Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 123.

Dienstag, 12. März 2019, 19:02

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Wie gehts Euren Konjacs?!?

Bei mir dauert es auch noch. Die Ein oder Andere zeigt zwar Wachstumsansätze, aber mehr wie ein paar Zentimeter ist noch nirgends zu sehen. Und Blüten schon gar nicht. Abwarten. Irgendwann muß es Frühling werden...oder wieder gleich Sommer. Viele Grüße Ralf

Samstag, 9. März 2019, 16:26

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Arum purpureospathum

Hallo Ada, Danke für die Vorstellung. Ich hatte schon befürchtet, da kommt nichts mehr....dabei freue ich mich immer über solche ausführlichen Vorstellungen. Denn so sieht man meist, was es doch für interessante und wunderschöne Pflanzen gibt. Die A.bassii, die du, Bernhard, gezeigt hast, gehört für mich ebenfalls dazu...wie auch "Buddhas Hand"... Was mich noch interessieren würde: Was versteht ihr unter Kalthaus? Einfach ein unbeheiztes Gewächshaus? Ich habe dieses Jahr ein Foliengewächshaus au...

Samstag, 9. März 2019, 16:18

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Typhonodorum lindleyanum

Die sehen super aus, Bernhard. Bin mal gespannt, wie die aussehen, wenn sie auf die 2m zugehen. Viele Grüße Ralf

Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:19

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Substratfragen

Hallo zusammen, wie wahrscheinlich viele von euch auch bin ich aktuell am topfen...und dabei kommt bei mir auch meist Perlite zum Einsatz. Da ich mir in letzter Zeit jedoch vermehrt Gedanken mache zu Natur und Umwelt, frage ich mich, was ich statt der Perlite nehmen kann, was ich bedenkenlos in der Natur entsorgen kann. Natürlich gibt es da eine Menge, doch mich würde interessieren, was ihr verwendet. Dieses Jahr versuche ich eine Mischung Blumenerde mit feinem Rindenmulch. Kokoshum als Zuschlag...

Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:08

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Amorphophallus ferruginosus Blüte

Sehr schön. Und auch schön fotografiert. Viele Grüße Ralf

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:47

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Amorphophallus ferruginosus Blüte

Hallo Michael, Wow, die Knolle sieht ja mal gut aus. Glückwunsch. Eine Art mehr, die du offensichtlich voll im Griff hast. Viele Grüße Ralf

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:45

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Amorphophallus variabilis

Auch von mir ein Danke für diese interessanten Bilder. Der Größenunterschied ist wirklich beachtlich. Viele Grüße Ralf

Mittwoch, 6. Februar 2019, 18:48

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Kalk liebende Amorphophallus Arten

Hallo Sonja, Ich hatte diesbezüglich auch schon eine interessante Diskussion. Da ging es um Helicodicerus...ein guter Freund erzählte mir, das diese Art zwar in kalkhaltigen porösen Regionen wächst, dort jedoch ausschließlich in den humusreichen Spalten und Löchern. Davor habe ich meine Helicodicerus in sehr sandige, kalkreiche Erde gepflanzt, doch trotz wöchentlicher Düngung und ausreichend Licht war das Knollen Wachstum erbärmlich. Auch meine ich schon gelesen zu haben, das viele mit einer hum...

Montag, 4. Februar 2019, 19:12

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Seltsame Knollenbildung

Hallo zusammen, und wieder einmal vielen Dank für eure Antworten. Das sich die Knollen aus den Alten bilden, wusste ich bis dato noch nicht, erklärt aber dann doch den oftmals "matschigen" Fuß, den ich immer mal wieder ausgebuddelt habe. Bei den Albus von dem Bild war die Vegetationsperiode definitiv zu kurz. Die haben letztes Jahr erst im September ausgetrieben, und mangels Platz habe ich sie schlicht noch ins Foliengewächshaus gestellt, und fast nicht mehr beachtet. Herbstzeit ist immer sehr a...

Sonntag, 3. Februar 2019, 18:53

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Seltsame Knollenbildung

Hallo zusammen, Ich beobachte jetzt schon zum wiederholten Mal, das viele meiner Knollen wie Amorphophallus albus und konjac, aber auch Sauromatum venosum, statt zu wachsen, eher so Türmchen bilden. Sehr ärgerlich. Verändert habe ich lediglich den Dünger, von Flüssigdünger zu Blaukorn. Ansonsten pflege ich diese Arten saisonal draußen. Kann schon der veränderte Dünger sowas bewirken? Viele Grüße Ralf

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:10

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Holzkohle als Substratzusatz

Hallo Sonja, Vielen Dank für deinen Beitrag. Sehr interessant. Viele Grüße Ralf

Donnerstag, 10. Januar 2019, 18:03

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Erfahrung mit Langzeitdünger

Hallo zusammen, das ist leider etwas falsch rüber gekommen von mir. Sorry dafür. Diese Aussage mit dem "Überdüngen ist fast nicht möglich" war in einem persönlichen Gespräch, und da eben nicht ganz ernst gemeint gewesen. Ich bin mir schon bewusst, das man es auch übertreiben kann. Wie gesagt, ziemlich ungeschickt ausgedrückt gewesen von mir. Ich bekomme inzwischen mehr und mehr den Eindruck, daß es gar nicht so sehr am Dünger liegt, das die Knollen ordentlich wachsen. Da sind wohl auch andere Fa...

Mittwoch, 9. Januar 2019, 18:52

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Holzkohle als Substratzusatz

Hallo Bernhard, Ich bin sprachlos...dein Wissen scheint ja grenzenlos. Wahnsinn, und vielen Dank. Mich hat eben verwundert, das die Fische damit gut zurecht kamen, die Pflanzen jedoch gar nicht. Was mich jetzt noch interessiert, ist Michaels Frage bezüglich der desinfizierenden Wirkung...ist da was dran? Viele Grüße Ralf

Mittwoch, 9. Januar 2019, 18:45

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Erfahrung mit Langzeitdünger

Hallo Bernhard, Danke für deine Antwort. Ich verwende Osmocotedünger sowohl bei meinen Seerosen wie auch den Lotos und bei den Rosen...und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis bislang. Sind aber in Bezug auf Dünger aber auch einfache Pfleglinge. Da ich den Sommer über jeden 2. Tag über eine Stunde am gießen war, war mir diese Langzeitversorgung sehr angenehm. Dieses Jahr mache ich mir auf jeden Fall einen Kalender, wann ich was düngen muß. Ist dir eigentlich ein Fall bekannt, wo du es mal mit der...

Montag, 7. Januar 2019, 17:17

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Erfahrung mit Langzeitdünger

Hallo zusammen, wer von euch hat schon Erfahrungen mit Langzeitdünger wie Blaukorn oder Osmocotekegeln gemacht? Blaukorn aus dem Baumarkt habe ich dieses Jahr bei ein paar einfachen Amorphophallus und Typhoniums eingesetzt...allerdings mit mäßigem Erfolg. Die Knollen haben sich entweder geteilt, oder sind türmchenweise gewachsen. Sehr unbefriedigend. Da sich jedoch mein Pflanzenbestand immer mehr erweitert, und ich im Sommer kaum mit gießen hinterherkomme (abgesehen von den ganzen verschiedenen ...

Montag, 7. Januar 2019, 17:09

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Holzkohle als Substratzusatz

Hallo zusammen, ich lese hier im Forum immer wieder, das Holzkohlengries als Zuschlagstoff zum Einsatz kommt. Beim Recherchieren dazu habe ich gelesen, das Kohlegries ein sehr guter Wasserspeicher ist. Doch das sind andere Zuschlagstoffe auch. Oder liegt das daran, das Kohlegries eine desinfizierende Wirkung zugeschrieben wird? Denn ich meine mal etwas gelesen zu haben, das im Falle einer fauligen Stelle das matschige Gewebe weggeschnitten wird, und die Stelle anschließend mit Kohle bestäubt wir...

Montag, 7. Januar 2019, 16:55

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Typhonodorum lindleyanum

Hallo zusammen, auch ich wünsche euch Allen ein frohes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2019. Ein toller Erfolg. Mich würde vor allem das Wachstum interessieren. Wenn ich da an meine roten Bananen (Ensete maurelli) denke, wie schnell die riesig werden...bitte immer mal wieder ein Bild zeigen. Viele Grüße, Ralf

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Ernte 2018

Hallo Michael, Wahnsinn, vor allem die hewithi. Echt tolle Knollen. Viele Grüße Ralf

Samstag, 8. Dezember 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Arisaema ringens

Wirklich interessante Blüten. Und sehr schöner Bericht. Vielen Dank dafür. Viele Grüße Ralf

Samstag, 1. Dezember 2018, 15:41

Forenbeitrag von: »Ralf Mößle«

Amorphophallus dactylifer Contest

Hallo Bernhard, Sehr schöne Dokumentation von einer sehr interessanten Art. Drück dir die Daumen für eine Blüte. Viele Grüße Ralf

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?