You are not logged in.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

1

Monday, August 7th 2006, 12:37pm

Kälteverträglichkeit von A. hewittii und A. titanum

Hi,

nachdem mich meine Amorphophallus konjac in der dritten Wachstumsperiode mit einem ca. 1,40 m breiten Blatt überraschte, hat mich nun endgültig das Amorpho-Fieber gepackt und ich legte mir kurzerhand noch eine große Knolle von A. paeoniifolius, eine Jungpflanze von A. hewittii und 5 Samen von A. titanum zu. Die A. hewittii und A. titanum habe ich erst einmal in einem tropischen Karnivoren-Terrarium untergebracht, da die hewittii ein verweichlichtes Pflänzchen aus einem indonesischen Anzuchtbetrieb ist und die titanum-Samen im Terra meiner Meinung nach die besten Keimbedingungen haben.

Nächstes Jahr werde ich mir auch ein großes beheizbares Gewächshaus bauen, um den Amorphos und auch einigen anderen Raritäten zumindest in den ersten Jahren gute Bedingungen bieten zu können. Dazu würde ich aber gerne wissen, welche Temperaturen A. hewittii und A. titanum aushalten. Brauchen die in der Wachstumsperiode unbedingt 25 °C oder reichen zur Not auch 20 °C in Kombination mit viel Sonnenlicht?

MfG Philipp

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,074

Location: Uetze

  • Send private message

2

Monday, August 7th 2006, 1:10pm

Hallo Phillipp,

ich denke, daß für titanum 20 °C ausreichen.
Wärmer haben sie es im Berggarten in Hannover auch nicht...

guckst Du hier:
http://www.amorphophallus-forum.de/viewtopic.php?t=71
Good growing,
Bernhard.

3

Monday, August 7th 2006, 1:15pm

Ich hatte diesen Winter mein Gewächshaus auf minimum 13°C geheizt. Wenn die Pflanzen nicht zu naß stehen vertragen es.

Wachsen tun sie dann allerdings nicht mehr.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

4

Monday, August 7th 2006, 2:03pm

Vielen Dank für eure Infos, die Monsterstinker scheinen ja doch etwas robuster zu sein als ich vermutet habe. Mir hat eben nur die Kulturübersicht der Botanischen Gärten Bonn etwas Sorgen bereitet, weil diese Pflanzen dort als extreme Sensibelchen dargestellt werden.
Noch eine Frage nebenbei: Was sind die üblichen Preise für kleine Sämlinge von A. titanum? Sind 50 US-Dollar gerechtfertigt?

MfG Philipp

5

Wednesday, August 9th 2006, 2:11pm

naja, ganz so unproblematisch sind sie nicht. Mir ist vor 4 Wochen eine Knolle halb weggefault (vielleicht jetzt schon ganz?). Das Blatt wurde zur Hälfte gelb und die Knolle hat am Blatansatz zu faulen begonnen.Warum? Keine Ahnung. 50 USD halte ich für gerechtfertigt. Ich hatte mal welche im günstigten Fall für 50 EUR. Wenn Du an Samen kommst, kann ich die auch empfehlen. Keimen eigentlich recht zuverlässig.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

6

Thursday, August 10th 2006, 8:38pm

Hi,

mir ist natürlich klar dass die trotzdem ziemlich unberechenbar sein können, aber die größten Sorgen habe ich mir eben wegen der Temperatur gemacht weil die für mich mit dem größten Aufwand verbunden ist.

Die Frage nach dem Preis habe ich gestellt weil ich nur zwei Anbieter von Jungpflanzen gefunden habe (beide USA) und deshalb nicht neutral vergleichen konnte. Einer der Anbieter versendet sogar ohne Phytosanitäres Gutachten (was bei dem anderen sehr teuer ist), deshalb habe ich mich auch noch zum Kauf eines solchen Sämlings entschlossen. Ich weiß, die Samen habe ich auch noch, aber ich wollte eben wirklich sicher gehen dass ich genug Material für die dauerhafte Kultur dieser Art habe...

MfG Philipp

7

Friday, August 11th 2006, 7:49am

na dann ist ja alles klar ;).

Du weißt aber schon, dass Du Probleme am Zoll bekommen kannst, wenn kein Phyto dabei ist. Wenns es auffällt, dass es eine Pflanzensendung ist. Von der Erfahrung her werden 80 % der Pakete zur Kontrolle geöffnet. Außerdem darf keine Erde dran sein, was bei der Versanddauer in der Regel den Verlußt des Blatts bedeutet. Ich woll Dir da keine Angst machen aber der Import aus nicht EU-Ländern ist oft nicht so ganz einfach.

Kuck Dir mal den Thread hier an.

Zollprobleme


Wenn Du noch nicht bestellt hast kannst Du mich auch mal per eMail anschreiben, vielleicht kann ich Dir die Pflanzen günstiger anbieten als du nun mit Porto bezahlts.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

8

Friday, August 11th 2006, 9:03pm

Mist, schon zu spät :(

Allerdings scheint es nicht immer so zu sein. Ich beschäftige mich nämlich auch sehr intensiv mit Karnivoren (Fleischfressende Pflanzen) und kenne da auch einige Leute die schon erfolgreich mit Amerikanern getauscht haben oder auch Pflanzen in Amerika bestellt haben. Bei den Fleischis ist der ungetopfte Versand aber auch bei weitem nicht so problematisch...

Ich denke ich lasse mich einfach mal überraschen und hoffe dass es einigermaßen gutgeht...
Soo teuer ist es auch gar nicht geworden. Mit Versandkosten waren es zwar 68 USD, aber aufgrund des günstigen Wechselkurses musste ich "nur" 54 ? bezahlen, d.h. wenn ich einen europäischen Anbieter gefunden hätte wäre ich wohl auf einen ähnlichen Betrag gekommen.

MfG Philipp

P.S.: Danke für dein Angebot! Falls alle Stricke reißen (also auch die Samen nichts werden) werde ich gerne darauf zurückkommen!

9

Sunday, August 13th 2006, 4:20pm

na das hört sich ja gut an. Ich hab damals schon nur für die Versandkosten soviel bezahlt. Vielleicht machen die die Pakete nur auf, wenn es deklariert ist. Wenn es unauffällig ist rutsch es vielleicht auch so durch. Kannst ja mal schreiben wie es gelaufen ist. Würde mich interessieren. Viel Glück damit.

Philipp

Intermediate

  • "Philipp" started this thread

Posts: 238

Location: Oberbayern

  • Send private message

10

Sunday, August 13th 2006, 9:17pm

Natürlich schreibe ich wie es gelaufen ist, ihr sollt ja auch was davon haben.

Wen's interessiert: Ich habe die Pflanze bei Brian's Botanicals bestellt. Hübscher Laden mit vielen äußerst interessanten Angeboten, vielleicht käme da ja mal eine Sammelbestellung in Frage (vorausgesetzt natürlich dass bei mir nun alles klappt).
Der andere Laden hieß Plant Delights Nursery und hat ein überwältigendes Angebot, aber hohe Nebenkosten.

MfG Philipp[/url]

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?