Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 408.

Sonntag, 18. November 2018, 10:13

Forenbeitrag von: »musa«

(Kein) ranchanensis von PPP - aber was dann?

Hallo Sonja, hewittii halte ich auch für unwahrscheinlich, sind bei mir viel kleinteiliger in der Zeichnung, nur der hohe Rotanteil wäre ne kleine Ähnlichkeit. Wie sah die Knolle denn direkt nach der Ernte aus? Die Tropischen sind dann ja sehr hell und haben über die ganze Knolle verteilt Wurzeln, die sich bei den übrigen Arten ja auf den oberen Bereich konzentrieren... Michael

Donnerstag, 15. November 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »musa«

Blattsteckling von glaucophyllus

Glaub ich gleich. Kein Problem, warten kann ich, hab schließlich auch Orchideen hier, manche brauchen noch über 10 Jahre bis zur Blühreife; inzwischen überleg ich mir, was dafür gehen muss... Drück Dir alle Daumen Michael

Mittwoch, 14. November 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »musa«

Blattsteckling von glaucophyllus

Hallo Sonja, das ist ja eine geniale Färbung! Ich kannte den bisher nur in SW aus der Publikation von Hetterscheidt über die neu beschriebenen Arten. Wenn Du da zufällig mal einen abgeben willst, da melde ich mich schon mal an... Michael

Dienstag, 13. November 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »musa«

Muelleri, variabilis und borneensis aus Samen

Ups, sorry, Alzheimer lässt grüßen... Ich dünge mit Hakaphos blau 15+10+15+2 und Meyers Orchideendünger 20+5+10+Spuris+Bioregulatoren (was das auch immer sein mag). Welchen ich nehme hängt von Lust und Laune ab, es gibt jedenfalls ein mal die Woche 1500µS +- und einmal nach Bedarf Leitungswasser (230 µS) dazwischen. Michael

Dienstag, 13. November 2018, 10:13

Forenbeitrag von: »musa«

Nebentrieb bei A. juliae....

Hallo Bernhard, ganz genau, das sind Deine Knöllchen, die sind von Anfang an wunderbar gewachsen und jetzt das erste mal in eine Ruhephase von 2-3 Wochen gegangen. Mit dem Umtopfen ging es eigentlich gleich wieder weiter. Dann werde ich sie mal zum Licht stellen. Ich denke mal, dass es zutrifft, dass ältere Blätter weniger Photosyntheseleistung haben (wo ich das gelesen habe weiß ich nimmer). Liebe Grüße Michael

Dienstag, 13. November 2018, 09:59

Forenbeitrag von: »musa«

Muelleri, variabilis und borneensis aus Samen

Hallo Sonja, was verstehst Du denn unter stark verdünnten Düngegaben? Meine Amorphophallus bekommen ein mal die Woche 1500 µS. Liebe Grüße Michael

Montag, 12. November 2018, 09:19

Forenbeitrag von: »musa«

Nebentrieb bei A. juliae....

Hallo Bernhard, danke für die Entscheidungsfindung, hatte ja schon Bedenken zu schnippeln, aber der Gedanke an schnelle Blühgröße kann einen schon fertig machen. Der Trieb bleibt dran. Ich hoffe, dass ich jetzt genug Licht bieten kann, da einige der tropischen Arten gerade wieder austreiben und die Plätze an den LSR noch belegt sind. Denkst Du, dass es sinnvoll ist, die jüngeren Blätter, die höhere Photosyntheseleistungen haben, ans Licht zu stellen, oder stresst die Umstellerei die Pflanzen zu ...

Sonntag, 11. November 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »musa«

Nebentrieb bei A. juliae....

Hallo, meine große juliae (144g) treibt gerade wieder aus. Sie hat jetzt erst mal einen windigen Nebentrieb geschoben, der Haupttrieb beginnt jetzt zu wachsen. Würdet Ihr den kleinen kappen? An einer Teilung der Knolle bin ich ja eher nicht interessiert. Ist das sinnvoll oder ist das jetzt schon zu spät dafür; oder behindert das die Hauptknolle gar nicht??? Ganz witzig am Rande: Das zweite Foto ist die zweite Knolle, die ich heute geerntet hab, sie ist mit 81g deutlich kleiner, obwohl sie ziemli...

Sonntag, 11. November 2018, 11:34

Forenbeitrag von: »musa«

Muelleri, variabilis und borneensis aus Samen

...in Hydrotöpfen? Da musst wirklich konsequent sein; Gießen und Düngen passiert bei mir mehr nach Daumen mal Globalem Gießkannenprinzip, da müssten meine Knollen schnell schwimmen lernen. Beim Anziehen von Samen nehm ich auch Seramis, bei den größeren Knollen gabs da aber oft Wurzelprobleme; weshalb weiß ich nicht. Keine Sorge wegen der myos... Schönen Sonntag Michael

Sonntag, 11. November 2018, 01:59

Forenbeitrag von: »musa«

tropische Arten in reinem Sphagnum

Hallo Ralf, titanum, lambii, hewittii, borneensis, gigas, juliae, eburneus, hirsutus und John Tan stehen alle bei mir in Sphagnum, meist in 18 - 26 er Töpfen und machen sich sehr gut, Deine eburneus ist auch schon seit einiger Zeit in Sphagnum gewachsen. Die Knollen haben auch meist eine schöne weiße Farbe, nur hewittii bildet immer eine dicke Korkschicht, hat aber keine Probleme damit, bisher. Bin schon neugierig auf die neuen Knollen, da sich manchen schon regelmäßig selbst aus den Töpfen drüc...

Sonntag, 11. November 2018, 01:44

Forenbeitrag von: »musa«

Muelleri, variabilis und borneensis aus Samen

Hallo Sonja, beeindruckende Ergebnisse! Wirst Du in Seramis weiterkultivieren? ich bin wieder davon abgekommen, war beim Anziehen sehr begeistert davon, aber bei größeren Knollen gabs dann doch vermehrt Probleme. Michael

Samstag, 27. Oktober 2018, 09:07

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

wenn die Knolle schön prall aussieht, dann würde ichs so machen, wenn sie allerdings ihre Energie schon ins wacdhsende Blatt investiert hat, dann lass sie weiterwachsen. Mach das mal nach "Bauchgefühl", da liegt man meist richtig! Michael

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:29

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

Wenn das alte Blatt Matsch ist, dann ist es ja keine echte Zwangspause. Wenn Pause, dann bevor sie ein neues Blatt bildet, denn das kostet die Knolle viel Energie, die sie durch fehlendes Licht im Winter nicht erneuern kann, da braucht sie viel Zusatzlicht. Michael

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 10:41

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

Hallo Mistkäfer, hat Deine henryi auch schon Wurzelspitzen gezeigt? Wenn nicht hätte ich sie in Zwangspause geschickt, da bei mir im Winter einfach zu wenig Licht für ein ordentliches Wachstum ist. Wie groß ist die Knolle denn? Liebe Grüße Michael

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 10:33

Forenbeitrag von: »musa«

Frost- bzw. Winterhärte von Amorphophallusarten

Hallo Ortwin, Du schreibst was von Topf; hast Du die Knollen draußen im Topf oder im Garten gepflanzt? Das macht denke ich einen großen Unterschied, da ein Topf natürlich schnell durchfriert. Liebe Grüße Michael

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 09:47

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

Nicht schlecht! Deine Knolle kann sich sehen lassen. Michael

Dienstag, 23. Oktober 2018, 09:15

Forenbeitrag von: »musa«

Bunte Mischung - lauter Unbekannte

... hi Sonja; Die ongs sehn aber auch genial aus, freu mich auch immer wieder drauf. Dein Sphagnum macht sich immer noch sehr gut, wenngleich es in "Gefangenschaft" nicht so gut entwickelt wie im Freiland. Michael

Dienstag, 23. Oktober 2018, 09:10

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

Hallo Klaus, ich nehme mal an, dass die Bedingungen gleich waren, dann ist das schon faszinierend, was die Larven bewirkt haben, an die Knollen sind sie ja wohl nicht gegangen! Michael

Montag, 22. Oktober 2018, 10:39

Forenbeitrag von: »musa«

Ernte 2018

Hallo Klaus, eine meiner henryi's steht auch noch, die andere hatte kein Blatt, da sie geblüht hatte. Ist echt faszinierend, welche Massen an Knollen Du zustande bringst! Die beiden Töpde mit den Rosenkäferlarven - waren die Knollen im Frühjahr etwa gleich groß? Oder war eine schon größer... Liebe Grüße Michael

Montag, 22. Oktober 2018, 10:33

Forenbeitrag von: »musa«

Bunte Mischung - lauter Unbekannte

Hallo, ohne vorgreifen zu wollen, aber ich denke die Pflanzen beginnen scxhon einzuziehen, die Petiolen haben schon an manchen Stellen die typischen Rillen. Ich beende die Vegetationsperiode auch manchmal vorzeitig, wenn ich merke, dass der Stamm weich wird; der Grund ist simpel, ich topfe immer nur mehrere Töpfe gleichzeitig aus, um meine Wohnung nicht jeden Tag Putzen zu müssen, hab ja alles indoor. Und da sind auch welche dabei, die noch ein paar Tage halten würden. Ich denke aber, dass sobal...

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?