You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Neobasanit

Trainee

  • "Neobasanit" started this thread

Posts: 87

Location: Dresden OT Langebrück

  • Send private message

1

Tuesday, August 17th 2021, 5:09pm

unbekannter Amorphophallus

Hallo,

Anfang April diesen Jahres habe ich in Thailand zwei Am. asterostigmatus Knöllchen bestellt und geliefert bekommen. Der Verkäufer ist panplantplaza aus Lumlukka, Phatumtanee.

Die Knollen sahen beide annähernd identisch aus. Eine Knolle ist im Juni als Am. asterostigmatus ausgetrieben.
Die kontrastreiche Petiolen-Zeichnung ist sehr schön silbrig mit dunkelbraunen Flecken. Hier sind Fotos von ihr.

Die andere Pflanze schob im Juli ein Blatt, passt aber nicht zu dieser Art. Der Blattstiel hat eine andere Färbung (die Petiole ist fein hellbraun gestreift mit braunen Flecken) und die Blätter haben eine andere Form und sind bläulich bereift. Auf den Fotos ist der Unterschied zu sehen.

In der FB Gruppe ist dies einem Mitglied auch schon bei der Bestellung von asterostigmatus aufgetreten.
Ich konnte bisher den Artnamen leider nicht ermitteln.
Habt Ihr eine Vorstellung, um welche Art es sich hier handeln könnte?

Viele Grüße
Roy
Neobasanit has attached the following images:
  • Am. asterostigmatus1.jpg
  • Am. asterostigmatus2.jpg
  • Am. sp1.jpg
  • Am. sp2.jpg
  • Am. sp3.jpg
  • Am. sp4.jpg

olvi2004

Intermediate

Posts: 302

Location: Nummela

  • Send private message

2

Tuesday, August 17th 2021, 6:05pm

… dann sind wir mindestens drei Besitzer dieser unbekanten Art aus Thailand:icon_question2:
Das lederartige Blatt hat etwas Verbrennungen während der 7-wöchigen Hitzewelle bekommen und schiebt deshalb jetzt ein zweites Blatt.

Mich interessiert auch eine Artbestimmung.

Gruß Olvi

3

Tuesday, August 17th 2021, 6:29pm

Wie kommst du auf 3?

Neobasanit

Trainee

  • "Neobasanit" started this thread

Posts: 87

Location: Dresden OT Langebrück

  • Send private message

4

Tuesday, August 17th 2021, 6:30pm

Hallo Olvi,

ich habe noch die Knollenfotos vom April herausgesucht:

Die 38 g Knolle ist Am. asterostigmatus.

Die 22 g Knolle ist die mir unbekannte Art.

Ein wenig unterschiedlich sind die beiden Knollen dann wohl doch in der Form und der Oberfläche, wenn ich sie mir jetzt genauer betrachte.

Ich bin gespannt, welche Art es ist und suche gleich auch im FB-Forum danach.

VG Roy
Neobasanit has attached the following image:
  • Am. asterostimatus_2021_1.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?