You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

1

Monday, March 5th 2007, 6:33pm

Anchomanes difformis Knolle

Hallo zusammen!
Möchte euch mal meine neue Errungenschaft in sachen Knollen präsentieren. Eine 8cm Durchmesser Knolle von An.difformis.
Ist heute mit der Post eingetrudelt.
[img]http://img59.imageshack.us/img59/6901/bild001qd8.jpg[/img]
Mit grünen Grüßen

Niels :D

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

2

Wednesday, March 7th 2007, 7:06pm

Dann mal schnell unter die Erde damit. :D
Meine giganteus treibt auch gerade ein neues Blatt.
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

3

Monday, April 2nd 2007, 7:16pm

Meine Anchomanes difformis treibt nun auch aus. Der Trieb ist schon 2cm hoch. Hab sie diese tage zur Kontrolle nochmals aus der Erde genommen. Bin ja gespannt, wie groß das Blatt einer Knolle dieser Größe wird und ob sie dann 2007 blühen wird.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

4

Monday, April 2nd 2007, 7:31pm

Meine schlummert noch brav im Pott. :|
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

5

Monday, April 2nd 2007, 7:34pm

Ach, nich verzagen Volker. Der Sommer hat noch nicht angefangen ;-) Die wird bestimmt noch austreiben und dich mit einem Wunderschönen Blatt beglücken. Bei meiner An. difformis var welwitschii, ist der Trieb schon knapp 5 cm hoch. Die Knolle ist 3 cm im Durchmesser. Hoffe, dass die Pflanze diesen Sommer ordentlich zunimmt.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

6

Monday, April 2nd 2007, 7:38pm

Tu ich auch nicht Nils.Das Jahr hat gerade mal angefangen. ;-)
Dafür treibt meine giganteus brav und fleissig. :D
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

7

Monday, April 2nd 2007, 7:41pm

Ist An. difformis nich die gleiche Art wie An. giganteus?
Auf Aroid.org steht, dass Giganteus, ein Synonym für difformis sei.
Das verwirrt mich jetzt doch ein wenig :???:
Wenn wir so weiter machen Volker, dann wir das Forum noch zum Instant Messanger ;-)
Mit grünen Grüßen

Niels :D

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

8

Monday, April 2nd 2007, 7:50pm

Hi Nils.
die giganteus und die welwitschii sind nicht die gleichen Arten.Ich habe beide. :p
Paar neue Beiträge tuen dem Forum mal ganz gut.Da es im Moment ja recht krass treibt bei den Knöllchen,wird hier auch bald wieder mehr los sein. :D
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

9

Monday, April 2nd 2007, 7:53pm

Ich will noch auf 170 kommen heute :p
ne mal seriös. ich dachte echt das difformis und giganteus die gleichen Arten sind. Mich würde ja noch An. nigritianus interessieren. Doch leider hat Berthold diese Art nicht.
Vielleicht bringt er ja welche von seiner nächsten Exkursion nach Afrika mit.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

10

Tuesday, September 4th 2007, 3:52pm

Leider hat meine große Anchomanes kein Blatt ausgebildet.
Der Trieb ist einfach net weitergewachsen und hat nach einer kurzen Wachstumsperiode diese eingestellt. Hoffentlich treibt die Knolle nächstes Jahr ein schönes Blatt.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

11

Monday, February 2nd 2009, 7:31pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Niels..was machen deine denn???
Meine haben sich vertschüsst. :motz:
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

12

Monday, February 2nd 2009, 7:59pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Sie hat nach dieser langen Zeit immer noch kein Blatt gebildet :-/
Naja, habe noch weiter Hoffnung. Laut Berthold sollen Anchomanes zwischendurch mal ein paar Jahre Pause einlegen.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

13

Tuesday, November 10th 2009, 1:52am

Re: Anchomanes difformis Knolle

Ich habe auch eine Anchomanes difformis var. welwitschii aus besagter Quelle.
Ich bekam sie etwa 2005 eingetopft mit deutlichem Trieb.
Seitdem hab ich sie niemals aus- oder umgetopft und allezeit am selben Platz stehen lassen.
Die Ruhezeiten sind schon aussergewöhnlich, aber momentan bildet sich wieder ein typich stacheliger,50 cm hoher Trieb!

-grüne Grüße-
Frank

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

14

Wednesday, November 11th 2009, 7:20pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Müsste mir auch mal wieder welche zulegen. :lachtot:
Sind schon sehr interessante Knollen.
MfG Volker

BlumenInder

Intermediate

  • "BlumenInder" started this thread

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

15

Wednesday, November 11th 2009, 9:41pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Bis jetzt ist immer noch nichts zu sehen :/
Naja, werde wohl meine Amorphophallus Sammlung wieder aufbauen. Das Feuer wurde wieder neu entfacht ;-)
Mit grünen Grüßen

Niels :D

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

16

Thursday, November 12th 2009, 1:36am

Re: Anchomanes difformis Knolle

Anchomanes im Palmengarten Frankfurt

17

Friday, November 13th 2009, 6:00pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Hallo,

ja so in etwa sieht es bei mir auch aus...
Nur etwas kleiner und ohne Blüte. :D

Ein sehr schönes Bild, ich habe bisher nur große Blätter gesehen, aber die Blüten sind auch toll.

Meine A. giganteus (ich schreibe das hier mal einfach dazu, weil sich giganteus und difformis ja recht ähnlich sind) hat jetzt ein Blatt, das etwa 55cm hoch ist. Schön stachelig und verweigt.
Sie treibt auch egrade wieder eine neues Blatt.
Sie ist im Juli 2007 gekeimt und seitdem hat sie noch nicht einmal eingezogen. Sie hatte nicht immer optimale Bedingungen.

Auffällig ist, dass diese Pflanze keine wirklich grünen Blätter ausbildet. Sie hat immer solche gelb-grünen Blätter.
Das einzelne Fiederblatt ist immer mamoriert und hat teilweise sogar weiße Stellen. Insegesamt ist das Blatt mehr gelb und weiß als grün. Diese Pflanze hat diese Blattfarbe seitdem sie gekeimt ist.
Ich habe noch einen anderen Sämling, der rein grün ist. Er hat richtig schön grasgrüne Blätter, nicht so gelb wie die andere.
Wie eine Panaschierung sieht es aber auch nicht aus, da es einfach zu unregelmäßig ist und zu gelblich aussieht. Außerdem existieren keine klar abgrenzten weiß-grün Bereiche.
Ich kann aber düngen, gießen, umstellen was ich will die Blätter bleiben gelb-grün und auch die neuen werden nie grün. Schon da sie seit der Keimung so aussieht kann es ja nicht an einer Mangelernährung liegen, oder?
Erhlich gesagt gefällt es mir sogar...

Ich mache demnächst mal ein Bild, da es jetzt zu dunkel ist und mit Blitz sieht es aus wie Reflexionen.

Mit freudlichen Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,407

Location: Uetze

  • Send private message

18

Friday, November 13th 2009, 6:52pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Hallo Stefan,
bei welcher Temperatur steht die Pflanze?
Und in welchem Substrat?

Happy growing,
Bernhard.

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

19

Saturday, November 14th 2009, 1:06am

Re: Anchomanes difformis Knolle

Noch ein paar Worte zum eingestellten Bild:
Es handelt sich um A. giganteus , die ihrem Namen hier alle Ehre macht ; Die gattungstypisch nur zu etwa 3/4 unterirdisch angesiedelten Knollen haben in etwa die Größe einer Futterrübe, die stachligen Petiolen gute 2m hoch und die Blattspreite um die 1,5 m. Die Blüten stehen auf einem halb so hohen Stiel , die "Blüte" selbst ist geschätzte 35 cm hoch.
Das ganze steht nahe dem Uferbereich eines kleinen Teiches und ist zu sehen im Tropenhaus des Palmengartens in Frankfurt.

Im übrigen hat mein eigener Anchomanes diff.var.welwitschii längst nicht so eine starke Bestachelung , eher so wie die Dornen an einem Rosentrieb aber kleiner und weicher ausgeprägt als Rosendornen.

-gG-
Frank

20

Sunday, November 15th 2009, 6:36pm

Re: Anchomanes difformis Knolle

Hallo,

die beiden Pflanzen (die grüne und die gelbe) stehen bei Zimmertemperatur (also etwa 18-22°C). Das Substrat ist Blumenerde mit recihlich Perlite und viel Holzkohle gemischt.

Meine Anchomanes ist auch noch nicht sos tark bestachelt, wenn man allerdings bedenkt, dass sie bisher immer mehr Stacheln bekam, je größer die Pflanze wurde, kann ich mir vorstellen, dass sie irgendwann auch einmal so viele Stacheln haben wird wie die auf dem Bild.

Was ich interessant finde ist, dass Anchomanes Knollen ein wesentlich größeres Blatt ausbilden, als eine Amorphophallus, welche eine genauso große Knolle hat.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?