You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

musa

Professional

Posts: 789

Location: Wien

  • Send private message

221

Saturday, February 9th 2019, 10:06am

Nicht schlecht!
Da sehe ich ja auch eine operculatus stehen; die ist bei mir auch die erste, die schon wieder im Blatt steht, neben den feucht zu lagernden, die sich ja nicht um Jahreszeiten kümmern.
Michael

222

Saturday, February 9th 2019, 10:51am

Die operculatus und die atroviridis stehen immer noch im Blatt. Wobei letztere das Blatt wohl über kurz oder lang einziehen wird. In letzter Zeit nimmt nämlich die Anzahl der gelblichen und eingetrockneten Stellen rapide zu.

223

Sunday, March 17th 2019, 2:06pm

Inzwischen ist die Blume ohne Stiel 45 cm hoch.
Die Blume hatte bis zum Aufblühen 48 cm ohne Stiel erreicht. Die der größeren Knolle (890 g bei der Ernte, aktuell noch 733 g) hat bereits 60 cm erreicht und somit fehlen nur noch 2 cm bis zum vorjährigen Rekord, welcher von der gleichen Pflanze erreicht wurde. Allerdings hat dieses Jahr der Stiel nur 2 Drittel der Länge vom Vorjahr (12 cm statt 18) bei stärkeren Durchmesser und die Blume knickte daher nicht ab und musste auch überhaupt nicht gestützt werden. Auch die Blume der kleineren Knolle kam ohne Stützung aus.

Edit [2019-03-17 22:33]: Inzwischen sind es schon 62 cm und die wird wohl schon Morgen aufblühen. Am oberen Ende öffnet sich bereits die Spatha.

Edit [2019-03-19 20:13]: Sie ist einen Tag später als gedacht aufgeblüht. Die Blume ist ohne Stiel 65 cm, mit Stiel 78 cm hoch. Letztes Jahr waren es 62/80 cm. Auch hier hat sich die Spatha nicht völlig geöffnet. Beide Seiten waren noch leicht eingerollt. Bei der ersten war es nur eine Seite. Außerdem ist mir bei den ersten beiden diesjährigen Blumen aufgefallen, dass die Spadix an der Spitze zusammen geschrumpft und eingetrocknet war. Das hatte ich bisher noch nicht.

This post has been edited 5 times, last edit by "Mistkäfer" (Mar 19th 2019, 8:20pm)


224

Sunday, March 17th 2019, 2:11pm

Die operculatus und die atroviridis stehen immer noch im Blatt. Wobei letztere das Blatt wohl über kurz oder lang einziehen wird. In letzter Zeit nimmt nämlich die Anzahl der gelblichen und eingetrockneten Stellen rapide zu.
Das ist auch mehr als einen Monat später im Prinzip nicht anders. Nur die Vermehrung der Blattschäden hat sich in der Geschwindigkeit wieder deutlich reduziert.

225

Wednesday, May 15th 2019, 10:24pm

Die Hauptknospe dieser Knolle, die ich einmal als nubicum bekommen hatte, will dieses Jahr offenbar nicht austreiben... Kennt jemand dieses Phänomen?
Ja, das habe ich an einer Konjac-Minibrutknolle beobachten können. Die wollte im Gegensatz zu allen anderen Knollen lange Zeit einfach nicht treiben. Irgendwann war dann eine Nebenknospe am Treiben, von der vorher keine Spur sichtbar war.
Sie war die einzige Knolle die letztes Jahr kein Blatt trieb. Ich hatte sie schon abgeschrieben. Zu früh wie sich jetzt zeigt: http://www.amorphophallus-forum.de/wie-g…-f47/#post40760 ff.

226

Sunday, August 11th 2019, 4:14pm

Die Tage ist mir bei 2 IG-Brutknollen aufgefallen, dass deren 2. Blatt eine für IG eher untypische Maserung des Blattstieles zeigen.


227

Sunday, August 11th 2019, 6:35pm

unterschiedlich breite Fiederblätter, Hüllblätter um Folgeblätter

Letzes Jahr hatte ich ja 2 normale Venosum-Pflanzen, die mit besonders breiten Fiederblättern (besonders beim mittleren zentralen) auffielen. Die Brutknollen beider Pflanzen sind diesbezüglich völlig unauffällig. Ebenso die große im letzten Jahr auffällige Pflanze. Die kleinere Pflanze aus einer 2017 gebildeten Brutknolle hat dagegen auch in diesem Jahr wieder breite Fiederblätter. Ich werde diese Pflanze weiter beobachten.

Auch in diesem Jahr habe ich bei einer Pflanze ein 2. Blatt mit Hüllblättern, was bei Venosum normalerweise unüblich ist.

228

Thursday, June 4th 2020, 8:26am

Meine große IG schiebt gerade ihr erstes Blatt. Vor ein paar Tagen hatte ich es vorsichtig aus dem Hüllblatt befreit, was sich unerwartet fest und dick (gut 2 mm) erwies. Auch ist das Blatt dieses Jahr erstaunlich kompakt, d. h. der Blattstiel des noch nicht entfalteten Blattes ist verhältnismäßig sehr kurz. Das wird sich sicherlich noch etwas ändern, aber in den beiden letzten Jahren sah das ganz anders aus.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,623

Location: Uetze

  • Send private message

229

Thursday, June 4th 2020, 9:25am

Hallo Mistkäfer,

hast Du evtl ein Bild, auf dem man den Unterschiede sehen kann?

Happy growing, Bernhard.

230

Thursday, June 4th 2020, 9:53am



Vielleicht täuscht das auch, weil ich sie schon aus ihrem doch recht stabilen Hüllblatt befreit habe.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,623

Location: Uetze

  • Send private message

231

Thursday, June 4th 2020, 10:06am

Sieht wirklich etwas kurz geraten aus, das Blatt - mal abwarten, wie sich das entwickelt....

232

Thursday, June 4th 2020, 10:19am

Hatten die großen IGs bei dir auch so stabile und dicke Hüllblätter?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,623

Location: Uetze

  • Send private message

233

Thursday, June 4th 2020, 10:51am

Die sehen tatsächlich sehr dick aus.
Ich muss das dieses Jahr einmal genauer beobachten.

Bei Deinem Bild fällt auf, dass das Hüllblatt offenbar aufgerissen oder aufgeschnitten (?) wurde und so in drei Teile "zerfallen" ist.
Hast Du da evtl etwas nachgeholfen?
Bei diesem Bild sieht man, dass das alte, vertrocknete Hüllblätter eigentlich von einem dünnen Blattrand begrenzt ist:

235

Thursday, June 4th 2020, 11:07am

Bei diesem Bild sieht man, dass das alte, vertrocknete Hüllblätter eigentlich von einem dünnen Blattrand begrenzt ist:
Welchen Blattrand meinst du? Das scheint ein Hüllblatt um das 3. Blatt gewesen zu sein. Wobei bei Venosum normalerweise Folgeblätter nicht in Hüllblättern verpackt sind. Kommt aber trotzdem hin und wieder vor. Hatte ich auch schon zweimal.

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,623

Location: Uetze

  • Send private message

236

Thursday, June 4th 2020, 2:09pm

Wenn ich mir so durchlese, was ich geschrieben habe, meine ich vermutlich den Blattrand des vertrockeneten Hüllblattes, das da zu sehen ist....

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?