You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lei

Trainee

  • "Lei" started this thread

Posts: 65

Location: Langenthal, Schweiz

  • Send private message

1

Monday, October 25th 2010, 9:11pm

Rezept

Halo
Ich und mein Vater hatten heute ein Gespräch über Aronstäbe und plötzlich sind wir zum Thema Aronstabknollen kochen gekommen. Es tönt in erster Linie brutal für alle aroid Freunde aber grundsätzlich werden sie in vielen Ländern als Nahrungsmittel angebaut. Da hat mich mein Vater gefragt ob ich schon im Internet nach geschaut habe aber man findet nichts richtiges zu diesem Thema.
Der verzehr der Knollen wär ja auch eine möglichkeit die führigen Knollen los zu werden. :lachtot:

Nun meine Frage ist: Ob jemand ein Rezept kennt oder selber schon mal zubereitet hat? Und wen schon jemand mal eine zum essen probiert hat wie ist der Geschmack?
Von dem wo ich meine A. paeoniifolius gekauft habe, hat mir kurz erklärt wie man sie Zubereiten muss:
Man schält die Knolle, danach schneidet man sie in Stücke und frittiert sie. Aber das ist auch alles was ich weis.


Gruss Nic

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,214

Location: Uetze

  • Send private message

2

Tuesday, October 26th 2010, 8:53am

Re: Rezept

Hallo Nic,

da Araceenknollen in deutschsprachigen Gebieten kaum gegessen werden, wirst Du wohl nur Rezepte auf English und Spanisch/Portugisisch finden....
Zudem sollte man bedenken, daß die Zubereitung bei züchterisch nicht bearbeiteten Arten schwierig sein kann, da z.B. Oxalsäure durch langes Kochen und vermutlich Kochwasserwechsel entfernt werden muß.
Die für den Verzehr angebauten Suran/A. paeonifolius-Klone sind meineswissens auf geringe Oxalsäuregehalte (und spätes Blühen) selektiert worden.

Hier ein paar links:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.kallus.com/aroids/ediblescientific.htm">http://www.kallus.com/aroids/ediblescientific.htm</a><!-- m -->
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.hort.purdue.edu/newcrop/faminefoods/ff_families/ARACEAE.html">http://www.hort.purdue.edu/newcrop/fami ... ACEAE.html</a><!-- m -->

Gib hier einmal "cook" in das Suchfeld ein:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.hort.net/lists//aroid-l/search.pl">http://www.hort.net/lists//aroid-l/search.pl</a><!-- m -->

Happy cooking, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

Posts: 308

Location: Nummela

  • Send private message

3

Tuesday, October 26th 2010, 2:19pm

Re: Rezept

Hallo Nic,

Jeder der in der Karibik Urlaub gemacht hat, hat wohl die Callaloo-Suppe probiert (ich auch).
Es gibt wohl zwei Rezepte; eine grüne aus den Blättern und eine weiße aus der Knolle (Colocasia).
Hat nicht mein Geschmack getroffen.
Hier ein Beispiel:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ehow.com/how_4878429_grenadian-vegetarian-callaloo-soup.html">http://www.ehow.com/how_4878429_grenadi ... -soup.html</a><!-- m -->

Wenn wir einmal beim Essen sind; auf EBay hat jemand behauptet, dass auch die Typhonium vensum Knolle gegessen wird. Ich habe Google ein paar Mal warm laufen lassen aber nichts gefunden. Kennt jemand einen Link? Es wäre doch interessant zu probieren, Knollen habe ich genug.

Gruss Olvi

4

Wednesday, October 27th 2010, 7:31pm

Re: Rezept

Hallo Nic

Ich habe kein Rezept für dich aber ich habe heute durch Zufall gelesen das A. Albus auch als Speiseknolle angebaut wird. Wie es aussah hauptsächlich die Grüne Form von A.Albus.

Gruss Wolle

Lei

Trainee

  • "Lei" started this thread

Posts: 65

Location: Langenthal, Schweiz

  • Send private message

5

Sunday, January 2nd 2011, 1:23pm

Re: Rezept

Halo Leute
ich habe heute noch mals ein bisschen nach geforscht und bi auf diese seite gekommen: http://www.chefkoch.de/forum/2,49,239048…gendjemand.html

Gruss Nic

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,214

Location: Uetze

  • Send private message

6

Friday, January 14th 2011, 10:10pm

Re: Rezept

Hallo Nic,
hier gibt es zwei Rezepte in denen Xanthosoma saggitifolia und X. violaceum verarbeitet werden:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.ganeshvilla.com/aroids/index.html">http://www.ganeshvilla.com/aroids/index.html</a><!-- m -->
Happy cooking, Bernhard.

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?