You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, May 27th 2007, 9:15pm

Pflege von Dracontium

Hallo,

ich bekomme demnächst einige Dracontiums, hat da jemand Erfahrungen mit der Pflege wie Temperatur usw. ?

LG
Simone

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

2

Sunday, May 27th 2007, 9:56pm

Hi Simone,
ich besitze nun seit einem knappen Jahr zwei Dracontium amazonense. Sie wuchsen in meinem Balkongeächshaus mit Heizmatte wirklich sher gut und biledteten zu meinem erstauen zwei neue Blätter innerhalb von drei Wochen aus. Heute habe ich das Gewächshaus abgebaut und die tropischen Pflanzen so wie früher ins Zimmer gestellt. Bis jetzt kann ich nur sagen, dass die Pflanzen bei einer Temperatur von25-30 C° und einer LF von 70% abgehn wie die feuerwehr. Ich hoffe ich konnte dir helfen Simone.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

3

Friday, June 1st 2007, 4:30pm

Hi Nils,

danke für die Tipps.

Ich habe jetzt den Dracontium asperum, D. peruvianum, D. soconuscum und D. spruceanum, werde mal sehen wie ich damit zurecht komme und vielleicht hast Du für mich mal ein Knöllchen von dem D. amazonense übrig :D

LG
Simone

4

Friday, August 24th 2007, 7:59pm

Hallo,

habe gestern eine Dracontium gigas Pflanze geschenkt bekommen.
Könnt ihr mir dazu eine Pflegeanleitung geben, da ich mit Dracontium bisher keine Erfahrungen habe, ich war gestern erst einmal glücklich, da ich mit Dracontium gigas schon länger geliebäugelt habe.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

5

Wednesday, August 29th 2007, 11:46am

Weiß niemand was?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,353

Location: Uetze

  • Send private message

6

Wednesday, August 29th 2007, 8:17pm

Hallo Stefan,

leider wurde mir noch nie eine D. gigas geschenkt...... :-(, so daß ich Dir leider auch keine Ratschläge geben kann.

Zu dem, was Nils geschrieben hat, kann ich nichts hinzufügen, außer der Meinung, daß sie vielleicht auch mit etwas geringeren Temperaturen auskommen.

Wenn Du hier:

http://www.aroid.org/gallery/vissers/vis_col.html
einmal schaust, siehst Du sie mit so was wie Spathiphyllum in einem Grundbeet stehen. Warmhausbedingungn sind also sicher gut.
Zu der Luftfeuchte denke ich, daß viele Pflanzen, die unter hoher Feuchte von 70-80 % am besten wachsen auch mit weniger zurecht kommen; Spathiphyllum und Andreanum-Anthurien stehn auch im Wohnzimmer herum, ohne gleich einzugehen....

Viel Glück,
Benrhard.

7

Thursday, August 30th 2007, 12:20pm

Hallo,

danke für die Antwort

Ich habe sogar schon einmal so eine Blüte in Original gesehen.(durfte sie auch anfassen und man hat mich sogar hingelassen)
Dort steht sie auch in einen sehr tropischen Haus, wo aber auch Pflanzen stehen, die bei mir im Sommer im Freiland gedeihen (Aristolochia grandiflora etc.)

Momentan will ich nicht ausprobieren sie ins normale Zimmer zu stellen, obwohl sie das bestimmt verkraftet.
Ich habe nur eine "Urangst" weil mir einmal eine Amorphophallus gigas im Zimmer eingegangen ist, das hatte zwar einen anderen Grund, aber trotzdem.

Ich werde warten bis sie Brutknollen bekommt und mit denen werde ich es dann probieren.
Brutknollen bekommt sie ja reichlich:

http://www.aroid.org/genera/dracontium/Species/tf005-08.html

Da habe ich dann auch genug Material zum Probieren.

Momentan bildet meine Pflanze sogar wieder neue Wurzeln. (ja, ich habe gewühlt, aber ich wollte nur wissen wie es ihr geht, denn der Leiter des bot. Gartens hat sie mir so ausgegraben, dass nur die Knolle und das Blatt übrigwaren)

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

8

Saturday, October 6th 2007, 2:46pm

Hallo,

ich habe gestern noch einmal nachgesehen.
Die Knolle ist gewachsen und scheint momentan die ersten Brutknollen auszubilden.
Zudem scheint die Pflanze ein neues Blatt zu bilden, da am Stielansatz eine Verdickung ist.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,353

Location: Uetze

  • Send private message

9

Saturday, October 6th 2007, 7:37pm

Hallo Stefan,

das hört sich ja gut an... :-)

Kannst Du bei Gelegenheit einmal ein Foto einstellen?

MfG,
Bernhard.

10

Saturday, October 6th 2007, 7:47pm

Hallo,

mach ich, ich muss nur noch auf den Fotoapparat warten.
Was genau willst du denn sehen?

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,353

Location: Uetze

  • Send private message

11

Saturday, October 6th 2007, 7:53pm

Hallo Stefan,

eine Gesamtansicht mit Größenvergleich wäre nett und evtl. ein paar Angaben zur Größe der Knolle, als Du sie bekommen hast.

MfG,
Bernhard.

12

Sunday, October 7th 2007, 3:38pm

Hallo,

ich habe die Dracontium gigas als Pflanze geschenkt bekommen.
Der Schenker hat sie mir so aus der Erde geholt, dass sie keine Wurzeln mehr hatte.
Es waren also nur Knolle und Blatt.
Die Knolle hatte da ungefähr einen Durchmesser von 2 - 3 cm.

Hier sind ein paar Bilder, wann sie einzieht weiß ich natürlich nicht.




Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,353

Location: Uetze

  • Send private message

13

Sunday, October 7th 2007, 4:14pm

Hallo Stefan,

schöne Pflanze!

Ich war so neugierig, da ich auch Aussicht auf eine Pflanze habe und noch nicht gesucht hatte, wie sie aussieht.

Wie groß waren denn die anderen gigas, die Du beim großzügigen Stifter ja wahrscheinlich gesehen hast?

Just 'mal nachgeschaut und mich gleich wieder gefragt, ob das wirklich wieder eine Pflanze für den Hausgebrauch ist....

http://www.aroid.org/genera/dracontium/Species/tf135-38.html

Aber man kann sie ja immer noch an Botanische Gärten verschenken oder bei i-bäh feilbieten, wenn sie zu groß wird...

MfG,
Benhard.

14

Sunday, October 7th 2007, 6:52pm

Hallo,

der großzügige Stifter war der Leiter eines botanischer Garten.
Dort waren sie etwa 2,5 - 3 Meter hoch.
Leztes jahr habe ich sogar eine Blüte gesehen.
Die Pflanzen an sich sehen wirklich toll aus.

Ich bezweifele bloß, ob es wirklich eine Dracontium gigas ist, Herr Hetterscheid ist sich da auch nicht sicher, da eine Dracontium gigas sonst nicht so dunkle Stiele hat, sondern eher Grüne.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

15

Saturday, October 20th 2007, 7:39pm

Ich war neulich wieder in den Botanischen Garten, die Dracontium waren bestimmt größer als 3 Meter.
Hier ist ein Bild, es ist leider etwas schlecht, da die Lichtverhältnisse an diesen Tag nicht besonders gut waren.



In zwei Jahren will ich sowas auch im Garten stehen haben !

Dort standen sie in sehr tropischen Verhältnissen, aber meine scheint sich auch bei mir wohlzufühlen, sie hat sogar schon die erste Wurzel aus den Topf rausgetrieben und die Knolle ist weitergewachsen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

16

Sunday, October 21st 2007, 6:40pm

Krasse Teile !
Gruß Thorsten

17

Sunday, October 21st 2007, 6:51pm

Hallo,

da gebe ich dir recht.

Als ich die zum ersten mal sah, dachte ich schon, die will ich unbedingt haben.
Also habe ich Zuhause dann im Internet nach einer Bezugsquelle gesucht ich habe allerdings nirgendwo eine gefunden.

Also habe ich das nächste mal den "Obergärtner", wie ihn der Leiter des bot. Gartens nannte, gefragt, ob er mir denn eine geben kann, der meinte damals das er das nicht machen will.

Als ich das nächste Mal dort war, fragte ich dann den Leiter des bot. Gartens, der mir dann zum Glück eine gab.
Ich habe ihn dann dafür ein Schizolobium gegeben.

Und nun warte ich darauf, dass meine auch so groß, wie die im bot. Garten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

18

Friday, February 22nd 2008, 3:56pm

Hallo,

heute habe ich entdeckt, dass meine Dracontium gigas (wenn es eine ist) ein neues Blatt treibt.

Das freut mich, da das doch hoffentlich dafür steht, dass es ihr gut geht, oder?

Allgemein treiben einige Aronstabgewächse jetzt neue Blätter:
2 Amorphophallus hewitii, 1 A.costatus und eben die D. gigas.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

19

Sunday, March 2nd 2008, 11:30am

Hier die dazugehörigen Bilder:

Ein älteres (unscharfes) Bild:



Und ein Bild von gestern:



Wie man sieht schiebt sich das Blatt schon raus.

Ich bin gespannt, wie sie sich weiterentwickelt.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

20

Sunday, March 2nd 2008, 12:09pm

Sieht doch alles bestens aus. :D
MfG Volker

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?