Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 5. April 2018, 21:01

Mycorrhiza - Wundermittel?

Hallo

Im Baumarkt gab es heute Mykorrhiza im Angebot.
Das scheint ein Pilzpräparat zu sein, das in Symbiose mit vielen Pflanzen lebt und somit hilft der Pflanze kräftiger zu wachsen.
Symbiom mycorrhizal products: We bring health and beauty for your ...

Hier im Forum konnte ich nichts darüber finden. Vielleicht eine europäische Antwort auf Superthrive?
Hat jemand Erfragungen mit dem Produkt gemacht?

Falls nichts Negatives bekannt ist, werde ich es an ein Paar Pflanzen diesen Sommer Ausprobieren.

Gruß Olvi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olvi2004« (5. April 2018, 21:06)


2

Donnerstag, 5. April 2018, 21:20

Hallo Olvi,

ich habe mir diesen Winter auch Mykorrhiza im Baumarkt gekauft, allerdings von einer anderen Firma. Ich habe auch erst dieses Frühjahr angefangen, es mit in die Erde zu mischen. Habe also bisher auch so gut wie keine Erfahrung damit gemacht. Habe auch schon bei ein paar Pflanzen vergessen, es mit in die Erde zu mischen.
Aus meiner Gärtnerausbildung weiß ich halt noch, dass Mykorrhiza Pilze sind, die in Symbiose mit Pflanzenwurzeln in der Erde wohnen und in der Natur praktisch immer in der Erde des jeweils passenden Lebensraums zu finden sind.
Wir haben das damals vor allem an Beispielen aus dem Wald gelernt. Symbiose Baum - Pilz.
Ich habe auch gar keine Ahnung, ob es wirklich was bringt oder ob es nur Geldmacherei ist. Schon teuer so ein Päckchen. Ich mische auch immer weniger als auf der Packung angegeben unter die Erde. Weil wenn es dort den Pilzen gefällt, vermehren sie sich von alleine.
Ich werde hier berichten, wenn ich Erfahrungen damit gemacht habe.

Viele Grüße
Christoph

3

Freitag, 6. April 2018, 11:26

Hallo Olvi,

Mykorrhizapräparate sind mit Sicherheit nicht die europäische Antwort auf Superthrive, da beide Präparate einen grundsätzlich verschiedenen Ansatz haben.

In Superthrive sind haupsächlich enthalten: 0,048 % NAA und 0,09 % Vitamin B1, wobei NAA ein ein synthetisches Auxin Pflanzenhormon (naphtalene acetic acid; Naphtylessigsäure) ist, dass in der Konzentration die Regeneration von Wurzeln bewirken kann, aber nicht bei allen Arten / Genotypen muss....
Daneben enthält Superthrive noch ca. 50 weitere Inhaltsstoffe, die man in den Bereich Pflanzenstärkungsmittel einordnen kann.

Ich würde Superthrive nur sehr vorsichtig einsetzten, sicher nicht häufig, da man damit stark in den Wuchstoffhaushalt der Pflanzen eingreift. Eine Berechtigung haben Auxine (NAA; IAA, IBA etc) in Bewurzelungspulvern für (Blatt-) Stecklinge; aber da werden sie ja nur einmal appliziert.

http://green-24.de/forum/superthrive-anw…ngen-t7230.html
https://www.hausgarten.net/gartenpflege/…ilfsmittel.html

Im ersten link auch ein interessanter Hinweis auf die Kosten......

Mykorrhiza-Präparate enthalten dagegen Dauersporen von symbiontischen Pilzen, deren Myzel die Wurzlen von Pflanzen besiedelt und dort bei der Nährstofferschießeung für und -aufnahme der Pflanzen helfen kann; die Wirksamkeit ist viellfach belegt, hängt aber davon ab, ob die jeweilige Art von dem jeweiligen Mykorrhizapilz besiedelt werden kann.

Näheres auch hier: https://inoq.de/

Ich würde keinen negativen Effekte auf Amorphophallus erwarten - Versuch macht klug..... ;)

Ich habe aber weder Superthrive, noch Mykorrhiza bei Amorphophallus ausprobiert....

Happy growing, Bernhard.

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?