You are not logged in.

Search results

Search results 1-14 of 14.

Tuesday, September 2nd 2008, 11:42am

Author: arumgrande

Knollen teilen sich?!?

Auch auf die Gefahr hin, gekreuzigt zu werden: KNOLLEN TEILEN SICH NICHT PUNKT Normaler ungestörter Ablauf, z.B. bei A.konjac: 1. Aus einer Knolle treiben 1 oder mehrere Blätter aus. 2. Während der Vegetationsperiode wird die alte Knolle aufgezehrt und (teilweise) bereits "kompostiert". "Was vergammelt, teilt sich nicht." 3. Das Blatt / Jedes Blatt (bei nicht mehr jugendlichen Knollen) speichert je 1 Knolle neu ab. 4. Diese Knollen haben oft - meist an Ausläufern - Brutknollen. Sonderfälle, beis...

Friday, August 22nd 2008, 6:55am

Author: arumgrande

reiner Kompost und Wurzelwachstum

Hallo Krabb, meine Konjacs wachsen alle in Kompost. Die großen und mittleren Knollen, also von 2 kg bis runter zu 100 g bekommen den frischen Kompost, die kleinen kriegen 1-jährig gebrauchten (s.o.) gemischt mit gebrauchter Kübelpflanzenerde. Und alle sind zufrieden darin. Mein Kompost enthält sehr hohe Anteile von Häcksel aus Gehölzschnittgut und dürren Stengeln von 1-jährigen und Stauden. Gedüngt wird mit aufgelöstem entec-Blaukorn. Gruß hermann

Saturday, December 15th 2007, 8:44pm

Author: arumgrande

Ab welcher größe Blüht A.titanum??

Hallo Sebastian: Einen Privaten in den USA weiß ich: ein Bill Weaver. Er hat die Pflanze im eigenen Gewächshaus großgezogen und dann zur Blüte in einem Botanischen Garten ausgestellt: http://botit.botany.wisc.edu/Titan_Arum_…st_of_Data.html " .... 2005. University of California Botanical Garden/Berkeley/California/USA. 7/14/2005. Named "Trudy the Titan". Spadix grew to 5 feet, 5 inches high. Grown by Bill Weaver/California and displayed in UC Berkeley Botanical garden. Spathe grew to 42 inches i...

Wednesday, October 24th 2007, 6:15am

Author: arumgrande

A.konjac 'Pinto'

Hallo Thorsten, hüte Dich vor dem Exotenforumoberamtsrat "Äitsch-doubleju-äitsch", dann kreist der Hammer! <Ironiemodus aus> Laß denen doch ihre Hippeastrum, die sind verrückt, und wir sind verrückt, man muß schon ein bißchen verrückt sein, um das alles mitzumachen: Wenn ich nur an Deine Kübelschleppereien im "Sommer" 2007 denke oder an meine 75 Kübel auf meinem Hüttendach ..... Ich gebe Dir ja recht mit dem Laub bei den Rittersternen. Ich hatte auch mal welche, und es war mir echt zu langweilig...

Monday, August 27th 2007, 8:16am

Author: arumgrande

Vermehren durch zerschneiden der Knolle?

Hallo Olvi, selbst mit - bei uns - empfindlicheren Pflanzen wird das in deren Heimat gemacht: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.geocities.com/rsmisra2000/pm3.html">http://www.geocities.com/rsmisra2000/pm3.html</a><!-- m --> aus <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.geocities.com/rsmisra2000/index.html">http://www.geocities.com/rsmisra2000/index.html</a><!-- m --> Was man natürlich nicht auf eine andere Gattung und auf unsere Verhältnisse übertragen kann. Andererseits, wenn ...

Monday, August 27th 2007, 7:50am

Author: arumgrande

2 Blätter aus einer Knospe!

Hallo Konjac-Freunde, einige Wochen später sind die 2 Blätter / ist der Zwilling voll ausgetrieben: (wieder zum Großklicken) [img]http://img.photobucket.com/albums/v304/arumgrande/th_IMG_0025.jpg[/img] [img]http://img.photobucket.com/albums/v304/arumgrande/th_IMG_0023.jpg[/img] Man sieht ganz genau, daß die Stiele unten fest verwachsen sind, aber auch dort bereits im Querschnitt 2 Rundungen erkennbar sind. Gruß hermann

Sunday, July 22nd 2007, 9:48pm

Author: arumgrande

2 Blätter aus einer Knospe!

Jetzt hat mein 3-kg-Knödel sich nach der Blüte im März endlich entschlossen auszutreiben, da habe ich eine merkwürdige Form unter den Knospenblättern ertastet. Der Austrieb war nicht spitz-keglförmig rund zu spüren sondern mehr abgeflacht, Da hatte ich schon eine 2. Blüte befürchtet. Jetzt ist die Pflanze ein Stück weiter, und da habe ich die Bescherung: 2 Blätter aus einer Knospe! Das sieht man auf den Bildern ganz deutlich, daß aus einem großen Hüllblatt 2 gleichgroße Blätter sprießen. (zum Gr...

Thursday, July 19th 2007, 8:58am

Author: arumgrande

Knollen - wie tief setzt Ihr die??

Hallo Detlef, auch ohne die "Riesenerfahrung mit vielen Arten" glaube ich, ich weiß 'was: Die größere Pflanztiefe hat auf jeden Fall statische Vorteile, es ist dann genügend Substrat über der alten Knolle, daß die Pflanze den vorübergehenden Hohlraum durch das Aufbrauchen der alten Knolle verkraftet ohne umzufallen. Ungünstig ist u.U. die niedrigere Temperatur, wodurch sich das Austreiben verzögert. Und bei Riesenknollen von 20 - 30 cm Dm wird wohl niemand auf die Idee kommen, diese 60 - 90 cm t...

Tuesday, April 17th 2007, 7:37am

Author: arumgrande

Amorphophallus albus

Hallo Kevin, Substrat ist ein kontroverses Thema, viele hier - und anderswo - schwören auf Mischungen mit Perlite, Sand, Kokohum, Einheitserde, Rindenmulch und was nicht noch alles in Säcken verkauft wird. Die Kollegen mögen Dir gerne über ihre Mischungen mitteilen, ich kann da nicht mithalten. Auf dem Bild siehst Du Gitterkisten 60 x 40 cm mit mehreren Lagen Zeitung ausgelegt und befüllt mit vorjährig-gebrauchter Kübelpflanzenerde ( für Sommerflor, konjacs, albus, bulbifer Typhoniums, Kübelpfla...

Tuesday, April 17th 2007, 6:15am

Author: arumgrande

Amorphophallus albus

Hallo Kevin, die Lagerung Deiner albus-Ausläufer an der Mutterknolle ist ok, da sind sie vor Austrocknung geschützt. Sobald sie allerdings austreiben, kannst Du sie auch abbrechen und getrennt eintopfen, siehe Foto. Die albus sind die in der linken Kiste im Bildhintergrund. Da hat jedes Pflänzchen eine eigene Knolle gebildet - logisch - und winzig-kleine Ausläuferchen! Gruß hermann index.php?page=Attachment&attachmentID=482

Monday, March 12th 2007, 9:44pm

Author: arumgrande

Geschmacklos

Hallo liebe Stinkerfreunde, jetzt bin ich aber doch auf der Leitung gestanden, aber gewaltig! Der Bernard ist schuld, der hat das alte Thema im Exotenforum wieder ausgegraben! (Thorsten, Du hattest doch dafür mal so ein gruftiges Bildchen, oder war das der Peter?). Und jetzt geht es uns wie dem Zauberlehrling (Goethe, nicht Schiller, wie ich geglaubt hätte! Na ja es geht doch nichts über eine gesunde Wer-wird-Millionär-Halbbildung!): "Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los" Und ob die ...

Monday, March 12th 2007, 7:02am

Author: arumgrande

Geschmacklos

Hallo Volker, Niels und Rene, sagt ihm doch Eure Meinung - im Exotenforum - hier bringt das doch nichts außer einer solidarischen Scheinaktion. Hier könnt Ihr Euch einig sein, fühlt Euch getroffen, und er nimmt unsere Favoriten gar nicht wichtig genug um hier zu antworten. Wahrscheinlich weiß er nichts von seinem "Glück", hier erwähnt zu werden! ( Zu dem, was ich von seinem (Schreib-)Stil halte, sage ich bewußt nichts!) Gruß hermann

Monday, August 7th 2006, 2:18pm

Author: arumgrande

Blattvergleich Freiland - Zimmer

Hallo Amorpho-Fans! Hier sind mal ein paar Fotos von konjacs verschiedener Standorte: (Alle Bilder zum Großklicken) Zimmerwuchs ( Pflanze wurde später erst rausgestellt und bleibt daher uner der Pergola, leichte Spinnmilbenschäden: [img]http://img.photobucket.com/albums/v304/arumgrande/th_DSCN0868.jpg[/img] Draußen ausgetrieben, volle Sonne bis nachmittags: [img]http://img.photobucket.com/albums/v304/arumgrande/th_DSCN0869.jpg[/img] Draußen ausgetrieben, volle Sonne bis spätnachmittags: [img]htt...

Friday, July 14th 2006, 7:16am

Author: arumgrande

A. bulbifer? Brandflecken? Spinnmilben?

Hallo Niels, Meine ( mehreren ) bulbifer aus verläßlicher Quelle ( Frank ) sind sehr variabel in der Stielmusterung. Auf zuviel Sonne haben sie mit Fiederblatt-Einrollen nach oben bzw. Blatt-Nichtausrollen reagiert. Jetzt stehen sie im Schatten größerer konjacs und sind glücklicher! Daß Deine Pflanzen die Schäden an den tieferliegenden Rändern haben, erinnert mich an meine konjacs in Zimmerkultur: Da fingen die Schäden ( Blatt-Nekrosen ) durch diese Biester auch immer vom Rand her an. Untersuch ...

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?