Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. August 2007, 10:04

Welche Knolle könnte das sein? Bilder aus Ghana

Hallo,

habe da gestern 2 Bilder mit ganz schön großen Am.-Knollen bekommen. Die Fotos wurden angeblich in Ghana geschossen.

Vielleicht kann ja einer von uns identifizieren, was das für eine (oder 2) Art(en) sein könnte(en)?



Georg

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. August 2007, 14:05

Also nach Amorphophallus Knollen sieht mir das nicht aus.

Eher sowas wie Lasimorpha senegalensis

Gruß Stephan

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. August 2007, 19:49

Hallo Stephan,

da bist Diu mit Wilbert Hetterscheid einer Meinung.

Ich habe in der aroid-L nachgefragt und es kam an weiteren Vorschlägen: Amorphophallus dracontoides, Anchomanes, Tacca leoptopetaloides.

Lt Wilbert Hetterscheid sieht die Knolle eher wie ein Rhizom (=gestauchte Sproßachse) mit Blattnarben oÄ an jedem Auge aus. So wüchse kein Amorphophallus und auch die Tacca nicht. Tacca bildet echte Wurzelknollen. Anchomanes schließt er auch aus. Er tippt wie Stephan eher auf Lasimorpha oder etwas ähnliches.

MfG,
Bernhard.

4

Freitag, 17. August 2007, 20:07

...gibts da Bilder von?

Hallo Meister (=Admin)!

Mir wurde die Knolle als Amorphophallus johnsonii angeboten, ich wollte das nur nicht gleich dazuschreiben, um die Phantasie nicht einzuschränken.... hat wohl auch nicht viel genützt, in Anbetracht der unglaublich vielen Antworten.

Ich hab Dich auf der Suche nach Bildern von Lasimorpha senegalensis im Exotenforum ergoogelt:

http://www.exoten-forum.de/vb/showthread…ight=lasimorpha

...leider sind da auch keine Bilder mehr dabei, und wahrscheinlich waren die auch nur von den Blättern etc.

Hast Du Fotos von einer Lasimorpha -Knolle, und was hälts Du von der A. johnsonii - Theorie? Für mich käme auch noch Am. dracontioides in Frage, wenn ich die Bilder auf der IAS-Homepage ansehe!

Georg

PS: Uuups, da war einer schneller - danke Bernhard für die Antwort! Kann man W. Hetterscheidt in Deutsch oder nur in Englisch kontaktieren?

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. August 2007, 20:32

Hallo Georg,

Der Wilbert Hetterscheid ist wenigsten trilingual - Niederländisch, Englisch und Deutsch - aber vielleicht kann er auch noch mehr...

Du kannst ihn über die aroid-L erreichen oder schaust bei http://www.aroid.org , ob es dort einen email link zu ihm gibt.

Wenn Du nichts dagegen hast, kann ich auch in der aroid-L wegen der johnsonii-Theorie fragen, da der thread noch "warm" ist ;-)

Mfg,
Bernhard.

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. August 2007, 20:35

Hallo Georg,

nach dem Bild

http://aroid.org/genera/amorphophallus/j…M7283BurkF1.jpg

kannst Du das mit johnsonii wohl vergessen; die Knolle ist ebenmäßig rund und glatt.

Schade eigentlich.....

Bernhard.

7

Freitag, 17. August 2007, 20:50

Ja schade - wohl wirklich keine johnsonii...

Hallo Bernhard,

ich fürchte Du hast recht, wenn ich das Bild so ansehe. Es ist aber auch das einzige Bild von einer A. johnsonii Knolle, das ich je im www gefunden hab!

Aber A. dracontioides könnte es doch sein, wenn ich das Bild so anschau:

http://aroid.org/genera/amorphophallus/d…TuberHAM615.jpg

Kurzum: Ich hab da in Ghana jemanden gefunden, der mir auf der Suche nach A. dracontioides und A. johnsonii behilflich ist. Er würde mir die Dinger schicken... Als er mir dann die Fotos geschickt hat, hab ich geglaubt, dass zumindest auf dem ersten Bild A. dracontioides zu sehen ist, worauf er mir schrieb, es sei A. johnsonii, na ja!

Vielleicht kannst Du den noch warmen thread in Richtung dracontioides lenken?

Georg

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. August 2007, 21:03

Hallo Georg,

ich schreib gleich 'mal an die aroil-L....

Was anderes: Sollen die beiden Bilder Knollen der selben Pflanze(nart) zeigen?

Das erste zeigt doch an der Knolle recht deutlich so etwas wie Baltt(stiel)narben,
das zweite zeigt eine ebenmäßigere Knolle. Was mich daran auch irritiert ist, daß aus der Knolle recht dicke Wurzeln herauswachsen, wie ich es von Anchomanes kenne.

Hmmmm? Mal abwarten, was noch kommt...

MfG,
Bernhard.

9

Freitag, 17. August 2007, 21:35

Bernhard,

ja das sei angeblich die selbe Art, was mir auch spanisch - respektive ghanesisch - vorkommt! Ich hab jedenfalls keine besondere Lust irgendeine "Kartoffel" zu kaufen, die dann ganz etwas anderes ist, als ich haben wollte...

Ein Knollenbild von Am. dr. hab ich noch gefunden:

http://zipcodezoo.com/plants/a/amorphoph…acontioides.asp

Bin auch gespannt,was da noch kommt, anbei noch ein Bild aus Ghana:



Georg

Philipp

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. August 2007, 01:15

Hi Georg,

bitte lass dir unbedingt ein paar dieser "Kartoffeln" schicken und halte dir den Kontakt warm, ich trage alle Kosten und Konsequenzen - im Ernst! River Zoo Farm schien bisher die einzige kommerzielle Bezugsquelle von Lasimorpha gewesen zu sein, aber dieses Projekt scheint irgendwie den Bach runter gegangen zu sein.
Außerdem sind meine Kontakte nach Amerika nicht gut genug um von den dortigen Sammlern ein Pflänzchen zu bekommen. Und bei den mir bekannten botanischen Gärten ist die Lage auch aussichtslos, ich will jetzt nicht näher auf das "kompetente Fachpersonal" eingehen...

Also, bitte, es würde mich wahnsinnig freuen!

MfG Philipp

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. August 2007, 09:36

Wie gesagt,ich schliesse Amorphophallus aus.
Die Gründe wurden ja schon genannt.

Ich ein Meister ?? :D :D :D :lachtot: :irre:

Neenee, war nur getippt. Die Knollen sehen so aus , als würden da Blatt und Blüte gleichzeitig sprießen.

Die von dir genannten Arten sind es jedenfalls nicht.

Gruß Stephan

12

Samstag, 18. August 2007, 10:17

Anchomanes...

Hallo Leute,

inzwischen beobachte ich auch die Aroid-L.

W. Hetterscheidt stimmt zu, dass es sich um eine Anchomanes Art handelt.

Ich habe jedenfalls die Leute aus Ghana gebeten, mir auch Fotos von sochen Knollen mit Blättern (oder Blüten) dran zu schicken.

Sobald ich Bilder kriege stelle ich die hier ein.

Georg

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?