Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Februar 2012, 18:46

Amorphophallus titanum bei Ebay

Moin zusammen.
Habe gerade 3 Amorphophallus titanum Samen bei Ebay erstanden. Wundere mich nur etwas über den meiner Meinung nach recht günstigen Preis von 21 Euro. War das ein Schnäppchen oder bin ich da auf ein schwarzes Schaf reingefallen? Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit dem Anbieter plantascarnivoras gemacht?
LG Sebastian

2

Freitag, 17. Februar 2012, 19:08

Schwierig da was dazu zu sagen... Mit 21 € biste jedenfalls tatsächlich gemessen an den Preisen der jüngeren Vergangenheit recht günstig davon gekommen. Nen bekanntes schwarzes Schaf ist der Verkäufer nach meinem Wissen jetzt nicht, allerdings war er ja auf eBay auch noch nicht so wirklich viel aktiv. Etwas suspekt ist mir immer das Fehlen eigener Fotos. Selbst mit Bildern ist es ja in den meisten Fällen schwierig die Korrektheit einer Bestimmung ein zu schätzen, aber ohne ein Foto und irgendeinen Kommentar zur Herkunft von Samen und Knollen kann man meiner Meinung nach auch genau so gut Lose ziehen... aber das muß jeder für sich selbst entscheiden. :icon_wink2:

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 2 020

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. Februar 2012, 22:50

Hallo Sebastian,

das Bild ist vom United States Botanic Garden, 100 Maryland Ave., SW, Washington, DC 20001
http://www.usbg.gov/your-visit/Titan-Day-9.cfm
http://www.usbg.gov/images/july23at745am_lg.jpg
und ist schon bei einem deutsche i-bäh-Anbieter beliebt gewesen, der keine Samen, sondern konjac-Knollen als seltene Amorphophallusarten anngeboten und sehr erfolgreich verkauft hat...... (dazu gibt es hier im Forum einen ausführlichen Beitrag: sukkulentensammlung-doerr Sukkulentensammlung Dörr und lindtrom bei ebay).

Das muß aber nicht heißen, daß Du keine titanum-Samen bekommen hast.

Stell einmal ein Bild der Samen und später der Sämlinge ein; titanum-Sämlinge haben so einen schönen Blattglanz.....
guckst Du # 6 hier:Mr. Titanum's collection

Happy germinating,
Bernhard.

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Februar 2012, 18:59

Moin zusammen.
Habe heute die Samen bekommen. Sehen allerdings recht mitgenommen aus und ich hätte sie mir deutlich größer vorgestellt!?!
Besteht trotzdem die Möglichkeit dass es sich um Titanum Samen handelt???
Hier einmal ein Foto

[img]http://www.amorphophallus-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=770&thumbnail=1&embedded=1[/img]
»JoAsh« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_0249.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoAsh« (27. Februar 2012, 19:13)


Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2012, 19:54

Oje,die sind wohl hinüber. Die sind ja total vergammelt und vertrocknet.

Und für titanum Samen halte ich die zu klein.

So sollten die aussehen :


Philipp

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Februar 2012, 19:59

Hallo Sebastian,

ich muss mich Shreck anschließen, das sieht leider nicht so gut aus. Titanum-Samen sind wesentlich größer, deine Samen könnten von einer anderen Amorphophallus-Art sein. Aber leider machen die verschrumpelten Dinger auch keinen sonderlich lebendigen Eindruck, ich befürchte dass da nichts mehr keimen wird.

Hast du die Bewertung schon abgegeben? Wenn nicht, dann würde ich vom Verkäufer Geld zurück verlangen und falls das nicht klappt eine negative Bewertung abgeben.

VG Philipp

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2012, 20:05

Verdammt. Solche Antworten habe ich befürchtet. Habe mich so über das augenscheinliche Schnäppchen und auf die Aufzucht der Pflanzen gefreut. Werde sie trotzdem einpflanzen und auf ein Wunder hoffen. :icon_frown:

Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Februar 2012, 21:05

In dem Zustand würde ich die in feuchtes Vermiculit legen,damit du die Samen regelmäßig kontrollieren kannst.
Wenn was schimmeln sollte,kannst du dann schnell reagieren.

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Februar 2012, 21:14

Vielen Dank für den Tip.

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 2 020

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Februar 2012, 22:19

Hallo Sebastian,

die sind wirklich klein und sehen nicht gut aus - aber das ist ja schon geschrieben worden.....

Hier noch ein Bild zum Vergleich:
http://g50.cba.pl/Amo/Sie/sie_e.htm
Das ist übrigens die homepage von http://myworld.ebay.de/g50g50/?_trksid=p4340.l2559

Stephans Tip mit dem Vermiculit (Du kannst auch Perlite nehmen) ist schon gut, da Du die Samen dann leicht kontrollieren kannst.
Deine Samen sehen überigens so aus, als wären sie noch vom eingetrockeneten Fruchtfleisch umhüllt; ich würde die Samen/Beeren evtl einweichen und versuchen, das Fruchtfleisch zu entfernen, bevor ich sie in Vermiculit einbetten würde.

Bei der Keimmethode bietet sich auch an die ZIPlock-Methode an, also die Samen mit feuchtem Vermiculit einfach in ein Ziplock-Plastiktütchen und an einen warmen Platz legen...

(un)Happy sowing,
Bernhard.

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. März 2012, 14:42

Hallo zusammen.
Habe jetzt vom Ebay Anbieter g50g50 aus Polen einen sehr schönen, bereits angekeimten Titanumsamen bekommen :D . Ist ca. 4 mal so groß wie die im oberen Bild gezeigten angeblichen Titanumsamen.
Hättet ihr vielleicht noch ein paar Tips für mich wie ich weiter mit dem Samen verfahren sollte? Einheitserde, Holzkohlegries und Perlite liegen schon bereit!
LG Sebastian



Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. März 2012, 14:53

Gut gemacht. Grzegorz Wtorkowski ist eine gute Wahl gewesen :D

Hier mal sein Internetauftritt :

http://g50.cba.pl/index_e.htm



Den Samen bitte in ein sehr luftiges, drainagereiches Substrat packen und immer leicht feucht halten. Bei billiger Erde, die nicht luftig ist, gammelt der Samen schneller,als dir lieb ist.

Welche Einheitserde hast du ?? Typ Pikier oder ED 73 ???

Der Botanische Garten nutzt die ED 73.

Ich persönlich finde Typ Pikier zu feinkörnig.

Mische in die Erde noch ordentlich perlit und Holzkohlegrieß unter und das sollte reichen.

Ich mische noch Pinienrinde unter (0-10 mm)

Ach ja.... und vergiss die Drainageschicht im Topf nicht :icon_smilenew:

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. März 2012, 15:27

Hallo Shreck.
Danke für die schnelle Antwort. Da kann ja eigentlich gar nichts mehr schiefgehen!

Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. März 2012, 15:43

Ich habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen und das mit Rezept im Maul :D :D

Soll heissen,dass da noch viel schief gehen kann ;)

A.titanum ist und bleibt eine heikle Art,die keine Fehler verzeiht. Stell sie so warm wie möglich. Ideal wären so um die 25 Grad Tag und Nacht.


Alles unter 20 Grad kannst du langfristig gesehen vergessen,denn dann fault die die Pflanze schneller weg als du gucken kannst.

Meine titanum ist dieses Jahr gleich nach dem ersten Blatt aufgrund ungünstigen Substrates und niedrigen Temperaturen eingezogen und das, obwohl ich sie aus Samen gezogen habe.

Glücklicher Weise hatte sie da schon eine kleine Knolle ausgebildet,die jetzt wieder treibt.

15

Mittwoch, 7. März 2012, 21:22

Hallo,

ich möchte hier noch eine etwas gewagte These einwerfen....

Benütze doch Neudohum Pflanzerde - ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, gerade in Bezug auf alles was "weggammeln" kann. Ursprünglich hab ich alle möglichen sehr fälnisanfälligen Knollenorchideen darin kultiviert, seit neuerem kultiviere ich meine Amorphophallus auch nur noch darin. Ich denke dass A. titanum sicherlich auch sehr gut darin gedeiht.

Viele Grüße,

Michael

16

Donnerstag, 8. März 2012, 13:40

Hallo,
Benütze doch Neudohum Pflanzerde - ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, gerade in Bezug auf alles was "weggammeln" kann. Ursprünglich hab ich alle möglichen sehr fälnisanfälligen Knollenorchideen darin kultiviert, seit neuerem kultiviere ich meine Amorphophallus auch nur noch darin. Ich denke dass A. titanum sicherlich auch sehr gut darin gedeiht.
Ich benutz auch nur noch diese Erde (mit Perlite) für alles. Außerdem ist die auch noch Torffrei. ;)
Aber ich hab auch keine Erfahrung mit A.titanum.

MfG,

Thomas

Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. März 2012, 14:14

@ JoAsh : Ich würde mich freuen,wenn du deinen Erfolg mit Bildern dokumentieren würdest. Mich würden ja auch mal Bilder des Samens interessieren :D


MfG
Stephan

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. März 2012, 19:20

Hier einmal ein Bild]von meinem "besten Stück"!

Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. März 2012, 20:07

Der sieht schon bei Weitem besser aus :D

Obwohl er ja auch recht klein ist. Aber wie schon gesagt. Die eBay Quelle ist sehr vertraulich. Der verkauft definitiv titanum Samen.

JoAsh

Anfänger

  • »JoAsh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Göttingen

Hobbys: Schmetterlinge, Terraristik, Exotische Pflanzen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. März 2012, 20:49

Ist meine Annahme denn richtig, dass es sich bei dem Keim um die Sprossspitze handelt oder ist es eine sich bildende Wurzel? Habe den Samen nämlich so ausgerichtet, dass dieser Teil nach oben orientiert ist.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?