Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2016, 19:04

Konjak knolle wachstumsschub geben

Hallo,
Gibt es irgend einen weg das meine konjak viel mehr an gewicht zulegen kann. Die knolle ist noch immer so groß wie ein golfball obwohl ich sie immer dünge.
Tipps?

Stinkmorchel

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Wohnort: Bochum

Hobbys: Amorphophallus, Sukkulenten, Aasblumen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juni 2016, 20:58

Schreib mal bitte genauere Angaben zu deiner Kulturmethode, normalerweise wachsen die wie verrückt

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juni 2016, 22:36

Also ich hab sie einen viereckigen topf ca 30 oder 40 cm Durchmesser hat der Topf.Die pflanze steht unter einer weinrebe aber bekommt direkte Sonne ab ,das Blatt ist in direkter Sonne gewachsen und deswegen ist es kompakter.
Gedüngt habe ich bis her mit normalen grünpflanzen dünger.
Meine anderen konjaks sind mir vor jahren alle hopps gegangen weil die knolle komplett weg war und jetzt ist nur eine konjak übrig.
Gewässert wird jeden tag am abend.
Trotzdem wachst die knolle nicht.
Sogar mein eidechsenwurz hat eine größere knolle.

Vielleicht sollte ich mehr düngen, ich benutze statt dem grünpflanzen dünger einen tomaten dünger.

Stinkmorchel

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Wohnort: Bochum

Hobbys: Amorphophallus, Sukkulenten, Aasblumen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juni 2016, 20:14

Also Grünpflanzendünger ist nicht optimal, weil es nicht so viel Kalium und Phosphor enthält, Tomaten-Dünger ist besser aufgestellt.
Du gießt sie täglich schreibst du, aber ist sie dann schon abgetrocknet oder immer richtig nass? Zuviel Wasser ist auch nicht gut

5

Freitag, 17. Juni 2016, 09:39

Wenn deine Knolle die Größe von einem Golfball hat und diese in einem 30 - 40 cm Topf ist und du diese tägich gießt, ist das eindeutig viel zu nass.
Unbedingt eine teure Erde die eine gute Struktur hat nehmen - und auf jeden Fall die Topfgröße an die Knolle anpassen - also in dem Fall sind 13 - 14 cm auf jeden Fall ausreichend.
Ich geh mal davon aus, dass der Kerl permanent zu nass hat und mehr oder weniger absäuft - darum wird er auch nicht wirklich wachsen.

Dünger ist wichtig - aber erst düngen wenn das Blatt vollständig geöffnet ist. Aber welcher Dünger ist jetzt für konjac nicht soooooooooo wichtig. NPK Verhältnis sollte ungefähr 1-1-1,5 sein - dann hauts schon hin.

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juni 2016, 10:57

Die pflanze hat jetzt ihr blatt komplett enfaltet.
Ich sollte sie wirklich nicht so oft gießen, ich sages es auch meinen Eltern weil sie jede pflanze während ich in der Schule gieße, sogar meine Adenium.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. Juni 2016, 11:21

Bei Konjac ist nicht viel falsch zu machen. Da geht selbst billigste Baumarkterde. Die sollte man aber ein bisschen durchlässiger machen. Zum Beispiel mit Perlite, Sand oder Pinienrinde/ Rindenmulch

Dann die Pflanze raus stellen in die volle Sonne.
Düngen sollte man die Pflanze wöchentlich. Dann legt sie auch gut an Größe zu. P betonter Dünger ist ideal. Die brauchen den erhöhten P Anteil für das Knollenwachstum. Ich nutze Universol gelb ( 12-30-12 )

Ansonsten ist Wuxal Super 8-8-6 eine gute Variante.

Im Prinzip sind es also nur 3 Dinge :

- Durchlässige, hochwertige Erde
- viel Sonne , daher direkt vollsonnig stellen
- ordentlich P betonten Dünger geben.


Auch mal den Topf abtrocknen lassen. Sollte aber bei voller Sonne kein Problem sein.

Manchmal ist es aber auch genetisch bedingt,dass die nicht zunehmen. Ich hatte auch mal eine Knolle,die bei oben beschriebenen Bedingungen einfach nicht größer geworden ist. Im Gegenteil. Manchmal hat sie sogar abgenommen.

MfG
Stephan

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juni 2016, 15:52

Das blöde ist dass das blatt so breit ist das es denn ganzen topf verdeckt und verhindert das die Erde abtrocknet. Es regnet auch in letzter Zeit sehr viel in Wien.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Juni 2016, 11:42

Das sollte kein Problem sein. Einfach raus stellen. Den Rest macht die Sonne und der Wind.

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Juni 2016, 19:19

Oh gott ich habe entdeckt dass das blatt der konjak an den spitzen ab den spitzen förmlich verbrannt ist, dasselbe mit anderen Pflanzen. Ganzen tag pure sonne und 34 grad.
Ich sollte morgen denn schirm aufstellen.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. Juni 2016, 15:11

Wenn die Pflanze vorher in der Wohnung stand und schon das Blatt zu sehen war, sollte man es erst in den Schatten stellen und so an die Sonne gewöhnen. Direkt von der Wohnung in die pralle Sonne ist ganz schlecht für die Blätter. Die verbrennen dann einfach.

Das sollte aber zum 1x1 des Gärtnerns dazugehören,dass man das weiss.

foussi

Schüler

  • »foussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Wohnort: Wien

Hobbys: gärtnern

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Juni 2016, 00:25

Die pflanze ist schon draußen gewachsen und ist an die sonne gewöhnt nur war es so heiß das die hitze grenze des blatt überschritten war und es hat verbrennungen erlitten.
Ansonsten stört das etwas verbrannte blatt die pflanze nicht.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Juni 2016, 15:55

Meine konjac steht an der Südseite des Hauses auf einer Terrasse in voller Sonne. Dort bekommt sie den ganzen Tag die volle Sonne ab, ohne zu verbrennen. Da wird das bei dir wohl andere Ursachen haben.

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?