You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 15th 2018, 9:00pm

A. paeoniifolius Knollen, wann und wie pflanzen?

Hallo zusammen,

habe zwei A. paeoniifolius Knollen bekommen, recht große Klopfer.
Sie lagen ein paar Tage im Keller, aber ich hatte den Eindruck es war ihnen zu kalt.
Nun stehen sie im Wohnzimmer.
Ich will sie in eine Mischung wie A. konjak pflanzen.

Sie sollen recht heikel sein, und ich konnte im Inet keine ausführlichen Kulturinformationen finden.
Die Ruhephase geht wohl von Oktober bis April.
Warten bis sie austreibt, und ab in die Erde?
Die Blüte verzehrt wohl die Knolle komplett.

Wer hat Erfahrung mit den Elephantenkartoffeln und kann mir Tipps geben?

Grüße aus dem "Land der großen grauen Wolke" ( Ostfriesland)
Elee

P.s.: Hätte gern ein Foto hochgeladen, aber so sehr ich das Foto auch verkleinere , wird mir immer noch angezeigt: Datei zu groß

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,723

Location: Uetze

  • Send private message

2

Monday, January 15th 2018, 10:22pm

Hallo Elee,

mit irfanview kannst Du Bilder rel einfach auf eine bestimmte Zielgröße konvertieren - http://www.irfanview.com/.
Evtl bei Heise runterladen: https://www.heise.de/download/product/irfanview-1965
Das Program ist für die private Nutzung kostenlos.....

Bild öffnen dann unter Datei / Batch/Stapelkonvertierung bei Optionen für Batchkovertierung: Zielformat /jpg-Format / Optionen die Dateigröße auf 290 KB setzen; dann noch das Zielverzeichnis wählen oder erstellen und das zu verkleinernde Bild auswählen und starten.....

Klingt komplizierter als es ist... ;)

Zu Deinen Fragen morgen weiteres - vielleicht schreibt ja vorher auch schon jemand anderes, was Deine Fragen beantwortet....

VG, Bernhard.

3

Monday, January 15th 2018, 10:52pm

hmmmmmmm

Da es unter Umständen Jahre dauern kann, bis das Foto hochgeladen ist.... :icon_blush_ORG: :D
ein paar Maße:
Gewicht 1500 und 2200 g
Durchmesser 18 und 20 cm.

VG, Elee

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,723

Location: Uetze

  • Send private message

4

Tuesday, January 16th 2018, 7:34am

Hallo Elee,

wow, das sind ja wirklich große Knollen - woher bekommt man denn die in Ostfreisland?

aus einem älterern thread:
"Man sollte bei paeonifolius sehr vorsichtig sein, sie in der Ruhezeit im Substrat zu lassen. Wenn das Substrat nicht völlig trocken ist (ich meine wirklich VÖLLIG TROCKEN! Auch nicht die Spur Restfeuchte in tieferen Schichten), ist die Gefahr, die Knolle durch Fäulnis zu verlieren, sehr groß.
Ich lagere meine immer ohne Substrat.
Wichtig ist zudem, sie nicht zu früh zu topfen. Die Knospe sollte schon deutlich austreiben und es sollten Wurzelspitzen zu sehen sein. Erst dann topfen und LEICHT feucht und möglichst warm halten; die Pflanze braucht erst mehr Wasser, wenn das Blatt entfaltet ist und sie auch Wasser verdunsten kann.
Dann verträgt sie auch reichlich Wasser und sollte regelmäßig gedüngt werden, damit die Knolle auch ordentlich zulegen kann.

Happy growing, Bernhard."

Schau Dir bitte auch mal diesen Beirag an (ich hab leider nicht die Zeit alles noch mal zu tippen.... ;) ) - post #10; dort einige links, die Dich weiterführen....

Bezugsquellen für Amorphophallus

Happy growing, Bernhard.

musa

Professional

Posts: 875

Location: Wien

  • Send private message

5

Tuesday, January 16th 2018, 10:37am

Hallo Elee,

das ist ja wirklich ne ordentliche Größe!
Gratuliere!
Paeonifolius hab ich leider nicht, nur bangkokensis, sind wohl nahe Verwandte. Da hatte ich die Erfahrung gemacht, dass sie nach dem Austopfen durch oberflächliches Austrocknen leicht weich wurde. Hat sich aber schnell wieder gegeben.

Michael

6

Tuesday, January 16th 2018, 3:05pm

Vielen Dank für die Infos!
Mein Gefühl war richtig, sie mögen keine Kälte, genau wie ich. Habe gleich die Gemeinsamkeit erkannt :D

Bestellt habe ich sie hier:

https://www.ekirana.nl/

Sie sind in einem recht guten Zustand, finde ich ich, keinerlei Beschädigungen. ( Mr. Titanum ist so nett später mein Foto einzustellen )
Nur - im Dezember sollte man sie nicht ordern. Besser Kuscheltemperaturen abwarten.
Man kann sich bei Ekirana erkundigen, wann eine frische Lieferung kommt.


Meine hocken jetzt hinterm Ofen, haben ein paar schlechte Stellen bekommen, die ich regelmäßig entferne und mit Zimt bestreue.
Habe auf einem Foto ein halbierte Knolle mit Austrieb gesehen, bleibe erstmal optimistisch.
Falls es schiefgeht, werde ich es im Sommer auf jeden Fall nochmal versuchen.
Tumeric roots und Colocasia machen einen sehr fitten Eindruck, die lasse ich noch ruhen... :icon_angel:

This post has been edited 1 times, last edit by "bahimba" (Jan 16th 2018, 3:15pm)


7

Tuesday, January 16th 2018, 3:05pm

Frage an Michael:

Als sie nach dem austopfen leicht weich wurde, hast du das Gießen erstmal gestoppt oder weiter feucht gehalten?

LG Elee

This post has been edited 1 times, last edit by "bahimba" (Jan 16th 2018, 3:13pm)


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,723

Location: Uetze

  • Send private message

8

Tuesday, January 16th 2018, 3:11pm

Bild von Elees Knollen

So.... mal kurz passend verkleinert..



Happy viewing, Bernhard.

9

Tuesday, January 16th 2018, 3:14pm

Daaanke! :icon_respekt:

musa

Professional

Posts: 875

Location: Wien

  • Send private message

10

Wednesday, January 17th 2018, 11:36am

Hallo Elee,
nein, die ausgetopfte Knolle hab ich nicht gegossen! Hab sie gelagert, wie andere trocken zu lagernde Knollen. Nur extrem niedrige Luftfeuchte mögen sie nicht, aber die Luftfeuchte durch die Lagerung neben den anderen Knollen hat gereicht, um das Problem zu lösen.
Michael

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,723

Location: Uetze

  • Send private message

11

Wednesday, January 17th 2018, 11:45am

Hallo Elee,

nicht, dass ich Dich entmutigen will, aber die Knollen sehen doch ganz schön mitgenommen aus; es sieht so aus, als ob die irgendwie geglättet oder geschruppt wurden. Zumindest, wenn man das mit sonstigen Bildern von ausgetopften paeoniifolius vergleicht....

Aber vielleicht sehe ich das zu schwarz.
Ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen!
Halt uns mal auf dem Laufenden....

Happy growing, Bernhard.

12

Sunday, January 21st 2018, 2:31pm

Hallo Berhard,

die Optik finde ich nicht so arg. Habe das Foto einer Knolle gesehen, von der nur noch ein Stück vorhanden war, gespalten
-trotzdem ausgetrieben.
Aber die massive Kälte die sie durchstehen mussten....
Mal schauen wie es weitergeht :D

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?