You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Christ

Beginner

Posts: 15

Location: Bellegem

  • Send private message

41

Tuesday, August 14th 2007, 8:14am

Ernte 2007

Hallo ,

letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Dracunculus Vulgaris gepflanzt . Dies sind die Resultaten .
Das erste Foto sind die Knollen in 2006 , das zweite ist die Blume in 2007 und das letzte ist die Ernte von 2007 .



Grüsse Christ

42

Tuesday, August 14th 2007, 8:58pm

Re: Ernte 2007

Hallo Christ,

wann pflanzt Du sie wieder aus?
Oder treibst Du sie, so wie ich im letztem Jahr, in Töpfen vor, um sie dann im Frühjahr auszupflanzen?

Gruß
Aroid

Christ

Beginner

Posts: 15

Location: Bellegem

  • Send private message

43

Wednesday, August 15th 2007, 9:03pm

Hallo

Letztes Jahr habe ich sie in Oktober ins Beet gepflanzt . Dieses Jahr werde ich sie in Oktober in Teichkörbe pflanzen
und dann im Frühling mit den Körben auspflanzen.
Dieses Jahr habe ich mein Typhonium Venosum auch in Teichkörbe ausgepflanzt. So können die Wurzeln auch in der Erde wachsen und sind trotdem leicht zu ernten.

Gruss christ

44

Thursday, August 16th 2007, 12:04am

Quoted from ""Christ""

Hallo

Letztes Jahr habe ich sie in Oktober ins Beet gepflanzt . Dieses Jahr werde ich sie in Oktober in Teichkörbe pflanzen
und dann im Frühling mit den Körben auspflanzen.
Dieses Jahr habe ich mein Typhonium Venosum auch in Teichkörbe ausgepflanzt. So können die Wurzeln auch in der Erde wachsen und sind trotdem leicht zu ernten.

Gruss christ


Auch nicht schlecht, jedenfalls eine Ãœberlegung wert.

Gruß
Aroid

Christ

Beginner

Posts: 15

Location: Bellegem

  • Send private message

45

Sunday, March 16th 2008, 6:10pm

Hallo

die neue Saison ist angebrochen. Diese haben den Winter draussen gut überstanden.



Und diese drinnen ebenfalls gut überwintert.



Grüsse christ.

Christ

Beginner

Posts: 15

Location: Bellegem

  • Send private message

46

Thursday, June 19th 2008, 6:01pm

Die Blumen sind kleiner als letztes jahr .


SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

47

Tuesday, November 4th 2008, 3:47am

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Ich habe am Samstag Samen bekommen. :icon_seb_zunge: :icon_seb_zunge:
Im Februar werden sie versenkt und mal sehen wieviele davon keimen. :icon_biggrin:
MfG Volker

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,407

Location: Uetze

  • Send private message

48

Tuesday, November 4th 2008, 10:06am

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Volker,

wie lagerst Du die Samen? Feucht im Kühlschrank?

Just curious,
Bernhard.

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

49

Tuesday, November 4th 2008, 12:55pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Bernhard.
Ich lagere sie im Moment trocken und hatte vor sie ab April ins Freiland zu stellen.
Ich bin für andere Tipps natürlich sehr dankbar,denn Dracunculus habe ich noch nicht aus Samen vermehrt. :no:
MfG Volker

50

Tuesday, November 4th 2008, 4:10pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo,

meine sind gekaimt, als sie kühl standen.
Sie müssen immer schön feucht gehalten werden, sonst keimen sie nicht.

Ich habe sogar ein paar im Kühlschrank gestellt, wo sie auch gekeimt sind.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,407

Location: Uetze

  • Send private message

51

Tuesday, November 4th 2008, 11:00pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Volker,

mir ist dazu nur spontan eingefallen, daß viel Araceensamen nicht lange keimfähig sind und häufig empfohlen wird, sofort nach der Ernte auszusäen.
Vielleicht ist Dranunculus aber auch eine Ausnahme, deren Samen trocken werden dürfen....

MfG,
Bernhard.

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

52

Wednesday, November 5th 2008, 11:37am

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Danke Bernhard und Stefan.
Hab sie dann doch eben noch in der Saatschale versenkt.Dann müssen die halt jetzt durch die dunkle Jahreszeit durch,bevor im Frühjahr gar nichts mehr keimfähig ist. ;-)
MfG Volker

53

Thursday, November 6th 2008, 5:12pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo,

Dracunculus bleiben lange keimfähig.
Ich hatte mal Samen, die sind nicht gekeimt, daraufhin habe ich sie sehr trocken gehalten - über einen langen Zeitraum.
Dann habe ich sie kühl gestellt und jetzt keimen sie.

In der Natur werden die Samen ja auch im Herbst reif und keimen erst im Frühling - während viele tropische Aronstäbe ganzjährig keimen können.

Die Sämlinge sind hübsch - sie sehen ganz unr gar nicht nach Dracunculus aus.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

54

Saturday, December 13th 2008, 7:00pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Bisher ist noch nichts zu sehen. :icon_fluch:
MfG Volker

Yaksini

Beginner

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

55

Friday, March 13th 2009, 8:14pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Meine Dracunculus-canariensis-Samen die im Kühlschrank ruhen. geben auch noch keinen Mucks von sich .Ich habe sie am 15.02. versenkt und kühl gestellt
Die Knolen der D. vulgaris sind versenkt und auch kühl gestellt .
Das Knollenfiber greift um sich .
Bin mir auch gar nicht sicher ob ich die draußen ruhenden auch mal angießen sollte oder ob die gänzlcih trocken stehen müssen . Die Erde war ja beim eintopfen etwas feucht, aber nur ganz leicht , ich hoffe das vertragen sie.
Bin noch relativ unsicher . :icon_blush_ORG:
Brigitta

HerrR

Trainee

Posts: 132

Location: Hamburg

  • Send private message

56

Friday, November 20th 2009, 12:24am

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo!

Ich bin derzeit am überlegen, wie ich meine D. vulgaris Knollen über den Winter bringe... und so wirklich schlau bin ich aus diesem Thread nun nicht geworden. Hat irgendwer in Sachen Topfkultur inzwischen weitere Erfahrungen gesammelt?

Aufgrund meiner Unschlüssigkeit war es eingentlich mein Plan, einfach unterschiedliche Bedingungen aus zu probieren. Eine steht bereits seit dem Sommer draußen auf dem Balkon, eine im (frostfreien, aber eher finsteren) Keller, eine auf dem Dachboden (nicht so finster dafür aber auch nicht sicher frostfrei) und eine ist quasi als "Backup" recht tief im Garten versenkt. Eher wärmere Bedingungen hab ich aufgrund der hier geschilderten Erfahrungen ausgeschlossen...

Heute hab ich nun grad entdeckt, daß die erste Triebspitze bereits jetzt aus der Erde ragt (Knolle sitzt etwa 15 cm tief im Topf), wobei ich erst später damit gerechnet hätte, was in mir nun die Frage aufkommen lässt, ob sowohl der kalte Balkon als auch der finstere Keller überhaupt Aussichten auf Erfolg haben...?

Bastian

57

Wednesday, March 31st 2010, 10:31pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo,

ich hab meine einerseits recht kühl und ohne Substrat gelagert und andererseits auch getestet, ob sie wirklich hier winterhart sind. Nach diesem Winter mit locker - 20 Grad haben sie bei mir den Test bestanden.
Die Knolle hatte ich im Herbst ca. 25 cm tief gepflanzt, gestern habe ich dann den ca. 5 cm hohen Austrieb entdeckt.
Ich bin jetzt noch ganz begeistert, dass das funktioniert hat!

Auch die eine oder andere Knolle schaltet langsam auf Wachstum.

Viele Grüße

exotica

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,407

Location: Uetze

  • Send private message

58

Wednesday, March 31st 2010, 11:26pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo exotica,

wie groß war die Knolle, die Du ausgepflanzt hast?

Happy growing,
Bernhard.

Philipp

Intermediate

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

59

Thursday, April 1st 2010, 7:34pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo,

ich berichte nun auch mal wieder von meinen Erfahrungen:

Die große Knolle, die ich Anfang 2007 nach trockener und kalter Ãœberwinterung gepflanzt habe, wollte trotz gut entwickeltem Austrieb nicht weiterwachsen. Sie blieb so stecken wie sie war und starb vermutlich im Hochsommer.

Im September letzten Jahres bekam ich wieder eine Knolle, die ich wegen sichtbarem Austrieb sofort in feuchte Amorphophallus-Erde pflanzte. Habe den Topf an einer sehr kalten, aber nahezu frostfreien Stelle im Gewächshaus aufgestellt. Und siehe da: Sie begann sofort mit der Wurzelbildung, ab Dezember war bereits der Austrieb an der Erdoberfläche zu erkennen! Habe sie weiterhin leicht feucht gehalten, nun ist der Austrieb über 30 cm hoch und das erste Blatt ist zu erkennen.

Fazit: Eine trockene Ãœberwinterung mag D. vulgaris überhaupt nicht, da die Ruhezeit eher im Spätsommer zu sein scheint. Vielmehr wird der kalte Winter zum Einwurzeln genutzt, um im Frühjahr kräftig austreiben und blühen zu können. Sehr kalte Wintertemperaturen sind dabei natürlich wichtig, um zu verhindern dass sich bereits mitten im Winter die Blätter entfalten.

Dasselbe Verhalten ist übrigens auch sehr typisch für die meisten frühlingsblühenden Blumenzwiebeln, immer im Herbst pflanzen sonst wird das nix.

60

Thursday, April 1st 2010, 9:58pm

Re: Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Bernhard,

die Knolle war etwa 5 - 6 cm im Durchmesser. Werde aber im Herbst nicht nachbuddeln, was draus geworden ist, damit ich die Knolle nicht verletze, wär schade drum.

Ist ja auch mal ganz praktisch, wenn was draußen überwintert, fürs Winterquartier drinnen bleibt mehr als genug übrig (bei mir jedenfalls).

Wenn was Sehenswertes passiert, versuch ich dann, die Bilder hier reinzubasteln.

Gruß,

exotica

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?