Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 19. April 2018, 22:24

Unbekanntes Typhonium

Hallo zusammen,

bei uns im Botanischen Garten hat heute eine unbekannte Typhonium (vielleicht auch Sauromatum?) zum ersten mal geblüht. Die Pflanze hat unser Sukkulentengärtner vor ein paar Jahren von jemanden aus der Fachgesellschaft der anderen Sukkulenten erhalten.
Sieht einer S.venosum ähnlich, hat aber doch ein paar deutliche Unterschiede. Vom Blatt haben wir momentan kein Foto, ist aber weniger oft gelappt als das einer S.venosum. Blüten-Geruch: Ziegenstall :D
Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp?


2

Freitag, 20. April 2018, 09:00

Hallo,

Ich tippe auf die gelbe Eidechsenwurz, die ich suche. Bis jetzt ohne Erfolg. :icon_sad:
Rareplants hatte die Art im Angebot bis diesen Frühling. Ich war aber zu langsam.
Auf dem Bild bei Rareplants sah die Blüte gleich aus, nur bei etwas mehr Sonne aufgenommen.
Ich denke ihr kennt die Beschreibung:

Zitat:
50 (70)cm, Gelbe Eidechsenwurz ist eine einzigartige Farbvariante from Tana-See in Äthiopien
mit einer gelben anstatt einer braunen Spadix wie bei den gewöhnlichen Formen aus Indien,
und mit mehr Gelb auf der Spatha. Ähnlich der normalen Form bildet sie ein einzelnes
(seltener zwei oder mehr) grosses, regenschirm-ähnliches Blatt, das nach der Blüte gebildet wird.
Für jeden humusreiche, sehr gut durchlässige Substrat an einem halbschattigen bis sonnigen Standort.
Während der Ruhezeit im Winter die Knollen vollkommen trocken halten bei einem Minimum von knapp 5°C.
Eine weltweite Neueinführung und im Vergleich zu normalen Formen mit einer verbesserten Farbkombination! IV-V.

Zitat ende.

Von einer solchen Blüte gabs übrigens im Internet Jahrelang ein Bild, was seit ein Par Jahren verschwunden ist.
Und Ich dachte damals; da hat jemand ein vergilbtes altes Foto gescannt und ins Netz gestellt. :icon_xd:

Falls der Botanische Garten irgendwann Pflanzenmaterial abgibt(Sale) habe ich Interesse.

Viele Grüße
Olvi

3

Freitag, 20. April 2018, 10:13

Hallo Olvi,

mir sah das auch gleich nach venosum aus und ich erinnere mich, dass rareplants.eu (Bjørn Malkmus-Hussein) ein Bild mit dem selben Phänotyp auf seiner Seite hatte....
Alan Galloway hat mir gestern auch venosum bestätigt; er hat viele Typhonium und ich werde noch mal nachfragen, ob das die Lake Tana Form ist.....

Happy growing, Bernhard.

P.S.: Botanische Gärten sind ja seeeeehr vorsichtig geworden, seitdem die Abgabe und Annahme von Pflanzen durch die Abkommen von Rio und das Nagoya international streng geregelt ist..... Die Gärtner müssen sicher alle Brutknollen in den Erddämpfer werfen.... :icon_winkgrin:

4

Freitag, 20. April 2018, 15:53

Herkunft der Pflanze?

Hallo Jan und Timo,

könnt ihr noch etwas zu der Herkunft des Sauromatum sagen?

VG, Bernhard.

5

Freitag, 20. April 2018, 17:50


6

Freitag, 20. April 2018, 21:30

Erstmal Danke für eure zahlreichen Antworten!
Das sieht tatsächlich sehr nach der Lake Tana Form aus. Wir werden den Sukkulentengärtner nochmal ganz genau fragen, bisher wissen wir nur was wir im Eröffnungspost geschrieben hatten.
So schlimm ist es noch nicht im Botanischen Garten;) Wir gucken mal ob nicht mal ein paar Brutknollen "abfallen"

Viele Grüße,
Jan und Timo

7

Sonntag, 14. Oktober 2018, 23:43


8

Samstag, 20. Oktober 2018, 21:17

Hallo zusammen ;-)
Ich hab die Lake Tana Form auch - gleiche Quelle wie die aus dem Ebay Angebot. Allerdings haben sie noch nicht alle eingezogen und es hat bei mir auch noch keine geblüht. Sie unterscheidet sich von der normalen venosum aber schon allein durch den Blattstiel :D Falls jemand Interesse hat, meld ich mich wieder wenn ich sie ausgebuddelt hab, ob genug Brutknollen zur Abgabe da sind ;-)
Grüße an alle!

9

Sonntag, 21. Oktober 2018, 07:43

Hallo hsonja,

Wie unterscheidet sich der Blattstiel von der Normalform? Hast du vielleicht ein Bild von dem Stiel?
Bis jetzt habe ich nur Bilder von der Blüte gesehen.
Ich habe Interesse an einer Brutknolle, wenn es so weit ist.

Viele Grüße
Olvi

10

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:14

Wie unterscheidet sich der Blattstiel von der Normalform? Hast du vielleicht ein Bild von dem Stiel? Bis jetzt habe ich nur Bilder von der Blüte gesehen.
Sauromatum venosum - Lake Tana Form wobei die wohl identisch mit Sauromatum venosum - Yellow Spadix sein dürfte.

Ich habe Interesse an einer Brutknolle, wenn es so weit ist.
Da sind wir dann schon 2. Ich fürchte allerdings, dass das Interesse größer ist, als es Brutknollen zum Verteilen gibt.

11

Sonntag, 21. Oktober 2018, 12:45

Servus zusammen :D

Der Blattstiel ist nicht gemustert wie bei der normalen venosum, eher einheitlich grün. Ich muss mal guggen ob ich das mit den Bildern hochladen hinkrieg ;) Weis der Teufel wo meine kleine Cam ist, da geht´s einfach die Bildgröße zu verkleinern... Möglicherweise könnte ich nochmal welche bekommen, aber Brutknollen gibts bestimmt auch. Ich meld mich wenn ich mehr weis, bis dahin

frohes Ernten ;)

12

Sonntag, 21. Oktober 2018, 13:08

Ich melde auch schon einmal Interesse an...sofern Eine für mich übrig bleibt. Gerne auch 2...

Viele Grüße Ralf

13

Montag, 22. Oktober 2018, 17:48

Um die Anfragen zu befriedigen :D

Sollten meine nicht reichen, ich hab schon Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt - zu 95 Prozent würd ich im Frühjahr nochmal welche bekommen. Übrigens wär auch ein Tausch super.

Lg

14

Sonntag, 28. Oktober 2018, 17:03

Na dann melde ich auch Interesse an. :-) Ich habe verschiedene Arten zum Tauschen, wenn du das möchtest.

Gruß
Andreas

15

Montag, 29. Oktober 2018, 17:51

Ich schreib euch an wenn ich alle geerntet hab. Wie geschrieben, sollten sie nicht reichen, ich bekomm ziemlich sicher nochmal welche im Frühjahr.
Tausch ist perfekt - muss ja nicht immer Kohle sein ;)

Ich melde mich. Bis dahin -

Gute Ernte ;)

16

Freitag, 2. November 2018, 12:41

Lake Tana Bilder

Soooo :D

Hier einige Bilder der Sauromatum venosum "Lake Tana" mit direkten Vergleichen zu S. venosum und S. venosum "Indian Giant"

Da sie bei mir noch nicht geblüht haben (aber ich hoffe doch nächstes Jahr) ist ein Blütenbild meiner Quelle dabei :-D E

Eine Verwechslung mit zb. Arisaema würd ich daher ziemlich sicher ausschließen. Wenn die Knollen nach dunkeln, könnt man sie aber durchaus mit der normalen venosum verwechseln.
»hsonja« hat folgende Bilder angehängt:
  • lake tana.jpg
  • lake tana5.jpg
  • lake tana4.jpg
  • lake tana2.jpg
  • lake tana1.jpg

17

Samstag, 3. November 2018, 20:15

Hallo Sonja,

ist das 'Lake Tana' im Vordergrund auf dem letzten Bild - die hätte dann im Vergleichzur Normalform, aber doch sehr breite Blattsegmente.

Happy growing, Bernhard.

18

Samstag, 3. November 2018, 20:57

Ja, ist sie :-D
Wenn die Knollen kleiner sind, fällt der Unterschied noch nicht so krass auf. Am ehesten merkt man den Unterschied am dunklen Stiel. Und wenn die Knollen frisch ausgegraben werden, zeigen sie sich deutlich heller und auch glatter als die normale venosum.

19

Samstag, 3. November 2018, 20:57

Bernhard das scheint bei der Form normal zu sein mit den breiten Blattsegmenten.

Siehe auch:
http://www4.ncsu.edu/~alan/plants/aroids…tanaform/2.html
http://www4.ncsu.edu/~alan/plants/aroids…owspadix/2.html

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?