Sie sind nicht angemeldet.

221

Samstag, 9. Februar 2019, 10:06

Nicht schlecht!
Da sehe ich ja auch eine operculatus stehen; die ist bei mir auch die erste, die schon wieder im Blatt steht, neben den feucht zu lagernden, die sich ja nicht um Jahreszeiten kümmern.
Michael

222

Samstag, 9. Februar 2019, 10:51

Die operculatus und die atroviridis stehen immer noch im Blatt. Wobei letztere das Blatt wohl über kurz oder lang einziehen wird. In letzter Zeit nimmt nämlich die Anzahl der gelblichen und eingetrockneten Stellen rapide zu.

223

Sonntag, 17. März 2019, 14:06

Inzwischen ist die Blume ohne Stiel 45 cm hoch.
Die Blume hatte bis zum Aufblühen 48 cm ohne Stiel erreicht. Die der größeren Knolle (890 g bei der Ernte, aktuell noch 733 g) hat bereits 60 cm erreicht und somit fehlen nur noch 2 cm bis zum vorjährigen Rekord, welcher von der gleichen Pflanze erreicht wurde. Allerdings hat dieses Jahr der Stiel nur 2 Drittel der Länge vom Vorjahr (12 cm statt 18) bei stärkeren Durchmesser und die Blume knickte daher nicht ab und musste auch überhaupt nicht gestützt werden. Auch die Blume der kleineren Knolle kam ohne Stützung aus.

Edit [2019-03-17 22:33]: Inzwischen sind es schon 62 cm und die wird wohl schon Morgen aufblühen. Am oberen Ende öffnet sich bereits die Spatha.

Edit [2019-03-19 20:13]: Sie ist einen Tag später als gedacht aufgeblüht. Die Blume ist ohne Stiel 65 cm, mit Stiel 78 cm hoch. Letztes Jahr waren es 62/80 cm. Auch hier hat sich die Spatha nicht völlig geöffnet. Beide Seiten waren noch leicht eingerollt. Bei der ersten war es nur eine Seite. Außerdem ist mir bei den ersten beiden diesjährigen Blumen aufgefallen, dass die Spadix an der Spitze zusammen geschrumpft und eingetrocknet war. Das hatte ich bisher noch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Mistkäfer« (19. März 2019, 20:20)


224

Sonntag, 17. März 2019, 14:11

Die operculatus und die atroviridis stehen immer noch im Blatt. Wobei letztere das Blatt wohl über kurz oder lang einziehen wird. In letzter Zeit nimmt nämlich die Anzahl der gelblichen und eingetrockneten Stellen rapide zu.
Das ist auch mehr als einen Monat später im Prinzip nicht anders. Nur die Vermehrung der Blattschäden hat sich in der Geschwindigkeit wieder deutlich reduziert.

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?