You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Neobasanit

Trainee

  • "Neobasanit" started this thread

Posts: 105

Location: Dresden OT Langebrück

  • Send private message

1

Friday, April 23rd 2021, 9:29am

Wie aktiviert man ruhende Knollen von Colocasia?

Bei meinen letzten Thailandurlauben vor einigen Jahren hatte ich zwei kleine Alocasia Knollen (ich vermute Alocasia macrorrhiza) mitgebracht, die sich als aktive Knollen mit grüner Spitze sehr schnell entwickelt haben. Die Alocasia besiedelt jetzt schon sieben große Töpfe, von denen diesen Winter 5 Töpfe in den warmen Heizungskeller ohne Blätter umziehen mussten. Diese hatten leider leichten Frost abbekommen und haben alle Blätter abgeworfen. Die beiden anderen Töpfe stehen mit Blättern im Wintergarten. Ich hoffe, von den 5 Töpfen treiben wieder Blätter aus den Stämmen aus.
Neben den schönen grünen Blätter der Alocasia wollte ich gern auch andersfarbige Arten pflegen, um etwas Abwechslung zu haben.
Diesen Winter bin ich dank Botanicus auf die Seite Farmer Gracy gestoßen und habe dort drei verschiedene Taros bestellt, die gestern geliefert wurden.
Colocasia esculenta Black Magic,
Colocasia esculenta Hawaiian Punch und
Colocasia esculenta Aloha
Die ruhenden Knollen sind vollständig inaktiv – ich hoffe sie leben noch.
Meine Frage ist jetzt, wie ich diese aktiviert bekomme? Habt ihr Erfahrungen mit der Aktivierung von inaktiven Knollen?
Kann ich sie in einer geschlossenen Plastikdose mit etwas feuchtem Küchenpapier warm stellen um kontrollieren zu können, ob sich etwas tut?
Oder muss ich sie wässern? Die Taros sind ja teilweise Sumpfpflanzen?

Viele Grüße
Roy
Neobasanit has attached the following image:
  • Colocasia_.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Neobasanit" (Apr 23rd 2021, 9:37am)


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,185

Location: Uetze

  • Send private message

2

Saturday, April 24th 2021, 11:05am

Hallo Roy,

ich wäre vorsichtig uns würde die Kollen nicht in feuchtes Substrat setzen, sonder eher warten, bis sie zu treiben anfangen.

Ich habe eine Colocasia fontanesii (Blüten 2017), von der ich schon einmal Ausläufer bzw eine kleine Knolle abgebeben habe; die waren trocken, hatten keine noch feuchten Bruchstellen mehr und wurde offenbar sofort nach Erhalt in feuchtes Substrat gesetzt und die sind sofort weggefault.
Die Ausläufer sahen in etwa so aus: index.php?page=Attachment&attachmentID=6799

Meine Mutterpflanze sieht nun so aus und war im wenig beheizten Gästebad, wo sie nun vor einiger Zeit anfing zu treiben (inkl Aufwachen von ruhenden Blattlüäusen...).
Ich werde aber noch knapp drei Wochen bis nach den Eisheiligen warten, bis ich sie rausstelle und erst dann vorsichtig zu gießen anfange.

Vielleicht hat jeamand anderes hier aus dem Forum noch Colocaisias oder Alocasias und kann Dir noch raten, was zu tun ist....

Happy growing, Bernhard.
Mr. Titanum has attached the following image:
  • P1090830.JPG

Neobasanit

Trainee

  • "Neobasanit" started this thread

Posts: 105

Location: Dresden OT Langebrück

  • Send private message

3

Sunday, April 25th 2021, 2:53pm

Hallo Bernhard,

danke für deinen Ratschlag. Da werde ich mich gedulden und die drei Knollen trocken im warmen Wintergarten lagern.

Mal sehen, ob sie dort im Mai von alleine munter werden.

Viele Grüße
Roy

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?