You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

21

Thursday, September 22nd 2011, 1:56pm

Hier ist noch alles grün, sowohl alle 6 konjacs wie auch alle 4 Typhonium venosum :icon_confusednew:
Die Blätter haben sich vor etwa 3 Monaten entfalten, lang düfte es nicht mehr dauern (auch bezüglich des ersten Frostes..... :icon_help: )

Seiti

Trainee

Posts: 166

Location: Mürzhofen

  • Send private message

22

Thursday, September 22nd 2011, 10:48pm

Hallo, meine größeren Konjakpflanzen haben erst Mitte August ihr Blatt entfaltet, muss sie wohl drinnen überwintern, nur wohin ich sie stellen soll weiß ich noch nicht. Die ganzen Fenster sind schon alle voll :icon_confused: . Den bis es kalt wird dauert es ja leider nicht mehr alzulange.
Wenigstens haben die Brutknollen alle früh genug ausgetreiben somit kann ich diese als Knolle überwintern.

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

23

Wednesday, September 28th 2011, 3:24am

Meine größte Knolle hat sich in diesem Jahr eintschieden einfach mal nicht aus zu treiben. :icon_explode: Könnt aber wohl gut daran liegen, daß sie am Anfang der Saison (also grob im Mai) noch ein paar kältere, wenn auch frostfreie, Tage abbekommen hatte. Schaun wir mal, was im nächsten Jahr draus wird... geben tut's die Knolle zumindest noch, wenn ich mich nicht irre.

Alles andere an konjacs steht noch da wie ne Eins. Ich werd noch mal das gute Wetter momentan ausnutzen und dann in absehbarer Zeit das Giessen einstellen.

Hat von euch eigentlich mal jemand versucht Amorphophallus abfrieren zu lassen? Sicher können dann nicht mehr die Nährstoffe aus dem Blatt zurückgezogen werden, aber vielleicht wird das ja durch eine längere Giess-Periode wieder ausgeglichen? Wenn allerdings beim Abfrieren, die Knolle gleich mit hopps gehen würde, wäre es sicherlich kein Gewinn. :D
HerrR has attached the following image:
  • konjac.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,408

Location: Uetze

  • Send private message

24

Wednesday, September 28th 2011, 1:00pm

Hallo HerrR,

ich glaube nicht, daß die Knolle durch den ersten leichten Nachtfrost Schaden nähme. Das Substrat wird sicher nicht gleich bis zur Knolle durchfrieren.
Aber das wird eine schöne, matschige Angelegenheit, die erfrorenen Blätter zu entfernen.... :icon_lol:

Happy growing, Bernhard.

25

Wednesday, September 28th 2011, 4:39pm

Hallo,

Also ich hatte meine konjacs letztes Jahr recht lange draußen. Da haben sie sicher auch schon einige kältere Nächte abbekommen, aber wirkliche einbußen hatte ich nicht.
Meine sind diese Jahr schon am einziehen und die ersten 200 Stück sind schon geerntet. Vor 1-2 Wochen habe ich schon aufgehört zu gießen. Sollten duch die frühe "trockenlegung" einige leiden macht es mir bei meinem Bestand nichts aus. Einen ganzen Topf mit schätzungsweise 35 Knollen habe ich verloren da sich die Löcher am Topfboden verstopft haben. Aber die restliche Ernte die ich bisher habe sieht sehr gut aus!

Wünsche euch noch frohes Knollen-Buddeln ;)

Gruß
Theresa

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

26

Wednesday, September 28th 2011, 6:25pm

200 Knollen? :icon_shocked: :icon_irre3:

:icon_respekt:

Kanns kaum erwarten, dass meine Stinker einziehen. Die Blätter haben schon Anfang Juni getrieben, sind bald 4 Monate also. Hab aber fürchte ich einiges falsch dieses Jahr gemacht bezüglich Gießen/Düngen/Substrat. Aber aus Fehlern lernt man. Da kann ich mich immerhin schon auf nächstes Jahr freuen :D

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

27

Thursday, September 29th 2011, 11:57am

Jaja der Herbst ist für uns Amorphophallus Fans wie ein vorgezogenes Weihnachten :D

Immer die große Spannung, ob und wieviel die Knollen gewachsen sind, und wieviel "Nachwuchs" es da gibt.

Meine Konjak wächst doch noch, obwohl es anfänglich aussah, als würde sie einziehen. Da sie noch recht klein ist, steht sie an einem Südfenster.

MfG
Stephan

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

28

Thursday, September 29th 2011, 2:21pm

Kaum redet man davon, knickt schon das erste Blatt um :D Allerdings von einer T. venosum. Die konjacs sind noch knackig :icon_wink2:

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

29

Thursday, September 29th 2011, 2:46pm

Einen ganzen Topf mit schätzungsweise 35 Knollen habe ich verloren da sich die Löcher am Topfboden verstopft haben.

War das mit oder ohne Drainageschicht?



Kanns kaum erwarten, dass meine Stinker einziehen. Die Blätter haben schon Anfang Juni getrieben, sind bald 4 Monate also. Hab aber fürchte ich einiges falsch dieses Jahr gemacht bezüglich Gießen/Düngen/Substrat. Aber aus Fehlern lernt man. Da kann ich mich immerhin schon auf nächstes Jahr freuen



Eigentlich sind die konjacs ja hart im Nehmen, so daß wirklich grob was falschgemacht werden muß. Ein paar Knollen hatte ich letztes Jahr so untergebracht, daß ich wirklich ständig das Giessen und Düngen vergessen hab und um sich selbst überlassen zu sein, standen sie dann auch noch ungünstig... die Knollen sind dann auch +/- Null aus der Saison herausgegangen, allerdings hatte ich da wirklich so gut wie gar nichts mit gemacht.

In Anbetracht unserer "Wette" aus einem anderen Forum hoffe ich jedoch, daß du bei der großen Knolle im Wintergarten deutlich mehr geschludert hast als im Freiland. :D

Mal etwas Offtopic am Rande... wenn man erstmal herausgefunden hat, wie die neue Zitierfunktion funktioniert, ist die ja mal richtig praktisch. :icon_respekt:

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

30

Thursday, September 29th 2011, 3:20pm

puuuuh, da bin ich gespannt, was aus unserer Wette wird! Der konjac im Wintergarten hat nämlich leichten Spinnmilbenbefall gehabt. Könnnte die Pflanze etwas geschwächt haben. :icon_confusednew: Erkenntnis aus diesem Jahr: Keine Amorphos mehr in den Wintergarten, die auch draußen wachsen können. 1. weil sie Platz im WG verschwenden und 2. weil sie dann keine Spinnmilben bekommen können. :icon_wink2:

Zudem muss ich sagen, dass ich im ersten Monat der Wachstumsphase der konjacs mit Billigflüssigdünger gedüngt habe. Somit haben fast alle einen leichten Versalzungsblattschaden :icon_nosmile: Erkenntnis aus diesem Fehler ( hab schon vor 2 Monaten reagiert, als es zu spät war...): Nur noch hochwertigen Dünger verwenden. :icon_thumbs1:

Gut, das war ja auch schon alles an Fehlern dieses Jahr :icon_wink2:

31

Thursday, September 29th 2011, 4:34pm

Hallo,

@ HerrR: Bei den konjacs muss ein Tontopfsplitter über den Löchern im Boden vom Topf als drainage reichen :icon_wink2:

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

32

Tuesday, October 4th 2011, 5:14pm

Also manchmal weiß ich echt nicht, was konjacs für Vorstellungen haben. Ich hab in den letzten Tagen in fast allen Töpfen neue Triebe an der Erdoberfläche entdeckt, die aus diesjährig gebildeten Brutknollen entspringen :icon_confusednew: :icon_gott:
Was mach ich mit denen? Die Mutterknolle zieht bald ein.... :icon_help:

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

33

Tuesday, October 4th 2011, 5:39pm

Also wenn du genug konjaks hast und die Mutterknolle eingezogen ist, dann würde ich die treibenden Knöllchen entsorgen.

Die kojaks vermehren sich ja eh ,wie die Kaninchen.

Oder du gräbst sie aus , topfst sie ein und verschenkst sie in der Nachbarschaft :D

MfG
Stephan

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

34

Tuesday, October 4th 2011, 6:00pm

hmm, dann werd ich sie wohl ausgraben und als Zimmerpflanze kultivieren :icon_wink2: Gibt anscheinend auch bei Amorphos wie bei Menschen solche, die einfach anders ticken :D

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

35

Tuesday, October 4th 2011, 6:24pm

Letztes Jahr hatte ich solche Töpfe drinnen noch etwas stehen lassen und dann aber noch recht zeitig das gießen eingestellt. Dieses Jahr werd ich mir das auch schenken. :D

Ich glaub meine konjacs haben von meinem Vorhaben, nach dem guten Wetter das Gießen ein zu stellen, hier im Forum gelesen. Heute zeigen sich nun bei diversen Pflanzen erste Zeichen des freiwilligen Einziehens. :icon_lachtot:

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

36

Saturday, October 15th 2011, 12:47am

Bei uns gab's letzte Nacht den ersten Bodenfrost. Fast alle konjacs waren davon auch umgehend sichtlich gezeichnet. Yunnanensis und fuscus waren ebenso betroffen, einzige Ausnahme bildete eine mossambicensis, die ich einfach nur draußen vergessen hatte.

Hab nun alles was nicht ohnehin abfrieren soll (was nun eher Colocasia und Zantedeschia betrifft) in den Keller zum Einziehen evakuiert. Darunter war dann auch meine bereits erwähnte etwas größere konjac Knolle, die den Sommer über nicht austreiben wollte. Und siehe da... als ich sie ausbuddeln wollt entdeckte ich Wurzeln. :icon_irre3: Wegen der 70l-Zinkwanne + Substrat + Drainage aus Kies war das ganze dummerweise recht unbeweglich und meine Frau davon zu überzeugen, das Ganze ins Wohnzimmer zu stellen hätte ohnehin eher wenig Erfolgsaussichten gahabt. :D Hab die Knolle nun notgedrungen in einen etwas unterdimensionierten 30-l Topf umgepflanzt. Mal kucken, ob sie mir das nicht übelgenommen hat und wie's letztlich mit dem vermeintlich kleinen Topf läuft. Spannend ist ja auch noch, ob nun im Winter überhaupt das Licht ausreicht... Fragen über Fragen. :D

Hätt ich den Austrieb nun noch irgendwie stoppen können? Triebspitze abschneiden hät im zweifelsfalls nur zu einer neuen geführt oder? Wie sieht's aus mit Wurzeln abreißen? Werden die nachgebildet?
HerrR has attached the following image:
  • konjac02.jpg

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

37

Saturday, October 15th 2011, 9:09am

Hier gab es heute Morgen ebenfalls den ersten Bodenfrost. Ich habe jedoch alle konjacs schon gestern ins Haus geholt. Ein Großteil musste in die Waschküche/Keller, eine große Knolle durfte nach langer Diskussion sogar ins Wohnzimmer :D
Bin mal gespannt, wie die Knollen auf das jetzt durchschnittlich wärmere Quartier reagieren :icon_confusednew: Was meint ihr? Die meisten konjacs stehen nämlich noch voll im Saft. Ich schätze, dass das wärmere Klima eher nicht das Einziehen unterstützt :icon_help:

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

38

Sunday, October 16th 2011, 2:00pm

Ich glaube, einer meiner beiden großen konjacs will bald einziehen :D Die Blätter werden nämlich sichtbar heller und die Blattspitzen sterben ab :icon_thumbs1: Müsste doch ein Indiz dafür sein, oder?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,408

Location: Uetze

  • Send private message

39

Sunday, October 16th 2011, 7:29pm

Hallo HerrR,
intuitiv würde ich die Knolle einfach trocken, außerhalb des Substrates lagern und die Knospe eintrocknen lassen.
Ich würde erwarten, daß sie im Frühjahr irgendwann eine neue Knospe macht.
happy hoping, Bernhard.

Hallo Oldi,,
Du beobachtest das schon ganz gut; wenn die Blätter schon hellgrün werden, vergilben sie vermutlich bald und dann läßt sich das Blatt bald von der Knolle lösen.
Happy storing, Bernhard.

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

40

Sunday, October 16th 2011, 8:02pm

Hallo Bernhard,

hast du schon die Erfahrung gemacht, wie lang es vom langsamen Gelbwerden der Blätter bis zum Ablösen des Blattes dauert? Bei T. venosum geht es erfahrungsgemäß recht schnell, konjac braucht da glaube ich länger. Zumal man das baldige Einziehen des Blattes bei T. venosum auch am runzeligwerdenden Blattstiel erkennen kann. Selbiges tritt bei meinen konjacs in diesem Stadium nicht auf.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?