Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 58.

Montag, 1. Februar 2016, 19:40

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Amorphophallus konjac - grünliche Blüte?

Hallo miteinander, heuer blüht meine erste A. konjac. Ich habe die Knolle im Frühjahr 2013 erworben, im letzten Herbst hatte sie ein Gewicht von 1355 g. Interessant finde ich die Farbe der Knospe, bzw. der Spatha und des Spadix. Die sind nämlich grün überhaucht ( Spatha ) bzw. zumindest an der Spitze leuchtend grün ( Spadix )! Am Foto sieht die Farbe gelber aus als in natura. Ist das eine spezielle Form, oder verwächst sich das? Bin schon sehr gespannt wie die Blüte aussieht wenn sie geöffnet is...

Montag, 29. Juni 2015, 06:34

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Seramis als Subtrat für schwierige Arten ( titanum, gigas, decus-silvae etc.)

Zitat von »Mr. Titanum« Wenn ich mich recht entsinne, ist die Anleitung von Seramis aber so, dass man beim Umstellen / -topfen in Seramis den alten Ballen einfach mit Seramis in einem größeren Topf "umhüllt". Hallo Bernhard, diese Anleitungen sind für Leute gedacht die 'ne Hand voll "normaler" Zimmerpflanzen auf dem Fensterbrett stehen haben und mit dem Enttoften oder reinigen des Wurzelballens überfordert wären. Für Nerds wie uns Amorphophile gilt das nicht. Grüße Alex

Dienstag, 16. Juni 2015, 07:14

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Amorphophallus gigas

Hallo, ich hab' ja Anfang Mai von Bernhard ein A. gigas-Baby erhalten: index.php?page=Attachment&attachmentID=2408 Der Kleine hat das Blatt mittlerweile eingezogen, aber einen neuerlichen Trieb gebildet. Dieser Trieb sieht aus wie ein ganz gewöhnlicher Blatttrieb, entwickelt sich aber nun nicht mehr weiter. Das Pflänzchen steht in normaler Blumenerde. Wie sieht es eigentlich mit dem Umtopfen dieser Art aus? Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, oder soll ich besser warten bis das Blatt raus ist? Ich...

Mittwoch, 10. Juni 2015, 15:02

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Austrieb 2015

Hallo, bei mir haben meine Amorphophallus albus ihr Blatt schon entfaltet, A. konjac und A. bulbifer beginnen jetzt erst langsam mit dem Austrieb. Wobei kleinere Knollen da etwas schneller zu sein scheinen als größere ... Ebenso Typhonium venosum, die haben aber im März bzw. April teilweise geblüht. Meine Ende April mit Blütenknospe gekaufte Arisaema costatum ist schon verblüht und bildet derzeit Früchte aus. Zwei weitere vor Kurzem erhaltene Arisaema-Arten haben es auch erst wenige Zentimeter ü...

Freitag, 8. Mai 2015, 22:55

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Amorphophallus gene verändern.

Zitat von »foussi« Ist es möglich die gene einer amorphophallus zu verändern. Die Gene einer jeden bekannten Lebensform können verändert werden. Die Natur macht das ständig, das nennt man dann Evolution, und der Mensch macht das auch ab und an, das nennt man dann Gentechnik. Was Du aber wohl meinst ist ob sich empfindliche Amorphophallus-Arten an unser Klima gewöhnen lassen ...? Ich nehme an das ist bei dieser Gattung wie bei den meisten Pflanzengattungen, und sie lassen sich vielleicht ein wen...

Sonntag, 3. Mai 2015, 16:04

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Trauermücken?

Hallo, recht herzlichen Dank für Eure Antworten! Dann werde ich die Knollen nicht neu topfen. Die Töpfe stehen draußen auf der Terrasse. Verrottetes bzw. verrottendes Material ist zur Genüge im Substrat. Erst bis zur Knollenernte in Herbst wird es sich zersetzt haben. Wenn die Larven in diesem Fall - vorausgesetzt ich hab' Eure Antworten richtig verstanden - nicht an gesunde Knollen gehen stören sie mich nicht, und ich werde deshalb auch keine Chemie einsetzen. Ich habe mir nur Sorgen gemacht da...

Sonntag, 3. Mai 2015, 13:38

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Trauermücken?

Soll ich auch Knollen in frisches Substrat topfen die bereits Wurzeln gebildet haben? Ich müsste die Knollen ja auch abwaschen und habe Bedenken dass die Wurzeln dabei Schaden nehmen. Deshalb wäre mir eine Behandlung mit einem Pflanzenschutzmittel in diesem Fall ehrlich gesagt lieber. Grüße Alex

Sonntag, 3. Mai 2015, 09:29

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Trauermücken?

Hallo miteinander, ich hab' zwar einen Thread zum Thema Trauermücken gefunden, darin geht es aber um den Befall ruhender Knollen. Ich habe in den letzten Tagen meine Knollen getopft. Ich hatte noch ein paar Hände voll Substrat vom Vorjahr übrig, welches ich untergemischt habe. Das Substrat hat einen sehr hohen Holzanteil, und ich war bisher sehr zufrieden damit. Nach dem Umtopfen sind mir allerdings mehrere kleine Fliegen aufgefallen, die um die Töpfe flogen und immmer wieder auf dem Substrat la...

Montag, 27. April 2015, 13:13

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Knolle nach Blüte schrumpelig

Hallo Olvi, die Knolle hatte bei der Ernte im Herbst incl. Brutknollen gut 1650 g. Grüße Alex

Montag, 27. April 2015, 12:20

Forenbeitrag von: »Alex H.«

zwei Blütenknospen

Hallo, ich habe mich jetzt doch entschlossen die Blütenknospe abzuschneiden, schon alleine um einen Vergleich bezüglich Blattentwicklung und dem Zuwachs der Knolle zur zweiten, abgeblühten Knolle zu haben. Dabei ist mir etwas merkwürdiges aufgefallen: die Knolle hatte nicht nur eine große Blütenknospe, sondern zudem eine zweite, kleinere direkt daneben. Ich habe mal zwei Bilder gemacht: index.php?page=Attachment&attachmentID=2313 Dieses Bild zeigt die Knolle, rechts die Blattknospe, in der Mitte...

Samstag, 25. April 2015, 09:06

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Knolle nach Blüte schrumpelig

Hallo, eine meiner T. venosum hat soeben geblüht. Die Knolle war recht groß, und die Blüte hatte eine Höhe von 75 cm. Nun ist die Knolle durch die Blüte sehr ausgemergelt, schrumpelig und um einiges leichter. Nun schiebt meine zweite ebenso große T. venosum-Knolle auch eine Blütenknospe. Ich bin jetzt nicht sooo scharf auf die Blüte, wichtiger ist mir dass mir die Pflanze erhalten bleibt. Deshalb meine Frage: ist es sinnvoll die Blütenknospe zu entfernen um die Knolle zu schonen, oder schadet da...

Donnerstag, 16. April 2015, 07:28

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo, ich war eben im Garten um nachzusehen ob ich die Blüte vielleicht doch noch finde ... index.php?page=Attachment&attachmentID=2297 Grüße Alex

Donnerstag, 16. April 2015, 06:46

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Ronny, ich bin mir ganz sicher dass das eine Blüte war. Sie sah aus wie eine fünf bis sieben Zentimeter hohe ( incl. Blütenstiel ) und 3 mm breite fertige Blüte, nur eben proportional sehr schlank und komplett weiß. Das Hüllblatt war komplett um den Kolben gewickelt. Erst als ich den Kolben ausgewickelt hatte erkannte ich was ich da in der Hand hielt. Daher nehme ich auch eher an dass das keine normale im Entstehen begriffene Blüte war, sondern eine die warum auch immer nicht weiter gewach...

Mittwoch, 15. April 2015, 20:14

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo, ich könnt' mich ohrfeigen Meine D. vulgaris hat ja bereits im Herbst ein Blatt getrieben, dann herumgemickert, und das Blatt den Winter über behalten. Vor ein paar Wochen hat sie begonnen das Blatt einzuziehen. Es wurde welk und knickte dann seitlich ab. Heute habe ich mal dran gezogen, und das Blatt löste sich von der Knolle. Danach sah ich ein ca. 3 mm dünnes, weißes Irgendetwas aus der Erde schauen. Genau an der Stelle, an der zuvor das Blatt stand. Da ich nicht wusste was das ist hab'...

Dienstag, 10. März 2015, 17:34

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Dracunculus vulgaris wächst

Meine D. vulgaris hat schon im Herbst ausgetrieben, und stand den Winter über als kleines Pflänzchen im Gewächshaus - kalt aber frostfrei. Nun bin ich gespannt ob sie weiter wächst oder einzieht. Ich hab' die Pflanze vor zwei Jahren im Frühjahr als Knolle auf einem Pflanzenmarkt gekauft. Vielleicht läuft sie wegen dieses ungünstigen Zeitpunktes irgendwie neben der Spur ... Grüße Alex

Sonntag, 12. Oktober 2014, 01:10

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Ernte 2014

Die Knolle stand getopft in relativ billigem Substrat aus dem Discounter mit hohem Holzanteil. Jetzt im Herbst war vom Holz aber kaum mehr was zu sehen. Durch die Zersetzung wurde wohl jede Menge Stickstoff freigesetzt. Gedüngt habe ich fast wöchentlich etwa 0,25 %ig mit Blaukorn, welches ich im Gießwasser aufgelöst habe - also ca. 25 g auf 10 Liter Wasser. Der Topf stand allerdings ungeschützt auf der Terrasse und bekam zudem noch reichlich Regenwasser ab. Grüße Alex

Sonntag, 12. Oktober 2014, 00:37

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Ernte 2014

Hallo, hier ein Bild: Grüße Alex

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:01

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Ernte 2014

Hallo, ich konnte auch schon einen Teil meiner Knollen ernten, darunter noch kleine A. konjac, eine mittlere A. bulbifer, und zwei recht große normale T. venosum. Die T. venosum haben einen Durchmesser von ca. 16 Zentimeter, und wiegen jeweils - eine Woche nach der Ernte - mit Brutknollen 1550 g. Wie groß und schwer kann denn eine "normale" T. venosum-Knolle werden? Grüße Alex

Samstag, 13. September 2014, 10:30

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Aronstabgewächse in 3D

Super Sache, das mit dem Kreuzblick! Den kannte ich bisher so nicht. Vielen Dank! Grüße Alex

Sonntag, 10. August 2014, 13:31

Forenbeitrag von: »Alex H.«

Pflege von Dracunculus vulgaris

Hallo Andreas, dann werd' ich meinen Dracunculus mal machen lassen. Der wird sich ja offenbar ohnehin nicht beeinflussen lassen. Für den Winter kann ich ihm einen hellen frostfreien Platz im Gewächshaus bieten, wo er schon im letzten Winter gestanden hat. Grüße Alex

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?