Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mrChiquita

Schüler

  • »mrChiquita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Wohnort: Alfeld

Hobbys: exotische Pflanzen erfolgreich zu kultivieren

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:19

Was ist das? oder von wem ist dieses Angebot ?

Hallo ist es eine abart von sauromatum indian giant ?
http://www.ebay.de/itm/Typhonium-gigante…=item2c8f2d00df

2

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:32

Wie kommst du da drauf?
Ist doch eine komplett andere Blüte und Knollenform.

mrChiquita

Schüler

  • »mrChiquita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Wohnort: Alfeld

Hobbys: exotische Pflanzen erfolgreich zu kultivieren

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:41

ich würde mir diese gerne zulegen mir fehlen nur noch ein paar informationen über diese Pflanze ! vielleicht kann mir ja jemand ein wenig helfen

4

Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:55

hab mal die Beschreibung von rareplant.es kopiert


50cm, ein vollkommen winterhartes, selten anzutreffendes chinesisches Aronstabgewächs aus Gebirgswäldern in der Provinz Yunnan. Diese spektakuläre Art bildet sehr große und dekorative, hell grüne, oval keilförmige Blätter (mit bis zu 30cm Länge!) und eine extrem stark "parfümierte", schmale dunkelbraunrote Spatha und Spadix. Das "Parfüm" der Blütenstände entspricht der Größe der Blätter: es ist derartig stark, dass Sie es nicht ignorieren können - und ihre Nachbarn auch nicht! Glücklicherweise hält dieser Duft nur zwei bis drei Tage an. Für jeden guten, durchlässigen Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort im Garten mit einem guten Winterschutz (z. B. einer trockenen Mulchdecke). Die Pflanzen beginnen von Natur aus sehr spät im Jahr auszutreiben (gegen Ende Juni bis Juli in Mitteleuropa). In kälteren Regionen kann die Wuchsperiode dann eventuell zu kurz sein, so dass die Knollen im Herbst nicht vollkommen ausreifen. Hier diese Art besser in Töpfen unter frostfreien Bedingungen halten. In Töpfen kultivierte, ruhende Pflanzen den Winter über trocken halten und bei etwa 5°C aufstellen. USDA Klimazone 7. VI-VII.

olvi2004

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: Helsinki

Hobbys: Sonne, Regenwald...

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Oktober 2014, 06:51

Hallo,

Viele von uns hier im Forum hat T giganteum.
Weil die Planze so spät austreibt habe ich selbst noch keine Blüte gesehen aber wegen des riesen großen Blattes ist sie immer interessant.
Wie groß die Knolle sein muss ehe eine Blüte kommt weiß ich nicht, die größten Knollen ich habe sind ca 10 cm lang.
Ein Versuch lohnt sich ohne Zweifel. Ich halte sie wie Sauromatum(Typhonium) venosum.

Grus Olvi

mrChiquita

Schüler

  • »mrChiquita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Wohnort: Alfeld

Hobbys: exotische Pflanzen erfolgreich zu kultivieren

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2014, 09:16

Okey das hilft mir sehr weiter ich Danke euch

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?