Die cirrifier Knolle wuchs in einem solchen Topf.
Gruß Olvi


78

Saturday, October 8th 2022, 2:00pm

A. gallowayi von heute
LukasM has attached the following image:
  • 20221008_135951_copy_567x560.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,622

Location: Uetze

  • Send private message

79

Wednesday, October 12th 2022, 12:24pm

impressus x taurosigma 'White Veins'

Amophophile,



ein Jahr später als: Ernte 2021 bzw 2 Jahre nachdem ich von Stephan (Shreck) einen Brutarm bekommen habe.... :-)

Happy harvesting,
Bernhard.

80

Tuesday, October 18th 2022, 4:50pm

A. prainii ist super gewachsen von ca. 130g auf 360g
Meine größere barbatus hat sich leider ca. halbiert, hat sehr spät ausgetrieben und relativ früh eingezogen...
LukasM has attached the following image:
  • 20221018_161022_copy_567x1008.jpg

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?