You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

musa

Professional

Posts: 943

Location: Wien

  • Send private message

101

Tuesday, June 23rd 2015, 12:19am

Hallo,

die kleine A. gigas von Bernhard entwickeln sich sehr gut; die beiden Fotos zeigen das ganz gut. Aufgenommen sind sie am 1. Mai 15 und am 21. Juni 15. Ich hoffe mal, daß sie so weiterwachsen.
Bisher hatten sie eine Bodenheizung und waren bei ca. 25 - 29°C und 55 - 85% RLF. Beim Lüften haben sie aber kurzzeitig auch mal 15°C und 30% RLF abbekommen. Scheint ihnen nicht geschadet zu haben.
Lichttechnisch waren sie nicht verwöhnt worden, sie standen ca. 1,5m seitlich hinter einem Südfenster, also eher dunkel, allerdings mit einer 15 Watt Wachstumsleuchte von Megaman für 12 h.
Substrat ist wie man sieht Seramis.
Gedüngt wurden sie zu Beginn mit 0,7 MS jetzt mit 1,5 - 1,7 MS Stickstoffbetont.

Bin neugierig wie es weitergeht, habe nämlich meine Pflanzenregale komplett umgestellt...

Michael
musa has attached the following images:
  • 100_2572 klein.jpg
  • 100_2746 klein.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

102

Tuesday, June 23rd 2015, 10:11am

Hallo Alex,

da noch keine Antwort zum Umtopfen kam.......

Ich denke, Du hast das Kerlchen schon umgetopft.....

Bis zum Austrieb des neuen Blattes zu warten, wäre nicht gut, denn dann sind die Wurzeln noch nicht so gewachsen, dass sie den Ballen schon zusammenhalten könnten und brechen dann sicher leicht....
Während bzw. nach der Ruhe umzutopfen, ist die beste Zeit; wenn die Pflanze in vollem Wachstum ist udn sich z. B. der Topf ausbeult, kann man das auch zu dem Zeitpunkt machen; dann sollte die Durchwurzelung so gut sein, dass der Ballen nicht auseinanderbricht und die Wurzeln nicht zu stark geschädigt werden.

Happy potting, Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

103

Tuesday, June 23rd 2015, 10:19am

Hallo Michael,

besser kann es ja nicht aussehen !
Die Düngung scheint auf alle Fälle zu passen, so satt grün, wie die Blätter sind.....

Ich bin von Seramis zur Zeit auch sehr angetan; nicht nur gigas, sondern auch titanum und hewittii sehen mit Seramis als Substrat sehr gut aus.
Ich muss bei Gelegenheit einmal Fotos machen und in dem Seramis thread berichten.

Happy growing, Bernhard.

musa

Professional

Posts: 943

Location: Wien

  • Send private message

104

Thursday, June 25th 2015, 6:02pm

Hallo Bernhard,

ja, ich bin auch von Seramis sehr positiv überrascht; ich habe jetzt bis auf zwei hewittii alle heiklen Pflanzen darin.

Ich hoffe, daß die gigas und meine Orchis die Lichtumstellung gut verkraften. Das Klima muß sich auch erst noch einpendeln.

Liebe Grüße

Michael

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

105

Thursday, June 25th 2015, 8:16pm

gigas - resurrection.....

Gigantomanen,
eine meiner etwa walnussgroßen gigas war schon beim Austreiben (torfbasiertes Substrat), als die Knospe dann anfing zu faulen. Prima, dachte ich, wieder eine gigas verloren....

Ich habe die Knolle dann ausgetopft und in klammes Sphagnum überführt und dann einfach stehen lassen; nach einigen Wochen sah es dann so aus
(Bilder vom 4.6 15):
In der Mitte die Stelle der abgefaulten Knospe.....



Die Fäulnis war nicht in die Knolle übergegangen und zwei neue Knospen waren zu sehen. Dass Sphagnum antimikrobielle Wirkung hat, wird ja immer wieder kolportiert, aber so schön wurde mir das noch nicht demonstriert......

Heute (25.06.15) sah es dann so aus:

Ich habe die Knolle in reines Sphagnum getopft und werde mir einmal ansehen, wie sie sich darin weiterentwickelt.

Happy....... , Bernhard.

Flutblumen

Intermediate

Posts: 177

Location: Buchholz

  • Send private message

106

Wednesday, July 22nd 2015, 3:56pm

Hey,

hat die Knolle überlebt?
Bin da mal gespannt auf die Antwort.
Meine sind eingegangen, da war wohl ein Pilz von den Orchideen rübergewandert.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

107

Thursday, July 23rd 2015, 11:53am

Hallo Flutblumen,

bislang sieht es gut aus - eine Knospe ist durchgetrieben und die Wurzeln sehen auch gut aus.....



Ich bin ganz zuversichtlich, dass die Pflanze weiterwächst und eine gesunde Knolle macht.....

Happy....., Bernhard.

Flutblumen

Intermediate

Posts: 177

Location: Buchholz

  • Send private message

108

Thursday, July 23rd 2015, 11:55am

Das sieht wirklich sehr gut aus. :icon_respekt:

AGM_de

Administrator

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

109

Thursday, July 23rd 2015, 7:23pm

Bernhard, läßt du die jetzt in Spaghnum weiterwachsen?

Gruß
Andreas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

110

Thursday, July 23rd 2015, 10:07pm

Hallo Andreas,

so ist es - guckst Du post #105 etwas weiter oben... ;)

Ich will einmal ausprobieren, wie das weitergeht, nachdem sie in leicht feuchtem Sphagnum überlebt und die neuen Knospen gemacht hat.

BTW, das Sphagnum ist so nass, weil mein Sohnemann eine Woche das Gießen übernehmen mußte - ich werde es etwas trockener halten; andererseits schrieb Wilbert Hetterscheid ja hier Welche Erde? Knolle in der Erde lassen? Herkunft? in post #5, dass man gigas und Co schwerlich mir Wasser überladen könne, wenn sie im Wachstum sind (und Substrat und Temperatur stimmen).

Happy growing, Bernhard.

AGM_de

Administrator

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

111

Friday, July 24th 2015, 3:02pm

Interessant. Ich habe schon viele Samen in Spaghnum keimen lassen, aber dann nach dem Austrieb immer in Erde überführt. Ich bin gespannt wie sich deine Knolle entwickelt.

Gruß
Andreas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

112

Tuesday, October 6th 2015, 2:31pm

Hallo Andreas und andere Gigantomanen,

hier ein Zwischenbericht zu meiner gigas in Sphagnum, die sich nach dem Abfaulen der Mittelknospe (post #105 und #107) ganz gut macht...





Die Pflanze wächst sehr zufriedenstellend; das Wurzlewerk ist beeindruckend; im letzten Bild sieht man unter der alten Knolle, das weiße Gewebe der neuen.
So sehr es mich auch reizt, nachzusehen, wie groß die neue Knoll schon ist, lasse ich sie lieber bis zum Einziehen in Ruhe...

Standort: Wintergarten; > 18 °C; Düngung regelmäßig mit Flory1 rot (20+5+10+2) oder Flory 3 grün (15+10+15+2), ca. 0,01 %

Happy..... Bernhard.

AGM_de

Administrator

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

113

Wednesday, October 7th 2015, 10:21am

Faszinierend. :)

Gruß
Andreas

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

114

Wednesday, May 18th 2016, 9:47am

update post #112 - gigas in Sphagnum

Gigantomanen,

meine gigas in Sphagnum ist nun eingezogen....

Nicht zu schlecht, wenn man bedenkt, wie die Knolle einmal aussah; vor allem beeindruckt mich, dass sie (zumindest zum Teil) dieses schöne helle Abschlussgewebe hat.
Ich werde sie weiter in Sphagnun halten und vermutlich mal häufiger düngen....

Happ growing, Bernhard.

musa

Professional

Posts: 943

Location: Wien

  • Send private message

115

Sunday, August 21st 2016, 2:13pm

Hallo Bernhard,
Deine gigas-Baybies von April 2015 sind immer noch brav und wohlerzogen. Eine hatte nun ihr Blatt verloren und hat es auf 65 gr. gebracht. Ich hab sie gleich wieder getopft, da sie schon wieder Leben gezeigt hat. Sie ist auch schon wieder ca. 10 cm geschossen. Jetzt sind alle Fünf in 12 - 13er Töpfen.
Einziges Problem ist wie schon öfter, daß die Knolle, die ansonsten sehr gut aussieht gesprungen ist. (Foto) Das macht wohl kein gröberes Problem, aber ich weiß nicht , was ich ändern könnte um die Sprünge zu vermeiden.
Liebe Grüße
Michael
musa has attached the following images:
  • IMG_3433 copy.jpg
  • IMG_3435 copy.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

116

Sunday, August 21st 2016, 3:48pm

Hallo Michael,

ja, das Problem kennen wir...

Für die anderen und Newbees.....
Aufgesprungene Knolle bei lambii

Happy growing, Bernhard.

P.S.: Schön, dass die kleinen gigas sich gut machen..... :icon_thumbs1:

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

117

Sunday, November 20th 2016, 9:41pm

update zu post #114

Gigantomanen,

seit Mai hat sich die Pflanze gut entwickelt; das Düngen hat sich gelohnt - leider habe ich kein foto des Blattes, als es noch im vollen Wachstum war.....



aber auch die Knolle kann sich sehen lassen.....



Das welke Blatt habe ich eingekürzt und die Knolle wieder in reines Sphagnum getopft; sie steht jetzt in der Diele auf einem Tisch vor einem Westfenster; bei den Temperaturen (um die 18 °C) und den Lichtbedingungen wird sich so bald wohl nichts tun; ich bin gespannt, wie es im Frühjahr weitergeht...

Happy growing (in Sphagnum),
Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

118

Friday, March 17th 2017, 11:00am

A. gigas Blüte im Bergarten in Hannover - Herrenhausen

Gigantomanen,

ich habe soeben erfahren, dass im Tropenhause des Berggartens in Hannover Herrenhausen eine gigas kurz vorm Aufblühen steht.

Ich werde auf jeden Fall hinfahren......

Happy growing, Bernhard.

P.S.: Im Oktober 2015 sah eine der größeren gigas, die sie haben, so aus:
Ich hatte dem Berggarten schon mehrfach einige kleine Pflänzchen meines Klons BS 4 gegeben; die Pflanze in den Bildern offenbar 2006.....

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

119

Friday, March 17th 2017, 5:34pm

erstes Bild.....

...es ist tatsächlich die Pflanze aus dem Bild von 2015....

Ich werde hoffentlich die Zeit finden, nach Hannover zu fahren, wenn die Blüte sich öffnet.... hier ein erster Eindruck....
leider im Gegenlicht, so dass die Farbe des Kolbens nicht herauskommt....


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,787

Location: Uetze

  • Send private message

120

Friday, March 17th 2017, 10:05pm

weitere Eindrücke....






Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?