You are not logged in.

Frangipani

Trainee

  • "Frangipani" started this thread

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

1

Tuesday, July 1st 2014, 2:16pm

Treiben große A.Konjac Knollen später aus als kleine?

Hi,
vielleicht eine doofe Frage, aber meine drei größten Knollen 1KG bzw 2 KG, 2 hatten geblüht, bei einer hatte ich den Blütentrieb zum testen entfernt, sind immer noch nicht ausgetrieben, endlich rührt sich so langsam die Triebspitze....Wurzeln sind aber schon da, sie sind auch schon in der Erde, ist das vielleicht der Fehler? Hatte sie gleichzeitig mit den kleineren schon vor Woche eingepflanzt, weil diese eben schon anfingen zu treiben...so hatte ich das letztes und vorletztes Jahr auch gemacht, wenn ein Teil anfing zu treiben, dann kamen alle in die Erde.
Bei Typhonium venosum ist sind die größten drei auch noch nicht ausgetrieben...alle kleinen, auch die im Garten ausgepflanzten jedoch schon...
Wobei die Indian giant von Mr. Titanum gekauft, schon seit Wochen ein großes Blatt hat und bereits ein zweites ansetzt...
Kommt mir sehr spanisch vor und ich sehe mich schon mit einem Konjacwald in der Wohnung, den ich im Spätherbst mit Zusatzbeleuchtung noch im Haus versorgen muss, damit das was wird....
Wobei die Indian giant, die ich im Frühjahr neu bekommen habe,schon seit Wochen ein großes Blatt hat und bereits ein zweites ansetzt...
An der Überwintung dürft es nicht liegen oder? Sie hatten alle die gleichen Bedingungen...
Wenn jemand einen Tipp hat, bitte her damit :)

roger

Beginner

Posts: 19

Location: Brittnau

  • Send private message

2

Tuesday, July 1st 2014, 7:47pm

Ich mache bei mir dieselben Erfahrungen , die kleinen sind schon voll entfaltet und die grossen werden erst jetzt auch langsam fertig .



Was mich aber auch intressiert wie ist dein Test ausgegangen ?

Meine Familie erträgt den Gestank nicht wirklich ,ich war froh das es so ein milder Winter war da der Stinker auf den leicht geschützen Balkon verbannt wurde. Mir geht's auch eigentlich mehr ums Blatt und mich intressiert ob und wie man ein Blumenwachstum unterbinden kann .



es grüsst Roger

Frangipani

Trainee

  • "Frangipani" started this thread

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

3

Saturday, July 5th 2014, 6:31pm

Ah gut zu wissen, dass es bei deinen auch so langsam geht....

Der Test ist noch nicht beendet, ich will sehen ob sie sich anders als die zwei, die blühen durften entwickelt...im Moment ist sie genauso "lahmarschig" im wachsen wie die anderen beiden :-D

Beccarii

Trainee

Posts: 131

Location: Baierbrunn

  • Send private message

4

Sunday, July 6th 2014, 10:22am

Hallo alle zusammen, ich habe bei der Konjak die Erfahrung gemacht, das es scheinbar keinen gemeinsamen Nenner beim Austrieb gibt, weder beeinflusst eine Blüte den Austrieb noch ein zeitiges Topfen. Selbst Brutknollen der gleichen Pflanze treiben unter gleichen Bedingungen unterschiedlich aus mit zum Teil erheblichen Zeitunterschieden. Im Herbst ziehen sie aber alle in etwa gleich ein. Da scheint der Indikator entweder die sinkende Lichtmenge oder die kalten Nächte zu sein. Auf das Knollenwachstum scheint die unterschiedliche Austriebszeit keinen nennenswerten Einfluss zu haben, das ist immer sehr gut. Ähnlich ist es bei mir auch bei Albus und Napalense. Auch die Knollengrösse hat bei mir keinen Einfluss auf den Austrieb, der ist von Jahr zu Jahr zu einer anderen Zeit, heuer z. B. 5 Wochen später als letztes Jahr. Herzliche Grüsse Matthias

5

Sunday, July 6th 2014, 11:23am

Hallo zusammen,

eins steht fest: so spät wie dieses Jahr, trieben meine großen AK auch noch nicht aus!!! Die kleinen und mittleren stehen allesamt voll entwickelt da.

Eine große hat sogar erst eine 1cm Triebspitze! Schauen wir mal was unsere Profis wissen - oder ist alles wieder die Natur?!

Oh, ich bemerkte gerade das ich zum Schüler befördert wurde :icon_blush: - danke Bernhard, das warst doch du!?

bis bald eure Sookie

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

6

Sunday, July 6th 2014, 6:16pm

Wie meine Vorredner schon sagten, kann auch ich keinen Zusammenhang zwischen Knollengröße und Zeitpunkt des Austriebs finden.

Mal sind große Knollen schneller, mal kleinere Knollen.

Nur eins steht fest. Wenn die Knolle eine Blüte schiebt,kommt die schneller als ein Blatt.

Frangipani

Trainee

  • "Frangipani" started this thread

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

7

Monday, July 7th 2014, 1:12pm

Na dann bleibt nur Geduld haben :)

Flutblumen

Intermediate

Posts: 177

Location: Buchholz

  • Send private message

8

Monday, July 7th 2014, 5:48pm

Ich konnte bisher nur erkennen, dass das Blatt viel später kommt, wenn die Knolle vorher eine Blüte geschoben hatte. Letztes Jahr hatte ich erst im August ein Blatt.
Dieses Jahr ohne Blüte-aber zum ersten mal vollsonnig ausgepflanzt- ist das Blatt schon seit Anfang Juni am Wachsen und entfaltet sich so langsam.

Frangipani

Trainee

  • "Frangipani" started this thread

Posts: 134

Location: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Send private message

9

Wednesday, July 9th 2014, 5:15pm

ich bin schon froh, wenn sie bis August ein Blatt haben :icon_confusednew:

Flutblumen

Intermediate

Posts: 177

Location: Buchholz

  • Send private message

10

Wednesday, July 9th 2014, 5:49pm

Ach das wird schon werden. Spätestens bei dem schwülwarmen Wetter werden die loslegen.

schnalbi

Beginner

Posts: 26

Location: Mühlhausen

  • Send private message

11

Wednesday, July 9th 2014, 7:04pm

also ich habe seid 20 jahren konjaks.
meine erfahrungen für den ausstriebszeitraum sind folgende.

- grösse ist völlig egal
- wenn es eine blüte gab trieb das blatt immer ca. 3 wochen später
- schneidet man die blüte ab, kommt das blatt noch später oder sogar erst im nächsten jahr
- bekommt die knolle ab ca. jahreswechsel keine kälte mehr ab treibt sie auch früher aus
- die luftfeuchte spielt auch eine rolle. knollen die ich ab januar in feuchten räumen lagerte trieben ca. 2 wochen eher und vor allem auch schneller aus.

alle diese sachen sind meine erfahrungen und keine wissenschaftlichen tests !!
ich finde es sehr wichtig, das die knollen sehr früh austreiben. das günstigste ist, wenn sie nach den eisheiligen an ihren sommerstandort kommen. das blatt sollte gerade anfangen sichtbar zu werden. wenn es mal so gut klappt ist das knollenwachstum riesig :D

Beccarii

Trainee

Posts: 131

Location: Baierbrunn

  • Send private message

12

Wednesday, July 9th 2014, 7:18pm

Hallo, die eigene Erfahrung ist mindestens genauso hilfreich wie wissenschaftliche Tests, im Gegenteil, wer hat privat schon optimale Bedingungen? Da sind die Erfahrungen sogar wichtiger, weil sie zeigen das vieles möglich ist was man vielleicht gar nicht gedacht hat. Ich bin immer neugierig auf Erfahrungsberichte, den viele haben mir schon mehr geholfen als die teuerste Literatur, ohne deren Bedeutung zu schmälern, deshalb mal allgemeinen aufrichtigen Dank an Alle die hier ihre Erfahrungen mitteilen, das ist unbezahlbar . Viele Grüsse Matthias

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,109

Location: Uetze

  • Send private message

13

Saturday, July 12th 2014, 10:25am

...
Oh, ich bemerkte gerade das ich zum Schüler befördert wurde :icon_blush: - danke Bernhard, das warst doch du!?

bis bald eure Sookie

Hallo Sookie,

das kann ich mir oder Du mir nicht auf die Fahnen schreiben..... :icon_confused:

Dafür ist der shreck als Administrator zuständig - aber ich denke mal, daß die Beförderung automatisch über die Forensoftware in Abhängigkeit der Anzahl der Beiträge läuft...
Schön, dass Du so viel schreibst :icon_thumbs1:

Happy posting, Bernhard.

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?