You are not logged in.

1

Thursday, May 16th 2024, 4:13pm

Synthic - sogenanntes künstliches Sphagnum

Moin,

mir ist beim Herumräumen eben ne uralte Tüte Synthic in die Hände gefallen, siehe Bild 1. Ich hatte das früher immer wieder mal mit sehr gutem Erfolg für Orchideen verwendet, hatte es aber aus preislichen und optischen Gründen nie viel verwendet, da ich Sphagnum immer zu 200 Litern trocken gepresst gekauft hatte und Synthic dadurch irgendwie unter ging. Synthic wird auch als künstliches Sphagnum angepriesen. Ob man das nun so sehen möchte, ist ne andere Frage. Aber es erfüllt seinen Zweck und hat eben den Vorteil, dass es sich nicht zersetzt oder auch keine Trauermücken rein gehen und dass es nicht erstmal das Wasser abstößt und aufweichen muss wie es ausgetrocknetes Sphagnum tut. Da ja einige von euch eure Pflanzen in Sphagnum halten, dachte ich das könnte evtl. interessant sein. Ich habe eben nochmal nachgesehen, weil ich mir nicht sicher war, ob es überhaupt noch auf dem Markt ist, aber es ist noch erhältlich. Es sind wie Sphagnum sehr hygrophile Stränge, die luftig bleiben, aber das Wasser lange halten. Siehe Bild 2 im Vergleich mit chilenischem Sphagnum. Bild 3 nochmal die einzelnen Stränge im Größenvergleich mit einer 50 Cent Münze. Ich fand es super praktisch, aber mir war damals der Preis zu hoch für die Mengen die ich brauchte. Jetzt wo ich meine Pflanzen umzugsbedingt sehr stark reduziert habe, werde ich wohl einige Versuche damit starten.

Gruß,
Julian
Lupus has attached the following images:
  • IMG_20240516_091335.jpg
  • IMG_20240516_154144.jpg
  • IMG_20240516_154456_edit_63667634004867.jpg

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?