Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. August 2013, 14:21

Titanumblüte in Leipzig

Im botanischen Garten der Universität Leipzig steht offenbar die Blüte einer Titanwurz kurz bevor.
Der Blütenstand misst aktuell 1,90 m (15.08.2013 7:00 h).
Der aktuelle Stand der Dinge kann über die Webcam verfolgt werden:


http://www.uni-leipzig.de/bota/webcam/current.jpg







Die Eintrittspreise für den botanischen Garten:

regulärer Eintritt 4,00 € (für Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt frei)
ermäßigter Eintritt 3,00 € (Leipzigpass-Inhaber, Studenten, Schüler bis 16 Jahre, Mitglieder des Fördervereins)
Familienkarte 9,00 € (zwei Erwachsene und Kinder bis 16 Jahre)

Es besteht die Möglichkeit, die einmal erworbene Eintrittskarte erneut während der nächsten Tage bis zum Abblühen der Pflanze zu verwenden.
Sobald absehbar ist, dass sich die Blüte öffnet, bleiben die Gewächshäuser bis 23 Uhr geöffnet (sonast 10 - 18 h).
»PolarExpress« hat folgende Bilder angehängt:
  • current.jpg
  • current (2).jpg
  • current (3).jpg
  • current (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »PolarExpress« (17. August 2013, 09:32)


Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. August 2013, 14:51

Hallo PolarExpress,

danke für den Hinweis!

Weißt Du zufällig, ob die Leipziger auch andere Amorphophallusarten in ihrer Sammlung haben?

Happy growing, Benhard.

3

Donnerstag, 15. August 2013, 21:44

Hierauf kann ich leider keine passende Antwort geben.
Ich vermute aber stark, dass sie nur titanum kultivieren- schließlich gibt es hierfür auch das Höchstmaß Maß an öffentlicher Aufmerksamkeit :icon_respekt:

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. August 2013, 09:07

Sie haben noch eine zweite große titanum und etliche kleinere aus eigenen Samen gezogen, wie heute auf der hp zu lgesen war...... obs noch andere Amorphophallusarten hat ? ? ?

titanum ist sicher die spektakulärste Art, aber die gigas, die vor ein paar Monaten in Bonn zeitgleich mit einer titanum geblüht hat, war auch recht nett anzusehen !

Happy growing, Bernhard.

5

Freitag, 16. August 2013, 17:24

Die Blüte scheint sich zu öffnen


Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. August 2013, 23:09

Hallo, danke fürs Zeigen. Ich habe den Nachrichtenbericht im Fernsehen darüber gesehen. Leider ist mir Leipzig etwas zu weit weg.

MfG
Stephan

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. August 2013, 11:57

Mir war Leipzig dann doch nicht zu weit...... ;)
und die gut 2 Stunden Fahrt haben sich durchaus gelohnt.
Am liebsten wäre ich ja vorgestern Abend gefahren, da die Blüten in der ersten Nacht immer am besten aussehen, da die Spatha dann am weitesten geöffnet ist.
Am Tag nach dem Aufblühen schließt sie sich ja wieder, um dann sich dann in der zweiten Nacht wieder zu öffnen, aber nicht so weit, wie in der ersten Nacht.
Wie auch immer.....

Happy viewing, Bernhard.



Größe 197 cm (die Blüte, nicht der Besucher :icon_winkgrin: )

Ach ja, es ist übrigens dieselbe Knolle, die vor 5 Jahren bestäubt wurde und 104 Samen entwickelte.
Vor der diesjährigen Blüte hatte die Knolle ein Gewicht von "nur" 14 kg, weshalb die Belegschaft des Gartens auch überrascht was, daß es eine Blüte gab.
Etwas Sorge bereitet den Gärtnern aber die weitere Entwicklung, da sie mit eimem Gewichtsverlust von ca. 6 kg rechen und sie nicht wissen, ob die Kolle dann noch ein Blatt macht - Ohne die Erfahrung zu haben, denke ich jedoch, daß genügend Knollenmaterial für einen Neuastrieb übrigbleiben sollte.

Ein Gärtner hat mir dann noch einen Blick in das Gewächshaus gegönnt, wo die anderen titanum gepflegt werden.
Das Sorgenkind ist hier zu sehen: ø ca. 35 cm !
Die Knolle hatte weiche Stellen und man vermutet eine Nematodenbefall, weshalb die weichen/faulen Stellen herausgeschnitten waren und die ganze Knolle dann mit Holzkohlepulver eingestäubt worden war.

Was mich etwas erstaunte, war das eher mineralische Substrat, in dem die Knolle lag.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. August 2013, 20:21

Die liegt ja komplett in Sand :icon_shocked:

Wer weiss wozu es gut sein soll

9

Montag, 19. August 2013, 19:51

Hallo Bernhard,

tolle Bilder aus Leipzig. Schön anzusehen wie die Blüte und du aufblühst. Ich denke mal, das war eines deiner großen Highlights 2013. Nun ist sie leider gekippt. Schaaade. Wieso steht die denn in so einem winzigen Topf? wie muss ich mir denn den Nematoden Befall vorstellen ? Wo kommen denn diese Mistviecher her? Kann es sein, das die geschädigte Knolle in so einem sandigen Substrat ist, das sie besser belüftet wird und die Schimmelstellen nicht zunehmen? Fragen über Fragen, dafür haben wir ja unser tolles Forum und die dazugehörigen Profis

Grüße Sophie (Sookie)

PS: "deine"IG hat bereits 3 Blätter a 75cm

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. August 2013, 08:40

Hallo Sophie,
Hallo Stephan,

tja, ich habe auch die Stirn gerunzelt, als ich die Knolle in dem sandigen Substrat gesehen habe; leider habe ich nicht mit der für die titanum zuständige Gärtnerin sprechen können.
Aber die trockene Lagerung nach dem Wegschneiden der faulen Stellen ist verständlich.
Das widerspricht natürlich der Empfehlung titanum und Co. auch in der Ruhezeit in leicht feuchtem Substrat (oder Sphagnum) zu lagern und ist daher sicher für längere Zeit ncht gut.

Woher die Nematoden kommen?
Ich weiß ja nicht, ob die Faulstellen wirklich auf Nematoden zurückkgehen, die es sicher leicht dort gibt, wo viele Pflanzen auf engem Raum kultiviert werden.
Aber manchmal habe ich den Eindruck, daß Nematoden bei Amorpoohallus für jede Faulsetell herhalten müssen, so wie Chlorosen bei anderen Pflanzen Viren zugeschrieben werden, wenn man die Ursache nicht wirklich kennt.
Aber Nematoden sind, wenn die wirklich da sind, ein Riesenproblem, da es, so viel ich weiß, in Deutschland nur ein Nematizid für den Einsatz in Rosenkuturen (Freiland) zugelassenen ist ( http://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Downlo…html?nn=1798082 , http://de.wikipedia.org/wiki/Fosthiazat#Verwendung ).
Daher die Empfehlung, sehr auf Hygiene zu achten und im Fall der Fälle das befallene Gewebe wegzuschneiden.

Die Topfgröße ist für eine 14-kg-Knolle, die vermutlich so um die 30 cm Durchmesser haben wird, für die Blüte sicher ausreichend; für die Weiterkultur, mit dem Ziel ordentliuches Knollenwachtum zu erreichen, ist er vielleicht wirklich recht klein. Aber vielleicht topfen sie die Knolle dafür auch noch um oder kalkulieren einfach ein, daß die Knolle durch die Blüte ordentlich schrumpft und der Topf dann ausreicht.

Happy growing, Bernhard.

@ Sookie: Schön, daß sich "Deine" IG gut entwickelt.... :icon_thumbs1:

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. August 2013, 12:33

Wollte euch nur zeigen was so alles auf Etiketten gedruckt wird....
»redflash« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-08-23 08.56.26 (500x375).jpg

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. August 2013, 13:02

......sehr drollig :icon_lachtot:
und dann müßte er eignetlich auch noch konjaccicus heißen...... :icon_irre:

Andreas, hast du dir das Pflänzchen etwa als titanum gekauft ? ? ?

Happy growing, Bernhard.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. August 2013, 13:59

Hallo Bernhard,
hatte ein Bekannter von mir gekauft, der ganz stolz auf seinen neuen Titanum ist..äähhh war nachdem ich
ihm mitteilte, dass er einen Konjac hat. Ich selbst nöchte gar keinen Titanum, da ich Aronstäbe mag die ich
entweder auspflanzen kann, oder im Winter in Keller lagern kann.
Grüße
Andreas

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. August 2013, 17:28

Oje oje. Amorphophallus titanicus :D

Schon armseelig, konjac als was falsches zu verkaufen und dann noch den Namen falsch geschrieben.

Und der Preis ist ja mal unverschämt :D

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?