You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

1

Monday, January 5th 2009, 5:12pm

Lieferung meiner neuen Amorphos

Hallo an alle Knollenfreaks , :winken:
Kaum da........schon Probleme :ops: ...... :hilfe:
Heute habe ich eine Lieferung von 3 A.Sorten erhalten , Sie waren wirklich super frostsicher verpackt, mit Styropor , mit viel Luftprolsterfolie und allem was so dazu gehört , dagegen kann man nichts sagen ,

Aber .............alle Knöllchen waren in feuchtes Küchenrollenpapier gepackt , und dann jede für sich , gut beschriftet in einer Plastiktüte . . :schockiert: :schockiert:
Zuerst die gute Nachricht , die A. muelleri hat gut durchgehalten und gut vertragen , sie ist die größte Knolle sie sieht wohl aus .

Jetzt zu den anderen :
Die A. napiger ist eine längliche Knolle ( ca. 10 cm lang ), die ist ganz weich und schrumpelig , besonders an einem Ende von ca 5 cm sieht sie aus wie eine Wasserleiche . =)

Die A. serrulatus hat einen Durchmesser von 1 1/2 cm und ist auch schrumpelig und weich . :(

Nun habe ich schon dort gestreikt wo ich sie herhabe.

Meine Frage ist, wenn die beiden wieder trocken werden , könnten sie das dann überleben?
Was könnte ich mit denen machen damit ich sie durchbekomme ?

Vor allen Dingen wüßte ich gerne wie ich die Knollen jetzt unterbringe, wenigstens die heile A. muelleri .
Brigitta

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

2

Monday, January 5th 2009, 7:54pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Bitte kann mir noch einer sagen wo bei der A.napiger oben und unten ist ? :ops: :ops:
Nach etwas Trockenheit nach dem auspacken sind sie nicht mehr ganz so weich , :D
Man sagte, sie dürfen wegen ihrer geringen Größe nicht lange trocken bleiben und müssen immer leicht feucht gehalten werden . Macht ihr das mit euren ganz Kleinen ebenso ?
ich hoffe ich nerve nicht . Aber Knollen machen mich leicht nervös .
Brigitta

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

3

Monday, January 5th 2009, 8:59pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Quoted from ""Yaksini""

Bitte kann mir noch einer sagen wo bei der A.napiger oben und unten ist ? :ops: :ops:
Nach etwas Trockenheit nach dem auspacken sind sie nicht mehr ganz so weich , :D
Man sagte, sie dürfen wegen ihrer geringen Größe nicht lange trocken bleiben und müssen immer leicht feucht gehalten werden . Macht ihr das mit euren ganz Kleinen ebenso ?
ich hoffe ich nerve nicht . Aber Knollen machen mich leicht nervös .


Hallo,

leicht feucht heisst nicht Regenwaldfeucht !!! Ganz wichtig. Bei der Ãœberwinterung muss das Substrat wirklich nur gaaaanz leicht feucht sein. Handfeucht ist schon zu viel. Wenn du da auf Nummer sicher gehen willst, kauf dir Sphagnum Moos, mache dies leicht feucht und bette da die Knollen ein. So kannst du täglich kontrollieren,ob die Knolle fault und gegebener Maßen eingreifen. Na wenn Sie schrumpelig und schwabbelig ist. wird sie einen Kälteschaden haben. Du kannst versuchen ,sie erst mal einige Tage trocken zu lagern und zu schauen. Sollte die Stelle schwabbelig bleiben,sie mit einem scharfen Messer ausschälen und die Wundstelle mit Holzkohlepulver versiegeln.

Ja, das mit dem sch... Klopapier kenn ich zu genüge. Im Sommer absolutes Muss, aber im Winter nicht unbedingt nötig,wenn sie in einer Plastiktüte ist. Meine Knollen,die ich aus Fernost immer bekommen habe, haben es auch alle ohne Papier überlebt...

Zum Thema Anfang und Ende : Da gibt es einen ganz einfachen Trick ;-) Du glaubst es nicht --> Die Knolle so lange lagern, bis sich die neue Triebspitze zeigt und dann weisst du,wo oben und unten ist :lachtot: :lachtot:

Gruß Stephan

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

4

Tuesday, January 6th 2009, 5:23pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Hallo Stephan , ganz lieben Dank für deine Unterstützung . Ich war sehr verunsichert als ich die auspackte und so vorfand.
Ich werde es mal mit Spaghnum vesuchen , oder mit gaaaaaanz leicht feuchten Substrat.
Die mögen es wohl lieber etwas wärmer . =)
Klar das mit oben und unten ist wirklich einfach, danke . :lachtot:
Brigitta

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

5

Tuesday, January 6th 2009, 8:10pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Zum Ãœberwintern brauchen die nicht so hohe Temperaturen ,ausser Arten, die aus Subtropischen Regionen kommen.
Also A.titanum, A.gigas und co .

Bei "normalen" Arten musst du aufpassen, dass es nicht unter 10 °C wird, ansonsten gibt es keine Probleme. Einfach in einem kühlerem Raum lagern, z.b. Heizkeller. Man kann sie aber auch bei Zimmertemperatur lagern. Ist kein wirklicher Unterschied,ausser,dass die Knollen bei höheren Temperaturen dazu neigen,wärend der Ruhephase auszutrocknen...

Gruß Stephan

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

6

Tuesday, January 6th 2009, 8:31pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Hallo Stephan , ich habe die A. napiger und die A. serrulatus jetzt bei ca. 20°C zu stehen bei denen passe ich auf die sehr leichte Feuchte auf ............. die A. muelleri steht bei 13-15°C. Die kann ich doch trocken halten ?
Brigitta

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

7

Tuesday, January 6th 2009, 9:05pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Na klar doch kannst du die A.muellerii trocken halten. Ist ja eng verwand mit A.bulbifer und die lagert man ja auch trocken.

Eigendlich könnte man A.serrulatus und A. napiger auch trocken lagern. Die kommen ja aus Thailand und da dürfte es keine weiteren Probleme mit trockener Lagerung geben. Aber sicher ist sicher, bevor ich dir hier irgenwelchen Stuss erzähle :lachtot: :lachtot: :löl: :kruecken:

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

8

Wednesday, January 7th 2009, 5:56pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Vielen Dank für die Unterstützung , ich kenne mich ja mit den Knöllchen noch nicht so gut aus , aber ich werde hier fleißig lesen, und mein Wissen mehren . ;-) ;-) :jump2:
Brigitta

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

9

Thursday, January 8th 2009, 6:08pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Ehrlich gesagt finde ich es nicht gut bei solchen Temperaturen die Knollen zu verschicken. :irre:
Ich würde sie erstmal etwas trocken lagern und sehen was passiert.
MfG Volker

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

10

Friday, January 9th 2009, 6:00pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Hallo Volker , danke, ich habe sie in sehr leicht feuchte Erde, wie sie aus den Beutel kommt , also nicht naß, reingetan, ist auch schon wieder getrocknet . So lasse ich sie stehen .
Das war ein Lernprozeß, sollte es aber schief gehen, kann ich mich jederzeit nochmals an den Anbieter wenden, hat er mir angeboten , der macht keine Probleme . ;-)
Brigitta

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

11

Friday, January 9th 2009, 7:10pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Na Brigitta das hört sich doch gut an.Wäre jammerschade wenn du für die Fehler des Versenders in die Tasche greifen müsstest. :irre:
MfG Volker

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

12

Friday, January 9th 2009, 8:02pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Stimmt Violker , ich denke der ist eigentlich sehr verläßlich, daher grauselt es mich nicht so sehr . ich hatte ihm geschrieben das ich es versuche , und er sagte : .......sollte es schiefgehen einfach eine kurze mail an mich . =)
Das hat mich beruhigt . ;-)
Brigitta

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

13

Monday, January 19th 2009, 5:10pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Kopf hoch, hatte damals 3/4 meiner Sammlung verloren. Waren viele extrem seltene arten drunter. (Am.lambii, borneenis, gigas, infundibuliformis, ssp bintulu ) Deswegen hatte ich auch keine Lust mehr und habe mich meinen Kakteen gewidmet. Doch in letzter Zeit habe ich doch wieder Lust drauf bekommen^^
Werde bei ebay oda bei Berthold mal wieder nach Arten ausschau halten. Aber jetzt erstmal nur die subtropischen Arten. Habe zwar noch ein Balkongewächshaus mit einer Heizmatte, aber die liegen erstmal aufm Boden.
Und seitdem Frank in Sachen Amorphophallus aufgehört hat, wüsste ich net, wo ich nochmal solche Raritäten herbekommen kann.
Mit grünen Grüßen

Niels :D

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

14

Monday, January 19th 2009, 5:31pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Niels ich drück dir die Daumen das du nochmals so ein Glück hast, da wieder ranzukommen . Bei manchen Pflanzen ist es wirklich sehr schwierig . Aber unverhofft kommt oft . Bei ebay würde ich persönlich nicht unbedingt probieren, da hätte ich zu wenig Vetrauen . :ops:
Brigitta

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

15

Tuesday, January 20th 2009, 3:30am

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Würde ich so nicht generell sagen Brigitta.Bei Ebay muss man nur drauf achten bei wem man sie kauft. ;-)
Berhard und Hermann(Arumgrande) sind auch bei Ebay vertreten und ich bin mir sicher das du von den beiden auch sicher das bekommst was du da siehst. :lachtot:
MfG Volker

Yaksini

Beginner

  • "Yaksini" started this thread

Posts: 41

Location: Berlin

  • Send private message

16

Tuesday, January 20th 2009, 5:59pm

Re: Lieferung meiner neuen Amorphos

Ja Volker , man muß sie kennen und wissen was oder wer dahinter steckt , aber wie oft gerät man an die falschen ......... :schockiert:
Es gibt sehr verläßliche und supertolle Leute bei ebay, man muß sie nur finden , die schlechten Händler versauen sehr viel. Meine Anmerkung war nur ein Hinweis darauf , lieber vorsicht walten zu lassen . Man weiß nie wer einem über den Weg läuft .
Lieber jemanden empfehlen lassen, als blind zuzuschlagen .
Brigitta

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?