You are not logged in.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,737

Location: Uetze

  • Send private message

341

Saturday, August 15th 2020, 3:13pm

Hallo in die Runde,

das ist mir mit einer 'Marmor' von Tom dieses Jahr auch passiert...

Getopft hatte ich, als die Knospe anfing zu schwellen, zusammen mit einer 'Granit' von Tom und vielen anderen Knollen.
Nachdem die 'Granit' ausgetrieben war und sich bei der 'Marmor' länger nichts rührte, hab ich sie ausgetopft und gefunden, dass sie um die austreibenden Knospe herum anfing zu faulen; das war aber nicht so schlimm wie bei Dir, Mistkäfer.

Ich habe die faulen Stellen, und nach ein paar Tagen, als die Fäulnis weiterging, auch die Knospe entfernt und die Knolle dann nach draußen in die pralle Sonne gelegt, damit sie auch wirklich abtrocknet.

Heute:

Ob die noch einmal eine Knospe macht, muss sich zeigen....

Ich habe den Ausfall aber nicht auf die Qualität der Knolle geschoben, sondern einfach darauf, dass ich zu früh getopft habe; das passiert mir leider immer noch ab und zu; ich denke, dass man bei konjac warten sollte, bis die Knospen wirklich groß sind, eventuell auch so lange, bis sie ersten Wurzeln zu sehen sind.

Happy growing, Bernhard.

342

Saturday, August 15th 2020, 3:59pm

Das die Knolle schon von Anfang an nicht ganz in Ordnung war, ist gut möglich. Sichtbar war das allerdings nicht. Mir ist da jedenfalls nichts aufgefallen.

Ja es ist sicherer die Knolle und Substrat im Restmüll zu entsorgen. Hab ich jetzt auch getan. Beim Topf (Kunststoff) sollte eine gründliche Reinigung und Desinfektion eigentlich genügen. Zum Einsatz kommt der in diesem Jahr eh nicht mehr. Zudem hätte ich da auch noch ein paar andere zur Auswahl.

olvi2004

Intermediate

Posts: 259

Location: Nummela

  • Send private message

343

Saturday, August 15th 2020, 4:46pm

Meine Konjac Knolle hat genau dasselbe gemacht was Bernhard berichtet. Da sich nichts im Topf getan hat, habe ich nachgeschaut und die Hauptknospe war schwarz. Ich glaube die Knolle wird wieder austreiben.

Auch ich gebe Tom keine Schuld, denn die Hauptknospen bei etwa 15 anderen Knollen sind nach ca 6…8 Wo auch faul geworden. Nur große Knollen sind kaputt gegangen.

Als Ursache sehe ich, dass dieses Jahr einige Baumarkt-/Gartenerden hier irgendwelche Kristallen enthalten, die die Feuchtigkeit reguliert, falls man mal das Gießen vergisst oder so…(Kaliumpolymeren?).

Nach dem ich das als Ursache für das Faulen angesehen habe, habe ich die obere Substratschicht in etlichen Töpfen gegen ein anderes Substrat ausgetauscht. Das hat geholfen, bis jetzt habe ich keine neuen Fälle von faulen Hauptknospen gehabt.

Es könnte vielleicht solche Kristallen sein, auf den Säcken gibt’s keine Information.
https://www.amazon.de/Kristallhydrogel-s…e/dp/B082S552GV

Gruss Olvi

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,737

Location: Uetze

  • Send private message

344

Saturday, August 15th 2020, 4:57pm

Hallo Olvi,

ich denke, dass ich nicht so ein Hydrogel in meinen Substraten hatte/habe....

Ich tippe nach wie vor auf zu frühes Topfen...

Unhappy, Bernhard.

345

Wednesday, August 19th 2020, 3:44pm

Hallo, alle miteinander,




Hier ein paar Bilder von meinem Konjak. Es geht gut und wächst schnell. Ich habe ein Lineal neben die Pflanze gehängt. Das Lineal beginnt ca. 15 cm über dem Boden. Die Höhe der Blattrand des größten Blattes (unten) beträgt 170 cm. Grüße, Jan.
JanV has attached the following images:
  • Konjac 1a.jpg
  • Konjac2a.jpg
  • konjac3a.jpg
  • Konjac4a.jpg

Tom

Beginner

Posts: 45

Location: Würzburg

  • Send private message

346

Wednesday, August 19th 2020, 10:13pm

Hallo Jan,

schöne Pflanze!
an alle die 'Marmor' von mir haben: wenn bei 3 verschiedenen Leuten die gleichen Symptome auftauchen ist es wohl klar das die Ursache bei mir liegt... ich denke das es die suboptimale Lagerung der Knollen im letzten Winter war. Falls es doch ein anderer Grund ist, würde ich Euch bitten die Knollen samt Substrat im Restmüll zu entsorgen.Ich werde meine konjaks jetzt erstmal noch ein Jahr beobachten bevor ich wieder was abgebe.
Bleibt gesund und tapfer!
Tom

347

Wednesday, August 19th 2020, 10:44pm

Falls du den Winter 19/20 meinst, das kann bei mir nicht die Ursache sein, denn den Winter war die Knolle ja schon bei mir.

348

Tuesday, October 6th 2020, 1:02pm

Meine Konjacs werden jetzt zunehmend von den Spitzen her gelb. Die bereiten sich also schon auf den Winter vor.

musa

Professional

Posts: 896

Location: Wien

  • Send private message

349

Wednesday, October 7th 2020, 9:18am

...ich hab schon vieles eingewintert.

350

Sunday, October 11th 2020, 1:16pm

Gestern 2 Konjacs geerntet: eine normale mit 298 g und einmal Granit mit 770 g (249 g Pflanzgewicht), beide noch mit kurzem Stielrest.

Ach ja, die Rosy-Grey Stem und 3 Leo Song (alle schon recht früh im Sommer geerntet) fangen an treiben. Die müssen wohl in den Kühlschrank. Wie macht man das am besten ohne das die Austrocknen (es sind auch kleine Knollen mit 1 -1,5 cm dabei) oder durch Schwitzwasser anfangen zu Schimmeln oder gar faulen?

musa

Professional

Posts: 896

Location: Wien

  • Send private message

351

Sunday, October 11th 2020, 10:46pm

Konjac hab ich zwar nicht mehr, aber Kühlschrank würde ich nicht machen. Kühl (Flur oder so) und dunkel lagern hatte ich gemacht.
Michael

352

Sunday, October 11th 2020, 11:40pm

Wenn kein Kühlschrank, so kommt dann eigentlich derzeit nur die Scheune in Frage. Das ist seit Wochen der kühlste Ort, hat aber nicht verhindert, dass die Leo Song anfangen zu treiben. In der Scheune können sie natürlich nicht dauerhaft bleiben. Ich habe allerdings so meine Zweifel, dass ich das Treiben ohne Kühlschrank lange genug verzögern, geschweige denn aufhalten kann.

7 users apart from you are browsing this thread:

7 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?