Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. Mai 2012, 10:56

konjac richtig gedüngt

hallo!
ich habe seit ca. 3 jahren meine erste knolle. mittlerweile sind es 10 stück und ich bin super stolz. leider weiß ich nicht welchen dünger ich verwenden soll und habe gehofft, dass ihr mir da tipps geben könnt. :icon_blush:

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Mai 2012, 13:10

Hallo Schnädderle,

da kannst Du eigentlich nicht viel falsch machen, außer zu viel zu düngen; aber da mußt Du Dich bei konjac auch schon recht anstrengen; z.B. in der Konzentration um den Faktor 10 daneben liegen.

Du kannst jeden beliebigen Dünger für Grünplflanzen nehmen, auch die bille "Pulle" vom Discounter; oder falls Du einen Garten hast und dort das gute alte Blaukorn nimmst, das verwenden.
Bei Düngersalzen machst Du mit 1 g/ Liter und wöchtentlichem Düngen nichts falsch; bei größeren Pflanzen kannst Du auch ruhig 2 - 3 g/Liter nehmen.
Wenn Du einen ordentliches Knollenzuwachs erreichen willst, kann es ruhig recichlich sein und Du solltest regelmäßig düngen. Wir brauchen ja auch regelmäßig Futter, damit die Jahresringe dicker werden..... :icon_wink2:

Wenn Du bei der Suche hier im Forum einmal "Dünger", Düngung" oder "düngen" eingibst, findest Du noch weitere Hinweise und Meinungen.

Happy feeding, Bernhard.

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Mai 2012, 15:56

Der Ausführung von Bernhard ist nicht viel hinzuzufügen.

Man könnte noch in Erwägung ziehen, Langzeitdünger zusätzlich zu nutzen. Sozusagen, als Grunddüngung.

Ich nutze Nutricote,welcher 6 Monate hält. Zusätzlich dünge ich dann alle Arten,die man trocken lagern kann, alle 2-3 Wochen mit Wuxal super (3 ml pro Liter Wasser)

Für Amorphophallus ist Dünger ideal, der einen hohen P Anteil hat. Damit erreicht man ein besseren Knollenzuwachs. Das wäre zum Beispiel "Peters Professional Plant Starter".

Diesen Dünger nicht dauerhaft nehmen sondern abwechselnd zu anderen Düngern,wie Wuxal super.

MfG
Stephan

4

Samstag, 19. Mai 2012, 22:44

danke leute ihr seid suuuuper!!! daumen drücken!

lg melanie

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?