You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, November 5th 2014, 2:28pm

who am i

Hallo!

kann mir ev. wer verraten welche Art das ist - ich hab diese Spezies schon ein paar Jahre (4 - 5 oder so) - hat aber noch nicht geblüht.
Damals hab ich sie als A. napalensis gekauft - aber die Bilder, die ich von napalensis bisher gesehn habe passen nicht zu dem Stamm.

Vielleicht weiß ja wer von euch was das seine Spezies sein soll...

Ciao
Martin
Lord.Maso has attached the following images:
  • napalensis1.jpg
  • napalensis2.jpg
  • napalensis3.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,034

Location: Uetze

  • Send private message

2

Wednesday, November 5th 2014, 2:36pm

Hallo Martin,

hast Du ein Bild der Knolle? Macht die Art Brutknollen?

Happy id-ing, Bernhard.

3

Wednesday, November 5th 2014, 2:54pm

Hab ein etwas älteres Bild von kleineren Exemplaren.

und jap - die machen Brutarme fast so viele wie konjac
Lord.Maso has attached the following image:
  • napalensis knollen.jpg

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,034

Location: Uetze

  • Send private message

4

Wednesday, November 5th 2014, 4:22pm

Hallo Martin,

bei der Blattstielfärbung hatte ich an albus gedacht, aber die Brutarme sehen ja nicht so aus wie die Brutknollen von konjac...

Happy id-ing, Bernhard.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

5

Wednesday, November 5th 2014, 7:52pm

Ich würde auch sagen,dass es A. albus ist.


A.napalensis ist eigentlich auszuschliessen. Die sind anders gefärbt und bilden nur selten Ableger.

So solte das Blatt aussehen : http://www.aroid.org/genera/serveimage.php?key=1967

Meine napalensis sieht genau so aus

6

Wednesday, November 5th 2014, 8:41pm

hmmm - ich hab auch a. albus in meiner sammlung - die sehen aber definitiv anders anders aus (ev. etwas mehr gefleckt und viel heller im grün) - die werden auch nicht so groß - mein größter albus bis jetzt hatte höchstens 30 - 35 cm.
von dieser art hab ich einen mit gut 60 cm höhe.

7

Wednesday, November 5th 2014, 9:25pm

Es ist gut, dass du albus ausschließen kannst, dann habe ich nur noch 1 Vermutung...
Könnte es eine henryii sein ? Bei vielen Fotos im Netz hat die zwar Flecken, aber meine henryii hat fast keine. Auch sieht die Pflanze recht kompakt und gedrungen aus, was gut passen würde. Nur sind die Brutknollen sitzend und nich an Ausläufern wie bei albus oder konjac und wenn du sagst dass die Pflanze Brutarme wie bei konjac macht, würde das wiederum gegen henryii sprechen.....

BIn dann mal weiter "Happy id-ing" :D

8

Thursday, November 6th 2014, 10:48am

henryi ists auch nicht - solche hab ich auch in meiner sammlung - die haben aber einen weißen blattrand.

aber danke für die tips.

ich schätze in 2 - 3 monaten wirds etwas eindeutiger werden - da mein größter von denen noch nie geblüht hat - und ich schätze, dass es nach dem einziehen mal soweit sein wird.

musa

Professional

Posts: 1,122

Location: Wien

  • Send private message

9

Thursday, November 6th 2014, 11:13am

Hi Martin,
meine "A. napalensis" - auch noch nicht geblüht - sieht genauso aus, macht zudem viele Brutarme... jetzt bin ich auch verwirrt; kann es sich um eine Varietät handeln, oder ist es tatsächlich was anderes?
Hast Du die auch von einem hiesigen Verkäufer auf vieldiskutierter Plattform namens S....... ?
Liebe Grüße
Michael

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

10

Thursday, November 6th 2014, 11:40am

Viele Brutarme sind schon ein Zeichen,dass es nicht napalensis ist, denn diese Art macht nur selten Ableger. Ich habe meine Pflanze schon mehrere Jahre, aber noch nie hab ich Ableger gehabt

11

Thursday, November 6th 2014, 1:58pm

das dürfte wohl die einzige Art sein, wo ich nicht mehr genau weiß wer der Verkäufer war - ich hab die vor ca. 5 jahren auf ebay mal ersteigert.
kann mich nur noch dürftig an die beschreibung erinnern, wo ein bild von napalensis (blüte) war dass man im google als 1. fand, wenn man danach suchte...

Ortwin

Intermediate

Posts: 266

Location: Gelnhausen

  • Send private message

12

Thursday, November 6th 2014, 4:46pm

Ich habe wohl die gleiche Pflanze; ich habe sie als A. yunnanensis im Jahr 2012 erhalten. Ob das stimmt weiss ich natürlich nicht.
Ich denke man wird warten müssen bis sie blüht, um sie bestimmen zu können.

Gruß
Ortwin

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

13

Thursday, November 6th 2014, 5:25pm

Yunnanensis hatte ich auch in Verdacht. Da wird man wohl auf eine Blüte warten, um es genau sagen zu können.

Oldi

Trainee

Posts: 135

Location: Leutenbach (BW)

  • Send private message

14

Thursday, November 6th 2014, 9:12pm

Ich würde ganz stark auf A. albus tippen. Das Blatt ähnelt meinen beiden albus-Pflanzen, wohingegen meine yunnanensis komplett anders aussieht. Andere Ideen habe ich nicht, A. napalensis besitze ich nämlich nicht.

Philipp

Intermediate

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

15

Thursday, November 6th 2014, 9:33pm

Ich würde ebenfalls auf albus tippen. Habe auch schonmal eine yunnanensis bekommen, die in Wirklichkeit identisch mit meiner A. albus war. Eine weitere A. albus hat sich bei mir dann irgendwann als A. fuscus entpuppt, diese Art bleibt tatsächlich recht klein und hat stärker gefleckte Stiele mit eher rötlicher Grundfärbung. A. albus ist bei mir übrigens sehr blühfaul, die letzte Blüte hatte sie vor etwa 5 Jahren, obwohl die Knolle jedes Jahr groß genug war und keine Beschädigungen hatte.

VG Philipp

16

Friday, November 7th 2014, 2:53pm

direkter vergleich zwischen albus und der unbekannten

hier nochmal ein paar bilder - albus und der "wie auch immer" nebeneinander.

demnach müsste ich vermuten ob es varietäten bei albus gibt???
Lord.Maso has attached the following images:
  • albus blatt plus stamm.jpg
  • albus stamm.JPG
  • napalensis blatt.jpg
  • napalensis stamm.jpg

Philipp

Intermediate

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

17

Sunday, November 9th 2014, 7:12pm

Für mich sieht das beides nach A. albus aus. Eine gewisse Variationsbreite ist bei den meisten Arten normal. Aber wir wissen ja alle wie es ist, eine sichere Bestimmung gibts leider nur mit Blüte...

VG Philipp

ronnyede

Intermediate

Posts: 312

Location: Heidenau

  • Send private message

18

Sunday, November 9th 2014, 7:32pm

Ich besitze 2 Varianten von A.albus,im Frühjar beim Austrieb kann man die sogar sehr gut unterscheiden.
Die eine hat eine rosa Triebspitze und die andere eine grüne.

musa

Professional

Posts: 1,122

Location: Wien

  • Send private message

19

Tuesday, November 11th 2014, 9:57am

Hi alle zusammen,
es scheint echt schwer zu sein albus und napalensis zu unterscheiden. "g50g50", dem ja schon zu trauen ist, verkauft gerade eine A. napalensis, deren Stamm durchaus ähnlich aussieht. (siehe Foto)
Bei meinen A. albus und A. napalensis (was es dann auch immer werden mag...) hab ich bemerkt, daß meine albus deutlich früher austrieb und zudem die Art ist, die mit Spinnmilben das größte Problem hatte, weswegen ich sie heuer auch weggegeben habe.
Liebe Grüße

Michael
musa has attached the following image:
  • $_57.jpg

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

20

Tuesday, November 11th 2014, 11:24am

Hier mal Bilder meiner napalensis :




Jetzt kannst du deine Pflanze mit meiner vergleichen

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?