Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr. Titanum

Administrator

  • »Mr. Titanum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 855

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 30. Dezember 2014, 16:28

Hallo Andreas,

bei den großen tropischen (asiatischen) Amorphophallus machen Sämlinge 2 bis 4 Blätter bevor sie das erste Mal einziehen; dabei können sie auch zeitgleich mehrere Blätter haben, wobei dann das älteste irgendwann gelb wird und "einzieht".

Die Ruhezeit ist eher kurz wenige Wochen bis einige Monate.

Wenn die Knollen eine gewissse Größe haben, halten sie sich auch an die Regel 1 Blatt pro Vegetationsperiode mit anschließender Ruhe.

Die tropischen dabei besser nicht ausgetopft und vollig trocken lagern, sondern in LEICHT freuchtem Substrat oder LEICTH feuchtem Sphagnum.

Immer einen Blick wert: Amorphophallus soil/dormancy list / Substrat / Lagerungsbedingungen / Ruhezeit

Happy growing, Bernhard.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 15:41

Hallo Bernhard,
vielen Dank für deine Infos. Berichte weiter.
Grüße
Andreas

100gButter

Schüler

Beiträge: 95

Wohnort: Weida

Hobbys: Angeln, Bryophyten, Geophyten, Goldwaschen

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 25. Januar 2015, 12:35

Huhu,

die titanen wachsen gut ;)
Bei 7 Stück entfaltet sich gerade das erste Blatt, die Langsamen sind immernoch nur wenige Zentimeter hoch.
Was mich am meisten freut ist die Variabilität der Sämlinge. Auf den meisten Fotos, die ich von titanum kenne sehen die Stämme alle mehr oder weniger gleich aus.
Zwischen Seramis und den Erd-Mixen scheint es kaum Unterscheide zu geben. Das Streugut scheint weniger gut geignet zu sein. Dort sind die Samen zwar recht schnell gekeimt, aber beim austreiben sind sie langsamer als der Rest.
»100gButter« hat folgende Bilder angehängt:
  • CAM00967.jpg
  • CAM00968.jpg
  • CAM00959.jpg

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:02

Hallo,
anbei Bild meiner Drei, die ich von 100gButter bekam :-)

Hätte sie nicht in eine Schale Pflanzen sollen, aber nach dem sie dann einziehen, werden sie vereinzelt.

Grüße
Andreas
»redflash« hat folgendes Bild angehängt:
  • ApZ8aD3UkKwsAEzI9zNAU7z4ePZdGuRIfB_kgWB1lEKr.jpg

45

Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:36

Hallo Andreas,

ich glaub das wird nicht lange gut gehen,die Schachtel ist viel zu flach und dann auch noch zu dritt darin.
Ich würde sie umtopfen,lieber jetzt als später.
Trotz kleiner Dose,sind es schöne Pflanzen geworden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ronnyede« (18. Februar 2015, 13:42)


Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 18. Februar 2015, 14:53

Desweiteren scheint es nur Erde, ohne Zuschlagstoffe,wie Perlit zu sein. Somit sollte das Substrat zu dicht werden und irgendwann,die Wurzeln absterben
Es sollte ein sehr luftiges Substrat sein.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 18. Februar 2015, 20:06

huih, danke für eure Infos, gehe morgen dann gleich mal im Bau/Gartenmarkt Perlite in der Terraristik-Abteilung kaufen.
Soll ich das dann mit normaler Blumenerde mischen, oder mit TKS (Torfkultursubstrat ungedüngt)?, ..ggrrr, da kommt man aus
der viel weniger anspruchsvollen Bananen/Palmen-Szene und macht dann mit dem anspruchsvollen Titanum solche Fehler.
Topfe dann in tiefere Töpfe um.
Grüße
Andreas

48

Mittwoch, 18. Februar 2015, 22:40

Wennst schon in den Baumarkt gehst - dann schau mal ob du bei Euch auch ein Substrat namens Lechuza Pon findest - bei uns gibts das beim Hornbach.
Das gleich zum Erdemischen verwenden - zusätzlich zum Perlite - und um das noch etwas interessanter zu gestalten - noch ev. Pinienrinde dazu.

Shreck

Administrator

Beiträge: 976

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 19. Februar 2015, 11:21

Und wenn du im Baumarkt bist, einen großen Bogen um die normale Erde machen :D TKS ungedüngt ist für Samen besser.

Das mischt du noch mit 20-30 % Perlite und anderen Zuschlagstoffen und dann sollte es klappen.

Ich nehme immer Holzkohlengries, Perlit und Pinienrinde als Zuschlagstoffe. Danach ist das Substrat schön luftig.

Ja Amorphophallus ist kein Vergleich zu Bananen, aber das lernt jeder,der damit anfängt , auf die schmerzvolle Tour, denn er wird anfänglich viel Verluste haben.

Ging mir auch so und geht es auch teilweise noch immer so.

MfG
Stephan

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 19. Februar 2015, 12:34

Hi,
danke euch für die wertvollen Tips. Schon alles eingekauft, heute abend gehts ans vorsichtige umtopfen.
Update folgt dann die Tage.
Grüße
Andreas

Seiti

Schüler

Beiträge: 166

Wohnort: Mürzhofen

Hobbys: meine Tiere, sammeln von Pflanzen und Edelsteinen, zeichnen, fotografieren

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 19. Februar 2015, 15:57

ein titanum Same ist leider weich geworden und musste entsorgt sein
werde neidisch wenn ich sehe das eure schon entfaltete Blätter haben, meine lassen sich Zeit mit dem Austreiben, meine beiden verbliebenden Samen haben gerade mal 1cm und der andere Same nur einen halben cm Triebspitze. Wobei die kleinere Pflanze zuvor in Erde und später in Lechuza Pon umgetopft wurde.
Villeicht treiben sie jetzt etwas schneller aus, da nun häufiger die Sonne scheint und die Temperatur im Dachbodenzimmer in dem die Pflanzen stehen dementsprechend wärmer wird.

Mr. Titanum

Administrator

  • »Mr. Titanum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 855

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 11. März 2015, 11:53

Hallo Butter und titanophile,

bei Zimmertemperatur dauert es immer etwas länger, aber nun muß ich mal ans Topfen denken..... :-)

Danke nochmals für's Bestellen und Teilen, Butter..... :icon_thumbs1:

Happy potting, Bernhard.

Seiti

Schüler

Beiträge: 166

Wohnort: Mürzhofen

Hobbys: meine Tiere, sammeln von Pflanzen und Edelsteinen, zeichnen, fotografieren

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 22. März 2015, 22:44

so langsam wirds nun was, lange sind sie ja keinen mm gewachsen, eine titanum hat nun 4 cm, die andere ist nun vom halben auf 1 cm gewachsen, vieleicht waren sie auch wegen dem austauschen der Erde etwas beleidigt. die kleinere wurde in das Lechuza Granulat getopft die andere wurde in neue Erde getoft da Trotz Gelbtafeln zahlreiche Trauermücken herumgeschwiert sind, Seit dem erdaustausch sind die Mücken weg. Und die Gelbtafel seit kurzem auch, wenn auch ungewollt, :D meine Katze hat sich wohl etwas zu nah an die Töpfe ran gewagt, da waren wohl die Spatzen wieder in Fenster nähe, denke so schnell wird die nicht mehr in die nähe meiner Pflanzen trauen das klebrige gelbe Teil hat ihm gereicht. Ist wie wild herumgeflitzt um das gelbe Ding abzuschütteln.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 14. Mai 2015, 15:07

Wie schauts denn bei euch mit den Titanen aus?
All meine Pflanzen aus meinem LED-Anzuchstschrank sind längst im Freien, nur für meine 3 Titanen heize ich noch auf ~30 Grad und
volle LED-Power.

Können die Titanen nun bei Zimmertemperatur aufs Fensterbrett ohne direkte Sonneneinstrahlung, oder ist im Durchschnitt
23 Grad zu kalt?

Hat jmd. schon mal Titanen im Hochsommer (Juni/Jul/Aug) im Freien gebabt? Bei uns am Rhein gehts da selten nachts unter
18 Grad...Nur so ne Idee, nicht gleich mit der Keule drauf. :icon_angel:

Grüße
Andreas

PS: Die Titanen haben immer noch Ihr erstes Blatt, kein weiteres bis Dato geschoben.
2. Ps: Die Titanen stehen immer noch in Ihrer Perlite/Lava/Sand/Tks-Kokos Mischung => Null Dünger.

Mr. Titanum

Administrator

  • »Mr. Titanum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 855

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 14. Mai 2015, 15:45

Hallo Andeas,

bei 23 °C können die gut auf der Fensterbank stehen und Sonne vertragen die dort auch.

Ich würde auch düngen - die Knolle soll doch wachsen.....

Bei minimal 18 C° würde ich es mit einer Pflanze auch ruhig einmal draußen versuchen.....

Meine aus der Sammelbestellung sind noch nicht so groß, aber die mußten auch bei Zimmerttemperatur keimen....

Happy growing, Bernhard.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 08:59

Hallo,
mal wieder ein Schnappschuss aus der Hüfte eines Titanum. Hatte jetzt über den ganzen Sommer im Gewächshaus geruht, vor 2-3 Wochen gings wieder los. Hab ihn nun im Warmen Wintergarten bei meinem Vater untergebracht.

Viele Grüße
Andreas
»redflash« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20151129_093052_resized.jpg

Mr. Titanum

Administrator

  • »Mr. Titanum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 855

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 09:05

Hallo Andreas,

hübsch, hübsch.... Wie groß war denn das Knöllchen als es geruhte zu ruhen? Und wie lang ruhte es?

Happy growing, Bernhard.

redflash

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Bananen, Palmen, Tiere

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 09:10

war so knapp 3 cm im Durchmesser. Ende Mai ca. eingezogen, Mitte Oktober erste Bewegung entdeckt.
Stand im sehr heißen Gewächshaus übern Sommer, ab und an mal ein wenig befeuchtet, aber auch mal ein paar Tage knochentrocken...

Alle Drei sind am Leben, die anderen Zwei aber deutlich kleinere Knolle.

Das wird schon.

Flutblumen

Schüler

Beiträge: 161

Wohnort: Buchholz

Hobbys: Garten, was sonst

  • Nachricht senden

59

Montag, 7. Dezember 2015, 17:50

ohgott ich hau mich in die Ecke @Bernhard :icon_lachtot:

Mr. Titanum

Administrator

  • »Mr. Titanum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 855

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

60

Montag, 7. Dezember 2015, 17:58

na, na - immer mit der Ruhe.... ... für Leute meines Alters sind das ganz normale Ausdruckweisen.... :icon_winkgrin:

Happy resting, Bernhard.

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?