Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. August 2010, 14:39

Hilfe!

Halo
Ich habe vor einiger Zeit 16 Typhonium venosum. Sier waren in einem Becken das etwa 50 cm lang, 20cm breit und nur 5cm hoch war. Das raus nehmen hat Opfer gefordert ich musst leider die Wurzeln zerschneiden. Und nun geht etwa 50% von allen das Blatt ein. Es sieht so aus als würde der Stamm ausgesaugt. Hier die Bilder

Knolle mit wenig Wurzeln


Bas Blatt


Der ausgesaugte Stamm


Und noch von oben. Auf der linken Seite sind das Tochterknollen?

Momentan sind zwei außerhalb des Topfes schattig im Wintergarten verstaut.

Gruss Nic Und Bitte schnell antworten

2

Montag, 9. August 2010, 22:54

Re: Hilfe!

Ich weiß jetzt nicht genau was eigentlich die dringliche Frage ist... Wenn's darum geht was du mit den Knollen machen sollst, würd ich sie schleunigst wieder eintopfen. Mir sind letztes Jahr einige Typhoniums mehrfach in der Sonne versengt und die haben jedes mal wieder neu ausgetrieben. Sollten sie nun partout nicht mehr treiben wollen, kannst du mit dem Topfen auch nicht so viel verkehrt machen, denn Typhonium hab ich bishger nicht als besonders gammelfreudig wahrgenommen.

Das links sieht auch für mich aus wie Tochterknollen.

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. August 2010, 00:01

Re: Hilfe!

Danke
Deine Antwort hat meine Frage beantwortete.
Wen die Blätter ganz abgestorben sind kann ich sie ab schneiden und und sie treiben wider neu aus. Morgen kommen sie sofort wider in den Garten.
Vielen Dank

4

Dienstag, 10. August 2010, 02:01

Re: Hilfe!

Wenn die Knolle mit dem Blatt "fertig" ist, sollte es sich im Prizip von alleine lösen. Wenn du es zu früh abschneidest, könnte die Knolle eventuell noch dabei sein, Nährstoffe aus dem Blatt ein zu lagern.

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. August 2010, 11:28

Re: Hilfe!

ja das habe ich gewusst. DAs hat mir meine Tante immer gesagt, dass man bei den Knollen Pflanzen erst das Blatt abschneiden wen der Saft ganz zurück gezogen ist.

6

Dienstag, 10. August 2010, 18:10

Re: Hilfe!

Hallo Lei,

dass mit dem aus der Becken nehmen hättest du besser sein lassen, Aronstabgewächse mit Knollen ertragen während des Wachstums keine Störung des Wurzelwerks, das führt wie du selbst siehst zum abwerfen der Blätter.
Diejenigen Knollen deren Blätter jetzt braun werden treiben dieses Jahr nicht mehr aus, die sind schon im Ruhemodus, die würde ich jetzt schon trocken im Keller einlagern sobald die Blätter ganz eingezogen haben.

Gruss Rene

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. August 2010, 20:30

Re: Hilfe!

Danke für die Antwort
Und nächstes Jahr treiben sie wider normal aus und bekommen die grösseren auch eine Blüte?
Und Knolle auf dem Bild war eine Nacht im Wintergarten da sind die Wurzeln vertrocknet solle ich sie jetzt wider aus dem Garten nehmen?

8

Dienstag, 10. August 2010, 23:34

Re: Hilfe!

grab sie 10cm ein,im herbst laub drüber.sie werden auch nach strengen wintern austreiben.les auf wiki nach.die wachsen im himalya auf 2.300m noch vor!!!

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. August 2010, 23:58

Re: Hilfe!

Von dem ich sie habe, hat mir gesagt, dass die grossen im Winter wen man sie draussen lasst kaputt gehen.
Ich will sie sowieso in denn Keller stellen.

10

Samstag, 14. August 2010, 09:19

Re: Hilfe!

Es ist tatsächlich so dass grosse Knollen im Winter meist wegfaulen, wenn du im Keller überwinterst bist du auf der sicheren Seite.

Gruss Rene

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. August 2010, 14:16

Re: Hilfe!

Halo zusammen hier noch mein neustes Up-date

Die die ich im garten ausgesetzt habe, wo auch das Blatt abgestorben ist sehne genau gleich aus.
Die auf diesem Bild ist jetzt ca. 3 Wochen im Keller und heute habe ich noch den restlichen Stiel weggenommen und heraus kam etwas grünes. Was bedeutet das?





Gruss nic

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 786

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. August 2010, 07:15

Re: Hilfe!

Hallo Nic,

das ist der Knollen Wink mit dem Zaunpfahl: Das Grüne nach oben ! ! !

Eine alte Gärtnerweisheit, die man am ersten Tag der Lehre lernt.... ;-)

Aber im Ernst... das ist nur die neue Knospe. Die Chloroplasten sind grün geworden, da die Knolle belichtet wurde. Also alles in Ordnung; Du kannst die Knolle bis zum Frühjahr "vergessen"; sie wird dann durch den Austrieb der Knospe zeigen,daß sie (mit den Grünen nach oben!) getopft werden möchte.

Happy storing, Bernhard.

13

Dienstag, 24. August 2010, 09:02

Re: Hilfe!

setze sie 20cm tief ein mit laub bedecken.kommt locker wieder.wenn du einen garten hast!

Lei

Schüler

  • »Lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Wohnort: Langenthal, Schweiz

Hobbys: Botanik, interessante Pflanzen sammeln, zeichnen, spazieren,

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 24. August 2010, 12:49

Re: Hilfe!

halo
Einen Garten habe ich aber der ist ziemlich klein.
Nochmals ne Frage. Im Garten ist eine grössere Knolle vergraben und bei ihr ist auch das Blatt abgefallen soll ich sie jetzt auch raus nehmen oder erst mit den anderen zusammen. Sie hat auch Wurzeln gebildet.

Gruss nic

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?