You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ara

Beginner

  • "Ara" started this thread

Posts: 8

Location: größte Stadt am linken Niederrhein

  • Send private message

1

Wednesday, September 23rd 2015, 10:27pm

Zantedeschia

Ich möchte nun eine andere Gattung der Araceen vorstellen: die Zimmerkalla (Zantedeschia aethiopica). 9 Monate des Jahres steht sie draußen im Gartenteich, wobei der Blumentopf etwa zur Hälfte im Wasser des Gartenteichs steht. Heuer haben sich erstmalig Früchte gebildet. Ich werde versuchen ob, sich daraus Jungpflanzen entwickeln. Vor Jahren habe ich im Vertrauen auf unser mildes Klima einmal versucht, die Pflanze mit Winterschutz draußen zu lassen. Aber sie kam im nächsten Jahr nicht wieder. Ob daran der Frost oder die Wühlmäuse schuld waren, konnte nicht geklärt werden.
Ara has attached the following images:
  • K1024_Zantedeschia aethiopica (2).JPG
  • K1024_Zantedeschia aethiopica (3).JPG
  • K1024_Zantedeschia aethiopica fr..JPG
  • K1024_Zantedeschia aethiopica,.JPG
  • K1024_Zantedeschia hybr..JPG

redflash

Trainee

Posts: 81

Location: Karlsruhe

  • Send private message

2

Thursday, September 24th 2015, 8:13am

Hallo Wolfgang,
danke für die Bilder. Seit 4-5 Jahren habe ich die "Zantedeschia aethiopica white giant" im Garten. Als Mini-Jungpflanze damals aus UK erhalten, gleich ausgepflanzt. Zwischenzeitlich gute 160 cm hoch, im Juni auf einen Schlag 8-12 Blüten gleichzeitig, riesengroß im Durchmesser, auf schöner Augenhöhe 180 cm.
Die ersten Fröste metzelt sie nieder, dann stülpe ich als Nässeschutz einen Kübel drüber. Dieser hebt sich bereits im März wieder weil sie anfängt zu schieben.
Unsere Nachbarn sind immer ganz entzückt wenn sie die Calla sehen. Habe schon viele in Karlsruhe verteilt, bis jetzt haben alle den Winter überlebt.
Dieses Jahr hat sie auch zum ersten Mal Samen angesetzt. Diese lagere ich im Freien trocken, sähe dann mal im Frühjahr aus. Bin gespannt ob da was keimt.
Ein Handyschnappschus minderer Qualtiät anbei, rechts des Tetrapanax sieht man die Calla.



Grüße
Andreas
redflash has attached the following image:
  • 20150830_101139.jpg

Flutblumen

Trainee

Posts: 167

Location: Buchholz

  • Send private message

3

Thursday, September 24th 2015, 1:06pm

Hallo Andreas,

was machst Du denn mit den zahlreichen überschüssigen Nebenknollen?
Ich bekam vorletztes Jahr 4 blaue Säcke voll von der Sorte als Geschenk und habe die Seitenknollen auf den Kompost getan-der ist nun komplett eingewachsen.

ronnyede

Intermediate

Posts: 313

Location: Heidenau

  • Send private message

4

Thursday, September 24th 2015, 8:31pm

Hallo Andreas,

sieht genial aus,hab auch im Winter eine kleine Knolle gekauft gehabt,die hat jetzt auch grad ihre 2 Blüte ist aber noch nicht so groß wie deine.
Reicht wirklich ein Kübel als Schutz aus?,dann würde ich meine auch auspflanzen,ein Topf weniger der Platz wegnimmt.

VG
Ronny

redflash

Trainee

Posts: 81

Location: Karlsruhe

  • Send private message

5

Friday, September 25th 2015, 9:59am

Hallo Flutblume,
es hält sich mit Ablegern in Grenzen bei mir. Ab und an trenne ich ein paar ab und setz diese irgendwo in den Garten, oder verkaufe ab und an welche im Ebay, oder auf Gartenmärkten der Region wo wir immer einen Stand haben.

Hallo Ronny,
also im karlsruher Klima gibt es generell mit Callas keine Probleme, im Februar 2012 war sie schon im Freien, da hatten wir 2 Wochen jede Nacht um die -10/-12 Grad, Sie hat es überstanden. Die winter sind nun Milder bei uns, die letzten beiden sind sogut wie ausgefallen, da können bei uns am Rhein sogar Cannas und einige Colocasien im Freien bleiben.

Grüße
Andreas

Ara

Beginner

  • "Ara" started this thread

Posts: 8

Location: größte Stadt am linken Niederrhein

  • Send private message

6

Saturday, September 26th 2015, 4:15pm

Hi

Wer das Klima an seinem Standort genauer kennenlernen will,den sei folgender link empfohlen:
https://encrypted.google.com/search?q=usda+zone+deutschland
Danach liegt Karlsruhe in der USDA Klimazone 8a langjähriger Kältemittelwert -12,2 - -9,4°C. Da ich in Kältezone 8b -9,3 - -6,7°C wohne, müsste es bei mir mit der Freilandüberwinterung noch eher klappen. Natürlich können jederzeit durch das Mikroklima vor Ort oder durch unübliche Winter Abweichungen nach oben oder unten auftreten. Aber trotzdem ist es wertvoll, seine Klimazone zu kennen.

MfG.
Wolfgang

Frangipani

Trainee

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

7

Monday, September 28th 2015, 1:04pm

Hallo Ihr lieben,
also ich habe jetzt 2 Winter in Folge eine Zantedeschia aethiopica ausgepflanzt und ohne Winterschutz gelassen.
Der vorletzte Winter war aber, wie wohl über all, sehr sehr mild und im letzten Winter hatten wir wenig Frost und viel Schnee, der vielleicht isoliert hat?
Klimazone sind wir wohl 7a.....
Aber einen ordentlichen Winter schafft sie sicher nicht bei uns !
Liebe Grüße Julia

Flutblumen

Trainee

Posts: 167

Location: Buchholz

  • Send private message

8

Tuesday, October 6th 2015, 5:52pm

Für Norddeutschland kann ich eine Auspflanzung ohne Regenschutz nicht empfehlen.
Wasser mit Kälte mag dieeindeutig nicht.

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?