You are not logged in.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

1

Sunday, March 11th 2007, 9:48pm

Bestäubung

Hi,

meine erste Bestäubung steht bevor, drückt mir die Daumen...
Treiben die konjacs eigentlich nach erfolgreicher Bestäubung trotzdem noch ihr Blatt?

MfG Philipp

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

2

Monday, March 12th 2007, 10:31am

Also bei mir hat sie kein Blatt mehr geschoben und ist dadurch leider vertrocknet.

Die Knolle ist von 1200 Gramm auf 450 Gramm zusammengetrocknet.

Aber wenigstens hat die Bestäubung funktioniert. Muss mal schauen,ob ich noch Bilder auf dem Rechner hab.

Die Beste Zeit zum Bestäuben sind die frühen Morgenstunden.

Nimm einen kleinen Pinsel von Malen nach Zahlen und nimm ganz wenig Pollen. Einfach mit dem Pinsel in der Blüte herum spielen. Mach das mehrmals täglich und mehrere Tage lang, dass du den richtigen Zeitpunkt nicht verpasst.

Wenn du merkst, dass das Hüllblatt und der Spadix weich werden und zusammen fallen, der Stiel aber fest bleibt,dann weiss du,dass es funktioniert hat.

Einfach dann nur noch das Hüllblatt und den Spadix abschneiden,wenn sie in sich zusammen fallen und dann heisst es warten :D

Gruß Stephan

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

3

Monday, March 12th 2007, 8:17pm

Mist, das passt mir jetzt nicht gerade in den Kram :/

Ich habe nämlich nur zwei Knollen mit Blütentrieb. Die eine ist mein geduldig aufgepäppelter 2,6 kg schwerer Lieblings-Brocken (unglaublich: er blüht zum allerersten Mal...), die andere ein 1,8 kg schwerer Bestäubungspartner von Ebay. Ehrlich gesagt will ich keines dieser dicken Dinger für ein paar Samen 2 Jahre in der Entwicklung zurückwerfen.

Vielleicht kann ich ja noch irgendein frühreifes 500 g Knöllchen zu einem halbwegs vernünftigen Preis auftreiben. Zur Zeit wohl ziemlich unwahrscheinlich, Ebay wird wieder mal von einer Armee der Durchgeknallten bevölkert :irre:

Zur Not warte ich eben noch zwei oder drei Jahre, bis die ersten Ablegerknollen blühen...
Aber andererseits würde mich die Bestäubung wirklich brennend interessieren, zum Glück habe ich noch etwas Zeit um mich zu entscheiden.

MfG Philipp

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

4

Tuesday, March 13th 2007, 7:53am

Topf sie doch in Substrat und bestäube dann ;-)

Da umgehst du , dass sie vertrocknen. Sie sollten dann aber nicht zu nass stehen. Probier es einfach. Hab ich auch getan. (Leider nicht eingetopft :blush2: )

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

5

Tuesday, March 13th 2007, 7:31pm

Das habe ich mir auch schon gedacht, aber dann verlieren sie ja immer noch ein Jahr.
Aber was solls, ich lasse einfach die große Knolle zuerst blühen und bestäube dann mit den erhaltenen Pollen die kleinere. Ich glaube das kann ich gerade noch verkraften, wenn nicht musst du mir seelischen Beistand leisten ;-)

Ich bin schon gespannt was bei der Aussaat herauskommt. Meine beiden Knollen und insbesondere die Blütentriebe unterscheiden sich nämlich sehr stark voneinander, da erwarte ich bei den Sämlingen ebenfalls eine große Variationsbreite. So gesehen wäre es dann ja auch Schwachsinn gewesen, eine eigene Ablegerknolle zu bestäuben...

MfG Philipp

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?