Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beccarii

Schüler

  • »Beccarii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Baierbrunn

Hobbys: Amorphophallus und andere Araceae,Bambus, Gunneras und Alles mit riesigen Blättern.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. März 2014, 08:02

Stecklinge von Anthurium polyschistum

Hallo, ich möchte von meinem Anthurium polyschistum Zum erstenmal Stecklinge machen, da es mir zu lang wird. Ich hab mich aber mit dem Thema Stecklinge bei Anthurien noch nie befasst. Gibt es da etwas zu beachten oder gar einen Trick? Für Hinweise wäre ich Dankbar herzliche Grüsse Matthias :icon_question2: :icon_idea2:

2

Sonntag, 9. März 2014, 19:24

Eine gute und sichere Metode um kletternde Araceen zu bewurzeln ist das abmoosen.
Meist bilden sich am Stängel ja schon von alleine Wurzeansätze, die kannst du grosszügig mit feuchtem Moos einpacken, mit Folie einwickeln und irgendwie dicht machen (mit Tesa oder so).
Schon bald siehst du, wenn du durchsichtige Folie verwendet hast, wie die Wurzel zu spriessen beginnen.
Warte bis der Moosklumpen gut durchwurzelt ist, das kann 3-4 Monate dauern, dann kannst du das bewurzelte Stück abschneiden und eintopfen. Fertig.
Da der Steckling schon gut bewurzelt ist entsteht durch das abschneiden kein Stress und kann sofort weiterwachsen.
Bei meiner Mostera mache ich gerade das gleiche Prozedere, siehe Bild.

Gruss Rene
»Rene« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1021.JPG

Beccarii

Schüler

  • »Beccarii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Baierbrunn

Hobbys: Amorphophallus und andere Araceae,Bambus, Gunneras und Alles mit riesigen Blättern.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. März 2014, 20:20

Hallo René, danke für den Tip mit dem abmoosen, eigentlich logisch, ich wär nicht darauf gekommen ,ist aber auch das erstenmal das ich das beim Anthurium machen will. Nochmals danke für den Hinweis herzlichen Gruß M.

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?